Perineum

Perineum
Muskeln des männlichen Perineums (Mensch)
Muskeln des weiblichen Perineums (Mensch)

Das Perineum (von griechisch perinéum „Damm“) oder der Damm ist die Region zwischen After und den äußeren Geschlechtsorganen bei Säugetieren. Beim Mann ist dies die Region zwischen Anus und Hodensack (Skrotum), bei der Frau die zwischen Anus und dem hinteren Schamspaltenwinkel.

Neben der bedeckenden Haut, die reichlich sensibel innerviert ist, besteht das Perineum hauptsächlich aus Muskeln, die zur Beckenbodenmuskulatur gehören. Die Muskeln des Perineums untergliedern sich in Muskeln der Analregion und in Muskeln der urogenitalen Region.

Das Perineum gilt bei beiden Geschlechtern als erogene Zone. Die Innervation erfolgt vor allem über Äste des Nervus pudendus, darüber hinaus beteiligen sich der Nervus ilioinguinalis, Nervus genitofemoralis, Nervus cutaneus femoris posterior und die Nervi anococcygei. Beim Mann kann eine Erektion durch Druck auf das Perineum verstärkt werden. Bei Berührung kommt es zu einem reflektorischen Zusammenziehen des äußeren Afterschließmuskels (Musculus sphincter ani externus), dem sogenannten Perinealreflex.

Bei Geburten kann es durch die starke Dehnung der Scheide zu einem Dammriss kommen. Manchmal wird daher vorbeugend ein Dammschnitt vorgenommen.

Perinealhernie

Eine Perinealhernie ist eine Hernie des Beckenbodens mit Ausstülpung des Perineums. Sie ist bei unkastrierten männlichen Haushunden relativ häufig. Der Bruch erfolgt entweder zwischen Musculus sphincter ani externus und Musculus levator ani oder zwischen Musculus levator ani und Musculus coccygeus.

Literatur

L. Richard Drake, Wayne Vogl, Adam W. M. Mitchell: Gray ́s Anatomie für Studenten mit Studentconsultzugang. Urban&FischerVerlag 2007, ISBN 978-3-437-41231-8


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Perineum — The muscles of the male perineum Gray s subject #120 424 Artery …   Wikipedia

  • perineum — region of the body between the anus and the genital organs, 1630s, from M.L. perinaeon, L.L. perineum (c.440), from Gk. perinaion, perinaios, from peri near (see PERI (Cf. peri )) + inan to carry off by evacuation, of unknown origin …   Etymology dictionary

  • Perineum — Per i*ne um, n. [NL., fr. Gr. ?, ?.] (Anat.) The region which is included within the outlet of the pelvis, and is traversed by the urinogenital canal and the rectum. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • perineum — [per΄ə nē′əm] n. pl. perinea [per΄ə nē′ə] [ModL < LL perinaeon < Gr perineon < peri , around + inein, to discharge, defecate] the region of the body between the thighs, at the outlet of the pelvis; specif., the small area between the… …   English World dictionary

  • Perineum — The area between the anus and the scrotum in the male and between the anus and the vulva (the labial opening to the vagina) in the female. An episiotomy is a surgical procedure to widen the outlet of the birth canal to facilitate delivery of the… …   Medical dictionary

  • Perineum — Pe|ri|ne|um 〈n.; s, ne|en; Anat.〉 = Damm (3) [neulat.; zu grch. perinaion] * * * Pe|ri|ne|um, das; s, …nea u. …neen [griech. peri̓neon] (Anat.): ↑ Damm (2) zwischen After u. äußeren Geschlechtsteilen. * * * …   Universal-Lexikon

  • Perineum — Pe|ri|ne|um das; s, Plur. ...nea u. ...neen <über nlat. perineum aus gr. períneon »Raum zwischen After u. Wurzel des männlichen Glieds«> Damm, Weichteilbrücke zwischen After u. äußeren Geschlechtsteilen (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Perineum — tarpvietė statusas T sritis gyvūnų anatomija, gyvūnų morfologija atitikmenys: lot. Perineum ryšiai: platesnis terminas – dubuo …   Veterinarinės anatomijos, histologijos ir embriologijos terminai

  • Perineum — tarpvietė statusas T sritis gyvūnų anatomija, gyvūnų morfologija atitikmenys: lot. Perineum ryšiai: platesnis terminas – šlapimo ir lytinių organų aparatas siauresnis terminas – dubens diafragma siauresnis terminas – dubens fascija siauresnis… …   Veterinarinės anatomijos, histologijos ir embriologijos terminai

  • perineum — noun (plural perinea) Etymology: Middle English, from Late Latin perinaion, from Greek, from peri + inan to empty out; perhaps akin to Sanskrit iṣṇāti he sets in motion Date: 15th century an area of tissue that marks externally the approximate… …   New Collegiate Dictionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»