PearPC

PearPC
PearPC
Entwickler Stefan Weyergraf, Sebastian Biallas und andere
Aktuelle Version 0.5.0
(13. Juli 2011[1])
Betriebssystem Windows, POSIX (Linux/BSD/Unixoide), BeOS
Kategorie Emulator
Lizenz GPL (Freie Software)
pearpc.sf.net
Entwicklungsgeschichte

PearPC ist ein Emulator, der einen kompletten Macintosh-Computer einschließlich des PowerPC-Prozessors auf x86-Computern simuliert. Der Name Pear (englisch: Birne) ist ein Wortspiel, das sich auf Apple (Apfel) bezieht.

PearPC emuliert derzeit wahlweise einen G3- oder G4-Prozessor, eine IDE-Schnittstelle, Maus/Keyboard, Netzwerk-Karten und eine PCI-Grafikkarte. Im Moment ist es möglich Mac OS X, Darwin und verschiedene Linux-Versionen zu installieren. Der emulierte Rechner ist in der Lage, über seine Netzwerkkarte eine Internetverbindung des Host-Rechners mitzubenutzen.

Für die Umsetzung des PowerPC-Befehlssatzes können zwei verschiedene CPU-Module verwendet werden: Zum einen ein plattformunabhängiger Interpreter, der es erlaubt, PearPC auf beliebigen Architekturen einzusetzen, der aber sehr langsam ist (etwa 500 Mal langsamer). Zum anderen gibt es einen speziell optimierten JIT-Compiler für x86-CPUs, welcher etwa einen Wirkungsgrad von 10 Prozent erreicht. Zum produktiven Einsatz ist PearPC, dessen Weiterentwicklung seit Dezember 2005 aufgrund der Verfügbarkeit von MacOS X für Intel ruht, ungeeignet.

Einzelnachweise

  1. PearPC - PowerPC Architecture Emulator, PearPC 0.5.0!: http://pearpc.sourceforge.net/index.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • PearPC — Dernière version 0.5.0 (13 juillet 2011) [ …   Wikipédia en Français

  • PearPC — Тип Эмулятор Разработчик Sebastian Biallas, Stefan Weyergraf, Cassondra Foesch Написана на C++, C, Ассемблер Операционная система Linux, FreeBSD, Microsoft Windows Первый выпуск …   Википедия

  • PearPC — Saltar a navegación, búsqueda PearPC es un emulador de PowerPC para la arquitectura X86, desarrollado por Sebastian Biallas y Stefan Weyergraf es de código abierto y está liberado bajo la licencia GPL. Sistemas operativos que puede emular: Mac OS …   Wikipedia Español

  • PearPC — es un emulador de PowerPC para la arquitectura X86, desarrollado por Sebastian Biallas y Stefan Weyergraf es de código abierto y esta liberado bajo la licencia GPL. Sistemas operativos que puede emular: ● Mac OS X 10.3 ● Mandrake Linux para PPC ● …   Enciclopedia Universal

  • PearPC — infobox software name = PearPC caption = PearPC Screenshot latest release version = 0.4.0 latest release date = December 20, 2005 license = GNU General Public License website = [http://pearpc.sourceforge.net/ pearpc.sf.net] use = EmulatorPearPC… …   Wikipedia

  • CherryOS — The CherryOS logo CherryOS was a PearPC based PowerPC G4 processor emulator for x86 Microsoft Windows platforms, announced on October 12, 2004. It was released to the public on March 9, 2005 and development stopped on May 6, 2005.[1] The program… …   Wikipedia

  • D64 — Als Emulator (von lat. aemulare, „nachahmen“) wird in der Computertechnik ein System bezeichnet, das ein anderes nachahmt. Das nachbildende System erhält die gleichen Daten, führt die gleichen Programme aus und erzielt die möglichst gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Emulieren — Als Emulator (von lat. aemulare, „nachahmen“) wird in der Computertechnik ein System bezeichnet, das ein anderes nachahmt. Das nachbildende System erhält die gleichen Daten, führt die gleichen Programme aus und erzielt die möglichst gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kompatibilitätsschicht — Als Emulator (von lat. aemulare, „nachahmen“) wird in der Computertechnik ein System bezeichnet, das ein anderes nachahmt. Das nachbildende System erhält die gleichen Daten, führt die gleichen Programme aus und erzielt die möglichst gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mac OS — MacOS redirects here. For the American humanities teaching program, see Man: A Course of Study. Mac OS Company / developer Apple OS family Mac OS (System 1–7, Mac OS 8–9) …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»