Paul Sereno


Paul Sereno
Paul Sereno (2007)

Paul Callistus Sereno (* 11. Oktober 1957 in Naperville bei Chicago) ist ein US-amerikanischer Paläontologe. Sereno veröffentlichte die wissenschaftliche Erstbeschreibung einer Reihe von Dinosauriern und anderen ausgestorbenen Wirbeltieren. Mit der Aufstellung höherer Taxa gab er zugleich bedeutende Impulse zum modernen Verständnis der Verwandtschaftsbeziehungen dieser Tiere.

Eine breitere Öffentlichkeit erreicht Sereno mit einer medienwirksamen Inszenierung der Paläontologie, so posiert er für die Presse mit einem an die populäre Filmfigur Indiana Jones erinnernden Hut und entsprechendem Gestus vor Saurierknochen. Sereno ist Professor für Paläontologie und Evolutionstheorie an der University of Chicago und ist explorer-in-residence von National Geographic. Er ist mit seiner früheren Studentin Gabrielle Lyon verheiratet.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Paul Sereno ist der Sohn eines Postzustellers und galt als wenig ambitionierter Schüler. Er studierte zunächst Kunst und Biologie an der Northern Illinois University. Bei einer Museumsführung mit Blick hinter die Kulissen entdeckte er seine Faszination für die Paläontologie. Er setzte seine Studien im Fach Geologie an der Columbia University fort, wo er 1987 promovierte, und arbeitete für das American Museum of Natural History in New York City. Seit 1988 lehrt er an der University of Chicago.

Wissenschaftliche Arbeit

1988 begann Sereno mit Ausgrabungen in Argentinien, wo er den frühen Dinosaurier Eoraptor und ein vollständiges Skelett von Herrerasaurus entdeckte. Zusammen mit Andrea B. Arcucci untersuchte Sereno 1994 das Fossil von Lagosuchus lilloensis und stellte einige anatomische Unterschiede zu anderen Lagosuchus-Arten fest, weshalb er die Art in die von ihm aufgestellten Gattung Marasuchus einordnete. Von 1990 bis 2003 beschrieb er (zum Teil als Co-Autor) bei insgesamt sechs Expeditionen nach Marokko und in den Niger Gattungen wie Afrovenator, Jobaria, Suchomimus, Deltadromeus und den Krokodilverwandten Sarcosuchus. 2001 führte es ihn nach West- und Zentralindien, wo er unter anderem den Raubdinosaurier Rajasaurus entdeckte. In den letzten Jahren grub er in der Wüste Gobi in der Inneren Mongolei (China) und in Tibet. Sereno leitete Expeditionen auf fünf Kontinenten und schrieb die wissenschaftliche Erstbeschreibung von mehr als zwanzig fossilen Arten. Sein übergeordnetes Ziel ist es jedoch, die Kenntnisse über die Verwandtschaftsverhältnisse der Dinosaurier zu vertiefen.

Publikationen

Sereno schrieb neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen auch eine Reihe populärwissenschaftlicher Artikel in den Zeitschriften National Geographic Magazine und Natural History sowie etliche Buchartikel. Ausdruck für sein Bemühen, seine Entdeckungen auch der breiten Öffentlichkeit zuzuführen, ist die 1998 zusammen mit seiner Frau gegründete gemeinnützige Organisation Project Exploration mit dieser Zielsetzung.

Auszeichnungen

Paul Sereno erhielt als Anerkennung für seine Forschungsarbeit eine Vielzahl von Ehrungen, darunter den Teacher of the Year Award der Chicago Tribune 1993, 1996 den Titel „Chicagoan of the Year“ („Chicagoer des Monats“) des Chicago Magazine, er wurde 1997 in den „Century Club“ des Newsweek Magazine aufgenommen und im selben Jahr vom People Magazine zu den „50 Most Beautiful People“ („50 schönsten Menschen“) gezählt. Das Boston Museum of Science verlieh ihm den Walker Prize für außerordentliche Beiträge zur Paläontologie und die Columbia University die Universitätsmedaille für Exzellenz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Sereno — Saltar a navegación, búsqueda Paul Sereno en 2007. Paul Callistus Sereno (* 11 de octubre de 1957) es un paleontólogo estadounidense que ha descubierto varias nuevas especies de dinosaurios y otros reptiles en varios continentes. Hijo de un… …   Wikipedia Español

  • Paul Sereno — Paul Callistus Sereno (born October 11 1957) is an American paleontologist who is the discoverer of several new dinosaur species on several continents. He has conducted excavations at sites as varied as Inner Mongolia, Argentina, Morocco and… …   Wikipedia

  • Paul Sereno — en 2007. Paul C. Sereno, né le 11 octobre 1957, est un paléontologiste américain, « inventeur » de plusieurs nouvelles espèces de dinosaures, sur plusieurs continents. Il a, par exemple, extrait des os fossiles de pattes de dinosaures… …   Wikipédia en Français

  • Paul C. Sereno — Paul Callistus Sereno (* 11. Oktober 1957 in Naperville bei Chicago) ist ein US amerikanischer Paläontologe. Sereno veröffentlichte die wissenschaftliche Erstbeschreibung einer Reihe von Dinosauriern und anderen ausgestorbenen Wirbeltieren. Mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Callistus Sereno — (* 11. Oktober 1957 in Naperville bei Chicago) ist ein US amerikanischer Paläontologe. Sereno veröffentlichte die wissenschaftliche Erstbeschreibung einer Reihe von Dinosauriern und anderen ausgestorbenen Wirbeltieren. Mit der Aufstellung höherer …   Deutsch Wikipedia

  • Paul C. Sereno — Paul Sereno Paul C. Sereno, né le 11 octobre 1957, est un paléontologiste américain, « inventeur » de plusieurs nouvelles espèces de dinosaures, sur plusieurs continents. Il a, par exemple, extrait des os fossiles de pattes de… …   Wikipédia en Français

  • Sereno — (von lat. serenus „heiter“) ist ein Name, der unter anderem von folgenden Personen getragen wird: Sereno I., Bischof von Nola im 5. Jahrhundert Sereno II., Bischof von Nola im 6. Jahrhundert Sereno Edwards Dwight (1786–1850), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sereno, Paul — ▪ 1994       With the relish of a paleontologist unearthing a grungy but valuable fossil, Americans in 1993 blew the dust off the mystique of dinosaurs and made them into pop culture icons. The appeal of dinosaurs, especially to the young, was… …   Universalium

  • Paul-Emile Deiber — Paul Émile Deiber Théâtre Par catégories Personna …   Wikipédia en Français

  • Paul-Émile Deiber — Paul Émile Deiber, né le 1er janvier 1925 à La Broque, est un comédien français. Sommaire 1 Biographie 1.1 Carrière à la Comédie Française 1.2 …   Wikipédia en Français