Peter Pelinka


Peter Pelinka

Peter Pelinka (* 17. November 1951 in Wien, Österreich) ist Journalist, Autor und Chefredakteur des Nachrichtenmagazins News.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Pelinka studierte Geschichte und Politikwissenschaften und ist seit 1979 als Journalist tätig.

Er war von 1980 bis 1990 Redakteur der Arbeiter-Zeitung, dem damaligen Parteiorgan der SPÖ, und von 1990 bis 1991 deren Chefredakteur. 1992 wurde er Chefredakteur des größten österreichischen Nachrichtenmagazins News. Peter Pelinka wechselte am 1. April 2006 von News zu Format (im gleichen Verlag) und war dort Chefredakteur.[1] Am 24. Februar 2010 wurde er ein zweites Mal zum News-Chefredakteur ernannt.[2]

Von 1997 bis 2000 moderierte er die ORF-Sendung Zur Sache und von 2002 bis 2006 die Sendung Offen gesagt. Die Nachfolgesendung Im Zentrum wird nun ebenfalls von ihm moderiert. Des Weiteren ist er Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik an der Universität Wien.

Auszeichnungen

Weblinks

Quellen

  1. News Networld: Die Führungscrew von Format ist komplett
  2. Peter Pelinka wird „News“-Chefredakteur

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pelinka — ist der Familienname folgender Personen: Anton Pelinka (* 1941), Politikwissenschaftler und ehemaliger Dekan an der Universität Innsbruck Peter Pelinka (* 1951), Chefredakteur des Nachrichtenmagazins News Diese Seite ist eine Begrif …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisky-Peter-Wiesenthal-Affäre — Als Kreisky Peter Wiesenthal Affäre wurde ein 1975 ausgebrochener Konflikt zwischen dem sozialdemokratischen österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky und dem Wiener „Nazi Jäger“ und ÖVP Anhänger Simon Wiesenthal bezeichnet, in dem es um die… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Identität — bezeichnet das „Wir Gefühl“, welches Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder österreichischer Herkunft (Altösterreicher, Auslandsösterreicher) entwickeln und welches sie subjektiv von Mitgliedern anderer Staaten und teilweise auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Nation (Österreich) — Der Österreichische Bundesadler ist ein Symbol der Republik Österreich. Er hat sich seit 1945 auch zu einem nationalen Symbol entwickelt.[1] Die Österreichische Nation ist ein Überbegriff für kollektive kulturelle, soziale, historische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Nation — Der Österreichische Bundesadler ist ein Symbol der Republik Österreich. Er hat sich seit 1945 auch zu einem nationalen Symbol entwickelt.[1] Die Österreichische Nation ist ein Überbegriff für kollektive kulturelle, soziale, historische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichisches Volk — Der Österreichische Bundesadler ist ein Symbol der Republik Österreich. Er hat sich seit 1945 auch zu einem nationalen Symbol entwickelt.[1] Die Österreichische Nation ist ein Überbegriff für kollektive kulturelle, soziale, historische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pea–Peq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Format (Zeitung) — Format − das Magazin für Politik, Wirtschaft Wissen Beschreibung Wochenmagazin für Wirtschaft und Geld Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeiterzeitung — Die Arbeiter Zeitung (AZ) war das Zentralorgan der österreichischen Sozialdemokraten. Sie wurde als Nachfolgerin der 1889 verbotenen Zeitschrift „Gleichheit“ von Victor Adler in Wien gegründet und erschien am 12. Juli 1889 zum ersten Mal. Seit 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Waldheimaffäre — Als Waldheim Affäre wird der in der österreichischen und internationalen Politik ausgetragene Konflikt anlässlich der österreichischen Wahl zum Bundespräsidenten 1986 bezeichnet. Bestandteil der Affäre waren einerseits die Aufdeckung des… …   Deutsch Wikipedia