Peanuts


Peanuts

Peanuts (engl. für Erdnüsse) ist in der englischen (und seit einigen Jahren auch deutschen) Umgangssprache ein Ausdruck für Kleinigkeiten oder unbedeutende Geldsummen.

Es wurde 1994 zum Unwort des Jahres erklärt. Hilmar Kopper, damaliger Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG, benutzte den Ausdruck „Peanuts“ im Zuge der Insolvenz des Immobilienunternehmers Jürgen Schneider für offene Handwerkerrechnungen im Wert von 50 Millionen DM (inflationsbedingt heute ca: 32,9 Millionen Euro). Diese Zahl setzte Kopper in Relation zu den gesamten Forderungen in Höhe von 5 Milliarden DM (inflationsbedingt heute ca: 3,3 Milliarden Euro), die Handwerkerrechnungen entsprachen also nur einem Prozent der Gesamtsumme. Die Deutsche Bank bezahlte die Handwerkerrechnungen jedoch.

Weiterverwendung

Die Tarifverhandlungen im Jahr 1996 für die Beschäftigten im Bank- und Versicherungsgewerbe stellte die damalige Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) in Anspielung auf Koppers Äußerungen unter das Motto „Peanuts für alle, bar auf die Kralle“.

Carlo Rola inszenierte 1996 unter dem Titel Peanuts – die Bank zahlt alles den Skandal um Utz Jürgen Schneider als Filmsatire mit Ulrich Mühe in der Hauptrolle.

Für die Werbekampagne „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ der Frankfurter Allgemeine Zeitung ließ sich Hilmar Kopper auf einem Berg Erdnüsse ablichten.[1][2][3]

Einzelnachweise

  1. Zum 65. nochmal in turbulente Zeiten vom 9. März 2000 im Manager Magazin
  2. "Mr. Peanuts" hängt an der Macht vom 10. März 2005 auf Spiegel Online
  3. "FAZ"-Anzeigen: Schöner verstecken zu Werbezwecken / "FAZ"-Werbemotive: Die Klugen und die Köpfe von Martin U. Müller auf Spiegel.de, Stand: 17. November 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peanuts — Saltar a navegación, búsqueda Peanuts Formato Tira de prensa con posteriores recopilaciones en álbumes Primera edición Entre el 2 de octubre de 1950 y el 13 de febrero de 2000 Editorial United Feature Syndicate Tradición estadounidense Género… …   Wikipedia Español

  • peanuts — pea‧nuts [ˈpiːnʌts] noun [uncountable] informal a very small amount of something, usually money: • Some of the best investments are made for peanuts. • Their earnings are peanuts compared with the salaries of the top managers. * * * peanuts UK US …   Financial and business terms

  • peanuts — informal a paltry sum of money. → peanut peanuts small pieces of styrofoam used as packing material. → peanut …   English new terms dictionary

  • Peanuts — Peanuts(Pl):1.⇨Pfennig(II,1)–2.⇨Nichtigkeit(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Peanuts — a humorous US ↑cartoon strip (=a set of drawings that tell a story in a newspaper or magazine) by Charles Schultz, about a boy called Charlie ↑Brown, who is nice but not very confident and often unlucky. Other characters include his dog Snoopy,… …   Dictionary of contemporary English

  • Peanuts — Infobox comic strip title= Peanuts caption= The Peanuts gang Top row: Woodstock, Snoopy, and Charlie Brown Bottom row: Franklin, Lucy van Pelt, Linus van Pelt, Peppermint Patty, and Sally Brown author= Charles M. Schulz website=… …   Wikipedia

  • Peanuts — Pour les articles homonymes, voir Peanuts (homonymie). Peanuts …   Wikipédia en Français

  • Peanuts — Это статья о комиксе. Об одноимённом музыкальном дуэте см. The Peanuts. Peanuts Персонажи комикса …   Википедия

  • Peanuts — Belanglosigkeit; Bagatelle; Kleinigkeit; Pillepalle (umgangssprachlich); Kleinkram (umgangssprachlich); Kinkerlitzchen (umgangssprachlich); Unwichtigkeit; Lappalie; …   Universal-Lexikon

  • Peanuts — I hated one of my summer jobs as a kid because it paid peanuts. The full expression is that if you pay peanuts, you get monkeys. It is a fairly derogatory way of saying that manual labour doesn t need to be bright and doesn t need a lot of pay.… …   The American's guide to speaking British