Peter Warren


Peter Warren

Peter Warren (* 21. November 1935 in Hempstead, New York) ist ein amerikanischer Bassist und Cellist des Modern Jazz und der neuen Improvisationsmusik.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Warren stammt aus einer Musikerfamilie, debütierte mit 17 Jahren in der Carnegie Hall und studierte am Adelphi College und an der Juilliard School. Er arbeitete zunächst als Cellist im Bereich der klassischen Musik, etwa als Mitglied des Atlanta Symphony Orchestra. Er wechselte dann das Genre und spielte, zunächst in den Shows von Las Vegas, Kontrabass. 1966 ging er mit dem Orchester von Tommy Dorsey auf Tournee, um anschließend bis 1969 bei Dionne Warwick zu arbeiten. Daneben studierte er bei Chuck Israels, spielte bei Herbie Mann und bildete mit David Izenzon und acht weiteren Bassisten die New York Bass Revolution. 1970 siedelte er nach Europa über. Dort spielte er sein Debütalbum Bass Is (gemeinsam mit drei weiteren Kontrabassisten) ein. Weiterhin arbeitete er mit Jean-Luc Ponty, mit Joachim Kühn, mit Terumasa Hino, mit John Tchicai und mit der Schweizer Gruppe „Wiebelfetzer“, mit Tomasz Stańko und Edward Vesala, mit Albert Mangelsdorff und Masahiko Satō sowie mit Rolf Kühn, mit denen er auch Platten für europäische Labels aufnahm. Er trat auch mit Carla Bley, Michel Portal und Anthony Braxton auf. Nach seiner Rückkehr nach New York City 1974 gehörte er der Band Jack DeJohnettes an, mit dem er Alben wie „Special Edition“ (1979) oder „Tin Can Alley“ (1980) aufnahm und bis 1983 international auf Tournee ging und Festivals bespielte. 1981 nahm er sein dem Andenken an Stu Martin gewidmetes Album „Solidarity“ auf, das hochkarätig besetzt ist. 1982 gründete er mit John Scofield und Mike Stern eine eigene Fusion-Band. Später wandte er sich der Improvisationsmusik zu und arbeitete in der Region Boston mit einer Vielzahl von Musikern, darunter auch mit Ken Vandermark. 1994 gründete er zwei Improvisationsensembles, die Cheap Suit Serenaders und Elastic Consort. Mit Matt Samolis, dem Flötisten von Elastic Consort, beschäftigte er sich eingehend mit dem Stahlcello, einer Klangskulptur aus gestimmten Stahldrähten und Becken. In den letzten Jahren hat sich sein Interesse hauptsächlich auf das gestrichene Spiel von Becken gerichtet. Derzeit (2008) tritt er mit dem Metal and Glass Ensemble und dem Glenn Dickson Acoustic Ambient Ensemble auf.

Warren war als Dozent an verschiedenen europäischen und amerikanischen Hochschulen sowie als Autor der Fachzeitschrift „Bass Player“ aktiv.

Diskographische Hinweise

als Sideman
  • Albert Mangelsdorff Spontaneous (1971, Enja)
  • Tomasz Stańko TWET – Polish Jazz vol. 39 (1976)

Lexigraphische Einträge

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter Warren — may refer to:*Peter Warren (Royal Navy officer) (c. 1703–1752), British naval officer *Peter Warren (radio) (born 1939), Canadian investigative journalist and radio host *Peter Warren (artist), American contemporary funk o metric artist …   Wikipedia

  • Peter Warren — Portrait de Peter Waren. Sir Peter Warren, officier de marine, commandant de l’escadre britannique à Louisbourg, île Royale (île du Cap Breton) en 1745. Né en 1703 ou 1704. Mort le 29 juillet 1752 à Dublin, Irlande. Warren commença sa carrière à… …   Wikipédia en Français

  • Peter Warren Dease — Saltar a navegación, búsqueda Peter Warren Dease (Michilimackinac, isla Mackinac, Míchigan, 1 de enero de 1788 Côte Sainte Catherine, 17 de enero de 1863) fue un explorador y comerciante de pieles estadounidense que participó en la exploración… …   Wikipedia Español

  • Peter Warren Dease — Born January 1, 1788(1788 01 01) Michilimackinac (present day Michigan, United States) Died January 17, 1863(1863 01 17) (aged 75) Côte Sainte Catherine, Canada Nationality Canadian …   Wikipedia

  • Peter Warren (radio) — Peter Warren (born 1939) is a Canadian investigative journalist, private investigator, former talk radio host and member of the Canadian Association of Broadcasters Hall of Fame.BiographyBorn in London to an English family, one of three sons,… …   Wikipedia

  • Peter Warren Dease — (1er janvier 1788 17 janvier 1863) était un marchand de fourrures et explorateur de l Arctique. Lien externe Bibliographie sur le site Dictionnaire biographique du Canada en ligne …   Wikipédia en Français

  • Peter Warren (Royal Navy officer) — Admiral Sir Peter Warren, KB (1703 or 1704 ndash; 29 July 1752) was a British naval officer from Ireland who commanded the naval forces in the attack on the French fortress of Louisbourg, Nova Scotia in 1745. He later sat as MP for Westminster.He …   Wikipedia

  • Peter Warren Hatcher — Infobox character name = Peter Warren Hatcher series = Fudge books caption = Peter Hatcher first = Tales of a Fourth Grade Nothing last = cause = creator = Judy Blume portrayer = Jake Richardson (TV series) episode = nickname = Pee tah (by Fudge… …   Wikipedia

  • Dease, Peter Warren —    D In charge of New Caledonia for Hudson s Bay Company, 285. MS Succeeds William Connolly, 224; chief factor, 1828, 224; his explorations of Arctic coast, 224 225.    Bib.: Narrative of Discoveries on the North Coast of America; Bryce, Hudson s …   The makers of Canada

  • Warren (Familienname) — Warren ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia