Peitz


Peitz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Peitz
Peitz
Deutschlandkarte, Position der Stadt Peitz hervorgehoben
51.86666666666714.41666666666761
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Spree-Neiße
Amt: Peitz
Höhe: 61 m ü. NN
Fläche: 13,38 km²
Einwohner:

4.597 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 344 Einwohner je km²
Postleitzahl: 03185
Vorwahl: 035601
Kfz-Kennzeichen: SPN
Gemeindeschlüssel: 12 0 71 304
Adresse der Amtsverwaltung: Schulstraße 6
03185 Peitz
Webpräsenz: www.peitz.de
Bürgermeister: Bernd Schulze (parteilos (von FDP aufgestellt))
Lage der Stadt Peitz im Landkreis Spree-Neiße
Burg Briesen Dissen-Striesow Döbern Drachhausen Drehnow Drebkau Felixsee Forst Groß Schacksdorf-Simmersdorf Guben Guhrow Heinersbrück Hornow-Wadelsdorf Jämlitz-Klein Düben Jänschwalde Kolkwitz Neiße-Malxetal Neuhausen Peitz Schenkendöbern Schmogrow-Fehrow Spremberg Tauer Teichland Tschernitz Turnow-Preilack Welzow Werben WiesengrundKarte
Über dieses Bild
Ein Teich und das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde von der Maustmühle gesehen
Der Festungsturm der ehemaligen Festung

Peitz, niedersorbisch Picnjo, ist eine Stadt im Landkreis Spree-Neiße, Brandenburg, Deutschland mit rund 4.700 Einwohnern. Peitz ist Sitz des seit 1991 bestehenden Amtes Peitz.

Inhaltsverzeichnis

Politik

Stadtverordnetenversammlung

Kommunalwahl 2008
Wahlbeteiligung: 53,7 %
 %
40
30
20
10
0
26,4%
25,8%
25,6%
22,2%
Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu 2003
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
+2,7%
+6,0%
-13,8%
+5,1%
Anmerkungen:
d 2003: PDS

Der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Peitz besteht einschließlich des Bürgermeisters aus 17 Stadtverordneten bei folgender Sitzverteilung.

(Stand: Kommunalwahl am 28. September 2008)

Wappen

Das Wappen wurde am 2. November 1992 genehmigt.

Blasonierung: „In Rot eine goldene dreitürmige Burg mit geschlossenem blauen Tor auf grünem Schildfuß; auf dem blauen Spitzdach des Mittelturmes mit goldenem Knauf ein goldener Vogel, beseitet von den Ziffern 8 und 5; die Seitentürme mit blauen Kuppeldächern, mit goldenen Knäufen und linkshin gewendeten Fahnen.“[2]

Städtepartnerschaften

Kultur und Geschichte

  • Von der Festung Peitz sind der Festungsturm und die im 16. Jahrhundert errichtete Malzhausbastei erhalten. Der 36,20 Meter hohe Festtungsturm mit bis zu 6,22 Meter dicken Außenmauern enthält in seinem Kern Teile des ehemaligen Bergfrieds der Peitzer Burg aus dem 13. Jahrhundert. Im Zuge des Festungsbaus erhielt er in den Jahren 1559 bis 1562 seine heutige Gestalt.
  • Historischer Altstadtkern der Stadt Peitz
    • klassizistisches Rathaus von 1804, der Ostgiebel wurde 1850 im Stil der Tudorgotik umgestaltet
    • evangelische Stadtkirche, neuromanischer Backsteinbau, errichtet 1854 bis 1860 nach Plänen von Friedrich August Stüler
  • Hüttenmuseum Peitz (ehem. Hüttenwerk in Peitz), technisches Denkmal
  • Fischereimuseum Peitz (eröffnet am 24. März 2006)
  • das Peitzer Teichgebiet ist mit rund 1000 ha das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands.
  • ein Gedenkstein aus dem Jahr 1948 auf dem Städtischen Friedhof erinnert an acht deutsche Wehrdienstverweigerer, die im Frühjahr 1945 auf Befehl von General Ferdinand Schörner erschossen wurden.

Siehe auch: Liste der Baudenkmale in Peitz mit den in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Denkmälern. Peitz ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ des Landes Brandenburg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der Bahnhof Peitz-Ost liegt an der Bahnstrecke Cottbus–Guben. Der ehemalige Bahnhof Peitz an der zwischen Cottbus-Willmersdorf und Grunow stillgelegten Bahnstrecke Cottbus–Frankfurt (Oder) ist seit dem 30. Mai 2000 außer Betrieb. Durch Peitz verläuft die Bundesstraße 168.

Persönlichkeiten

Literatur

  • Franz Groger: Urkundliche Geschichte der Stadt und Festung Peitz. 1. Teil. Verlag Reinh. Richter's Wwe. Peitz N.-L. 1913.
  • Beiträge zur Chronik der Stadtgeschichte Peitz. Herausgeber: Kulturbund der DDR, Ortsgruppe Peitz. Cottbus 1983.

Weblinks

 Commons: Peitz – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg: Bevölkerung im Land Brandenburg am 31. Dezember 2010 nach amtsfreien Gemeinden, Ämtern und Gemeinden (PDF; 31,71 KB), Stand 31. Dezember 2010. (Hilfe dazu)
  2. Wappenangaben auf dem Dienstleistungsportal der Landesverwaltung des Landes Brandenburg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peitz — Peitz,   sorbisch Pịcnjo [ ts ], Stadt im Landkreis Spree Neiße, Brandenburg, 65 m über dem Meeresspiegel, am Nordrand des Niederlausitzer Braunkohlengebiets, 6 500 Einwohner; Hüttenmuseum (1520 1859 Eisenhüttenwerk zur Verarbeitung von… …   Universal-Lexikon

  • Peitz — Peitz, Stadt im Kreise Kottbus des Regierungsbezirks Frankfurt (preußische Provinz Brandenburg), an der Malx, mit königlichem Eisenwerke, Tuchfabriken, Leinweberei, großen Deichen in der Nähe; 2500 Ew.; sonst Festung, 1764 geschleift …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Peitz — Peitz, Stadt im preuß. Regbez. Frankfurt, Landkr. Kottbus, am östlichen Ende des Spreewaldes, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bentschen Kottbus und Frankfurt a. O. Großenhain, hat eine schöne evang. Kirche, Amtsgericht, Oberförsterei, bedeutende …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peitz — Peitz, Stadt im preuß. Reg. Bez. Frankfurt, (1905) 2843 E., Amtsgericht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Peitz — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt Wappen = Wappen Peitz.png lat deg = 51 |lat min = 52 |lat sec = 00 lon deg = 14 |lon min = 25 |lon sec = 00 Lageplan = Bundesland = Brandenburg Landkreis = Spree Neiße Amt = Peitz Höhe = 61 Fläche = 13.38… …   Wikipedia

  • Peitz — Original name in latin Peitz Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.85841 latitude 14.41138 altitude 64 Population 5179 Date 2011 07 07 …   Cities with a population over 1000 database

  • Peitz — Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Brandenburg) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Peitz — m. DE Picno …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Peitz (Begriffsklärung) — Peitz steht für eine Stadt im Landkreis Spree Neiße, Brandenburg, Deutschland, siehe Peitz Peitz ist der Familienname folgender Personen: Christian Peitz (* 1974), deutscher Autor und Hörspiel Produzent Dominic Peitz (* 1984), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Peitz (Amt) — Peitz is an Amt ( municipal federation ) in the district of Spree Neiße, in Brandenburg, Germany. Its seat is in Peitz.The Amt Peitz consists of the following municipalities: #Drachhausen #Drehnow #Heinersbrück #Jänschwalde #Peitz #Tauer… …   Wikipedia