Personenverkehr


Personenverkehr

Der Personenverkehr (Personenbeförderung) ist die allgemeine Bezeichnung für die Ortsveränderung (Beförderung) von Personen und umfasst die technischen, technologischen, organisatorischen und ökonomischen Bedingungen der Personenbeförderung (u. a. Verkehrsmittel) und die zu befördernden Personen selbst.

Aufteilung der Verkehrsleistung im Personenverkehr in Deutschland auf die Verkehrsarten: Straße (gelb), Schiene (blau), Luftverkehr (rot)

Unterscheidungsmerkmale sind beispielsweise

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist hierbei noch am weitesten differenziert: zu ihm werden der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) (insbesondere der Regional-Express, die Regionalbahn und die S-Bahn) und der Straßenpersonennahverkehr (ÖSPV) (insbesondere die U-Bahn, die Stadtbahn, die Straßenbahn, der Oberleitungsbus und der Linienbus) gerechnet.

Die von öffentlichen Verkehrsmitteln beförderten Personen werden als Fahrgäste bzw. Passagiere bezeichnet.

Vom Personenverkehr zu unterscheiden ist der Güterverkehr.

Das Verkehrsvolumen im Personenverkehr nahm europaweit von den frühen 1990ern bis Anfang des neuen Jahrtausends um nahezu 20 % zu.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Europäische Umweltagentur (Hrsg.): EEA Briefing 3/2004 - Verkehr und Umwelt in Europa. Kopenhagen 2004.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Personenverkehr — (passenger traffic; trafic des voyageurs; traffico dei viaggiatori). Unter P. wird im allgemeinen die Beförderung von Reisenden und ihres Gepäcks verstanden. Die deutschen Bahnen rechnen auch die Beförderung von Hunden in Begleitung von Reisenden …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Personenverkehr — Per|so|nen|ver|kehr 〈m. 1; unz.〉 Beförderung von Personen durch Verkehrsmittel; Ggs Güterverkehr * * * Per|so|nen|ver|kehr, der (Verkehrsw.): der Personenbeförderung dienender Verkehr. * * * Personenverkehr,   Beförderung von Personen mit… …   Universal-Lexikon

  • Personenverkehr — ⇡ öffentlicher Personennahverkehr, ⇡ Straßenverkehr …   Lexikon der Economics

  • Personenverkehr — Per|so|nen|ver|kehr …   Die deutsche Rechtschreibung

  • SBB Personenverkehr — Schweizerische Bundesbahnen SBB[1] Unternehmensform Aktiengesellschaft gem. SBBG[2] …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB-Personenverkehr AG — Artikel hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte: Geschichte, Die ÖBB Holding AG, Bahnhofsoffensive, etc ÖBB Holding AG …   Deutsch Wikipedia

  • Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr — Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Folgendes muss noch verbessert werden: Kategorien, Links, Quellen. Kuebi [∩ · Δ] 21:00, 26 …   Deutsch Wikipedia

  • Flankierende Maßnahmen zum freien Personenverkehr — Dieser Artikel betrifft Aspekte des politischen Systems der Europäischen Union, die sich möglicherweise durch den Vertrag von Lissabon ab 1. Dezember 2009 verändert haben. Bitte entferne diesen Hinweis erst, nachdem du überprüft hast, dass …   Deutsch Wikipedia

  • Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr — Basisdaten Titel: Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr Abkürzung: BOKraft Art: Bundesrechtsverordnung Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Preis- und Erlösmanagement Personenverkehr — Als Preis und Erlösmanagement Personenverkehr (Kurzform PEP) bezeichnete die Deutsche Bahn in den Jahren 2002 und 2003 ein im Dezember 2002 eingeführtes Tarifsystem im Schienenpersonenfernverkehr. Nach Umsatz und Fahrgastverlusten wurde das… …   Deutsch Wikipedia