Peter Kraemer


Peter Kraemer

Peter Kraemer (* 28. Oktober 1901 in Bonn; † 6. September 1990 in Bonn-Beuel) war ein deutscher Politiker (FDP, später CDU). Er war von 1969 bis 1975 Oberbürgermeister der Stadt Bonn.

Kraemer besuchte das Beethoven-Gymnasium seiner Geburtsstadt und studierte nach dem Abitur in Köln Nationalökonomie. Als Generalvertreter eines saarländischen Keramikunternehmens ging er anschließend für 16 Jahre nach Spanien, dann nach Amerika, Nordafrika und Vorderasien. Zwischen 1941 und 1944 war er Direktor des Unternehmens in Luxemburg und Dresden. Nach dem Krieg arbeitete er in der Versicherungswirtschaft.

Von 1946 bis 1956 war er Mitglied des Beirates der Industrie in der Industrie- und Handelskammer und Vorsitzender des Interessenverbandes der Industriebetriebe. 1952 wurde er in den Stadtrat gewählt und Bürgermeister. Er engagierte sich vor allem in den Bereichen Wohnungsbau, Verkehr und Wirtschaftspolitik. Anfang der 1960er Jahre wechselte er von der FDP zur CDU. Nach der kommunalen Neuordnung 1969 übernahm der erfahrene Kommunalpolitiker das Amt des Oberbürgermeisters der stark vergrößerten Stadt Bonn. Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt wurde er am 9. Juli 1975 zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt ernannt. Kraemer fand seine letzte Ruhestätte auf dem Alten Friedhof in Bonn.

Quellen

  • Nachrufe in Bonner Rundschau und General-Anzeiger Bonn im September 1990

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kraemer — ist der Familienname folgender Personen: Ado Kraemer (1898–1972), deutscher Schachkomponist Adolf Kraemer (Industrieller) (1798–1876), deutscher Eisenindustrieller Adolf Kraemer (Agrarwissenschaftler) (1832–1910), Schweizer Agrarwissenschaftler… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Krämer — ist der Name folgender Personen: Peter Krämer (Theologe) (* 1942), deutscher Theologe und Hochschullehrer Peter Krämer (Germanist) (1944–2010), österreichischer Germanist und Hochschullehrer Peter Krämer (Unternehmer) (* 1946), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Joseph Eilender — (* 27. April 1767 in Bonn; † 8. November 1831 in Bonn) war Jurist und 1816 kommissarischer Oberbürgermeister von Bonn. Eilender besuchte bis 1783 das Maximilian Gymnasium seiner Geburtsstadt und studierte dort auch an der Universität. Ohne… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Maria Busen — (* 6. Juni 1904 in Köln; † 7. November 1967 Bonn) war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1949 bis 1967 Abgeordneter im Landtag von Nordrhein Westfalen und war außerdem von 1951 bis 1956 Oberbürgermeister von Bonn. Leben Busen machte… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Stockhausen — (* 26. Oktober 1898 in Bonn; †  2. August 1961 ebendort) war einer deutscher Politiker (CDU) und von 1948 bis 1951 Oberbürgermeister von Bonn. Leben und Wirken Der Sohn eines Fuhrmanns absolvierte nach der Volksschule zunächst eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kraemer-Gruppe — Rechtsform GmbH Gründung 1941 in Köln Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Hübotter — (* 15. Januar 1928 in Hannover; † 11. Juli 2002 ebenda) war ein deutscher Architekt. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Weblinks 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Zihlmann — (* 29. Mai 1938 in Basel) ist ein Schweizer Jurist und Publizist. Leben Zihlmann war nach Studien in Basel, New York und Paris zuerst als Rechtskonsulent eines Chemiekonzerns und dann in einer Handelsfirma, ab 1973 als selbständiger Rechtsanwalt …   Deutsch Wikipedia

  • Gold-Kraemer-Stiftung — Rechtsform: gemeinnützige Stiftung Zweck: Unterstützung von geistig und körperlich behinderten sowie armen, alten und kranken Menschen Vorsitz: Johannes Ruland …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wilhelm Kraemer — Jahrhunderthalle, Frankfurt Iduna Hochhaus …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.