Peter O’Connor


Peter O’Connor

Peter O’Connor (* 18. Oktober 1874 in Millom, Cumbria, England; † 9. November 1957 in Waterford, Irland) war ein irischer Leichtathlet, der in den Sprungdisziplinen erfolgreich war.

O’Connor wuchs in Ashtown im County Wicklow in Irland auf. Er trat 1896 der Gaelic Athletic Association bei. Ein Jahrzehnt lang war er ein herausragender Sportler im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland. Er gewann von 1901 bis 1906 die Meisterschaft der britischen Amateur Athletic Association im Weitsprung und 1903 und 1904 auch den Titel im Hochsprung.

Inhaltsverzeichnis

Der Weltrekord

1901 sprang O’Connor mit 7,51 Meter erstmals Weltrekord im Weitsprung. Er steigerte sich über 7,54 auf 7,60 Meter. Am 5. August 1901 sprang er in Dublin 7,61 Meter weit. Als 1912 die International Amateur Athletics Federation (IAAF) die erste offizielle Weltrekordliste veröffentlichte, wurde auch der Sprung von Peter O’Connor aufgenommen, nachdem bis dahin niemand weiter gesprungen war.

Dieser erste offizielle Weltrekord im Weitsprung hielt fast 20 Jahre bis am 23. Juli 1921 Edward Gourdin mit 7,69 Meter weiter sprang. Nur die legendären Sprünge von Jesse Owens (8,13 Meter im Jahr 1935) mit 25 Jahren und von Bob Beamon (8,90 Meter im Jahr 1968) mit 23 Jahren hatten noch länger Bestand. Als Britischer Rekord wurde die Leistung erst vom Waliser Lynn Davies 1962 überboten. Als irischer Rekord überdauerte O’Connors Weite bis 1990, als Carlos O’Connell 7,63 Meter sprang.

Olympische Zwischenspiele 1906

Drei irische Athleten, John Daly, Con Leahy und Peter O’Connor fuhren zu den Olympischen Zwischenspielen 1906 nach Athen. Dort erfuhren sie, dass nur anerkannte Nationale Olympische Komitees startberechtigt waren. Sie durften demnach nicht für Irland antreten, sondern starteten für das Vereinigte Königreich.

O’Connor wurde im Weitsprung mit 7,025 Meter Zweiter hinter dem US-Amerikaner Meyer Prinstein, der 7,20 Meter sprang. Im Hochsprung, den Leahy gewann, startete auch O’Connor, kam aber nicht unter die besten acht Springer. Schließlich gewann O’Connor den Dreisprung mit 14,075 Meter vor Leahy, der 13,98 Meter sprang.

Nach 1906 gewann O’Connor keine Titel mehr. Er blieb dem Weitsprung und der irischen Leichtathletik aber als Funktionär und Kampfrichter verbunden.

Peter O’Connor war 1,84 m groß und wog 76 kg. Von Beruf war O’Connor Rechtsanwalt in Waterford.

Bestleistungen

  • Hochsprung: 1,88 Meter
  • Weitsprung: 7,61 Meter
  • Dreisprung: 14,63 Meter

Literatur

  • Manfred Holzhausen: Weltrekorde und Weltrekordler - Hochsprung/Weitsprung. Grevenbroich 1999
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics. Berlin 1999 (publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter O'Connor — Peter O’Connor (* 18. Oktober 1874 in Millum, Cumbria, England; † 9. November 1957 in Waterford, Irland) war ein irischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,84 hatte er ein Wettkampfgewicht von 76 kg. Peter O’Connor wuchs in Ashtown im… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter O'Connor — (October 24, 1872 November 9, 1957) was an Irish athlete who set a long standing world record for the long jump and won two Olympic medals in the 1906 Games.Early careerBorn in Millom, Cumberland, England on 24 October 1872, O Connor grew up in… …   Wikipedia

  • Peter O'Connor — (né le 24 octobre 1872 et décédé le 9 novembre 1957) était un athlète irlandais, qui fut champion olympique du triple saut. Jeux olympiques Jeux olympiques intercalés de 1906 à Athènes  Grece !Grèce …   Wikipédia en Français

  • Peter S. Connor — Infobox Military Person name= Peter Spencer Connor born= birth date|1932|9|4 died= death date and age|1966|3|8|1932|9|4 placeofbirth= Orange, New Jersey placeofdeath= DOW in Vietnam placeofburial= caption= Peter S. Connor, Medal of Honor… …   Wikipedia

  • Peter O'Connor (psychologist) — Dr. Peter A. O’Connor is a psychologist with a private psychotherapy practice in Melbourne, Australia. O Connor was born in Melbourne in 1942. A graduate of Melbourne University, he was Director of Counselling at the Marriage Guidance Council of… …   Wikipedia

  • Connor Wickham — Nombre Connor Neil Wickham Nacimiento 31 d …   Wikipedia Español

  • Connor Court Publishing — is an Australian husband and wife publishing company based in the small town of Ballan, Victoria.[1] The owners are Anthony and Brigid Cappello, and John Roskam of the conservative Institute of Public Affairs sits on the editorial board.[2][3]… …   Wikipedia

  • Connor O'Neill — Neighbours character Portrayed by Patrick Harvey Introduced by Stanley Walsh Duration 2002–06 First appear …   Wikipedia

  • Peter Pan — is a fictional character created by Scottish novelist and playwright J. M. Barrie (1860–1937). A mischievous boy who flies and magically refuses to grow up, Peter Pan spends his never ending childhood adventuring on the small island of Neverland… …   Wikipedia

  • Connor Undercover — Main characters Format Teen sitcom Action comedy Created by Suzanne Bolch John May …   Wikipedia