Peder Pedersen

Peder Pedersen
Medaillenspiegel
Radsportler
DanemarkDänemark Dänemark
Bahn-Radweltmeisterschaften
Bronze 1969 Brno Sprint
Silber 1970 Leicester Sprint
Silber 1971 Varese 1000-Meter-Zeitfahren
Gold 1974 Montreal Sprint
Silber 1975 Lüttich Sprint
Olympische Spiele
Gold 1968 Mexiko-Stadt Mannschaftsverfolgung

Peder Pedersen (* 3. November 1945 in Nørre Nærå bei Otterup) ist ein ehemaliger dänischer Radrennfahrer.

Peder Pedersen wurde 1974 Weltmeister sowie zweimal (1970 bei den Amateuren und 1975 bei den Profis) Vize-Weltmeister im Sprint und 1971 im 1000-Meter-Zeitfahren bei Bahn-Radweltmeisterschaften zwischen 1969 und 1975 und auch Europameister im Sprint im Jahre 1975. Außerdem nahm er 1964, 1968 und 1972 an Olympischen Spielen teil; 1968 errang er mit dem dänischen Bahnvierer die Goldmedaille. Er war zehnmal Dänischer Meister im Sprint und je einmal Dänischer Meister im 1000-Meter-Zeitfahren sowie mit dem Bahnvierer. Am 27. Juni 1974 stellte er in Rom über 1000 Meter mit stehendem Start einen Weltrekord mit 1.07,49 Minute auf.

Nach während er seiner Laufbahn als aktiver Sportler ging Pedersen in den Polizeidienst und stieg bis zum Chef der Verkehrspolizei von Fünen auf.

Von 1977 bis 1992 war Pedersen zudem Nationaltrainer der Danmarks Cykle Union (DCU), von 1977 bis 1990 auch Vorstandsmitglied der DCU sowie schließlich von 1990 bis 2006 ihr Präsident. Von 1993 bis 1997 war er zudem Mitglied des Amateur-Boards der Union Cycliste Internationale sowie seit 2005 deren Management-Komitees.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Peder Pedersen — (26 April 1971 in Randers, Denmark) is a Danish film director, best known for his humorous music videos and commercials.Since 1996 he has directed over 400 commercials for international brands such as Kellogg s, Carlsberg, Lego, McDonald s, Bayer …   Wikipedia

  • Peder Pedersen — Peder Pedersen …   Wikipédia en Français

  • Pedersen — ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Pedersen ist ein patronymisch gebildeter Name mit der Bedeutung Sohn des Peter. Der Name tritt vor allem im skandinavischen Sprachraum auf. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J …   Deutsch Wikipedia

  • Peder Winstrup — Peder (Pedersen) Winstrup (30 April 1605 28 December 1679) was Bishop of Lund in Scania during a period spanning both Danish and Swedish sovereignty of the region. Winstrup was born in Copenhagen and was a son of Peder Jensen Winstrup, Bishop of… …   Wikipedia

  • Peder Oluf Pedersen — Born 19 June 1874(1874 06 19) Sig …   Wikipedia

  • Peder Johan Pedersen Holmesland — (1833 ????) was a Norwegian politician for the Liberal Party.He was born in Holme in 1833 as the youngest brother of Søren Pedersen Jaabæk and Simon Pedersen Holmesland, [http://www.eskeland.net/tng/getperson.php?personID=I7068 tree=fd Genealogy] …   Wikipedia

  • Pedersen — is a patronymic surname, meaning son of Peder , and may refer to:* Bjarne Bent Rønne Pedersen, better known as Bjarne Liller (1935 1993) banjo player and singer in Papa Bue s Viking Jazz Band * Bjarne Pedersen (b. 1978) Danish speedway rider *… …   Wikipedia

  • Peder Lunde Junior — Peder Lunde (* 9. Februar 1942) ist ein norwegischer Segler, der 1960 Olympiasieger wurde. Die Segelregatten der Olympischen Spiele 1960 fanden im Golf von Neapel statt. Erstmals im Olympischen Programm war die Bootsklasse Flying Dutchman (FD).… …   Deutsch Wikipedia

  • Peder Lunde junior — Peder Lunde (* 9. Februar 1942) ist ein norwegischer Segler, der 1960 Olympiasieger wurde. Karriere Die Segelregatten der Olympischen Spiele 1960 fanden im Golf von Neapel statt. Erstmals im Olympischen Programm war die Bootsklasse Flying… …   Deutsch Wikipedia

  • Peder Ree Pedersen — (1 April 1913 ndash; 19 June 1976) was a Norwegian politician for the Christian Democratic Party.He served as a deputy representative to the Norwegian Parliament from Rogaland during the term 1954 ndash;1957. Halfway through the term, in 1956, he …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»