Petroica macrocephala


Petroica macrocephala
Maorischnäpper
Petroica macrocephala macrocephala

Petroica macrocephala macrocephala

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Schnäpper (Petroicidae)
Gattung: Petroica
Art: Maorischnäpper
Wissenschaftlicher Name
Petroica macrocephala
(Gmelin, 1789)

Der Maorischnäpper (Petroica macrocephala) ist ein neuseeländischer Singvogel aus der Familie der Schnäpper.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der 13 cm lange und 11g schwere Maorischnäpper ist ein Vogel mit großem Kopf und kurzen Schwanz. Das Männchen ist am Kopf und Rücken dunkel, an der Unterseite weiß gefärbt. Kehle und Brust sind gelblich, in den schwarzen Flügeln erscheint eine weiße Flügelbinde. Das Weibchen ist an der Oberseite braun und an der Unterseite blasser gefärbt.

Die einzelnen Unterarten sehen zum Teil sehr unterschiedlich aus, so ist die Unterart Petroica macrocephala dannefaerdi , die auf den Snaresinseln vorkommt, völlig schwarz.(siehe:[1])

Vorkommen

Dieser Standvogel bewohnt Wälder und offene Waldlandschaften in Neuseeland.

Verhalten

Der Maorischnäpper zeigt kaum Furcht vor Menschen und verhält sich neugierig bis aggressiv.

Die Nahrung besteht vorwiegend von Wirbellosen, die er auf Bäumen oder am Boden sucht. Im Herbst und Winter frisst er auch kleine Früchte.

Fortpflanzung

Der Maorischnäpper bleibt in der Regel ein Leben lang mit seinem zusammen im selben Revier. Während der Brutzeit von August bis Januar baut das Weibchen ein unförmiges Nest in einer Baumhöhle, auf einem abgebrochenen Ast oder zwischen dicken Schlingpflanzen. Es besteht aus Zweigen, Rindenstücken, Federn und Moos und wird mit Spinnweben zusammengehalten. Während des Bebrüten der drei bis fünf Eier wird das Weibchen vom Männchen gefüttert. In einer Saison wird bis zu zweimal gebrütet.

Literatur

  • Colin Harrison & Alan Greensmith: Vögel. Dorling Kindersly Limited, London 1993,2000, ISBN 3-831-00785-3
  • Bryan Richard: Vögel. Parragon, Bath, ISBN 1-405-45506-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Petroica macrocephala — Saltar a navegación, búsqueda ? Petroica carbonera P. m. macrocephala (macho de la subespecie de la isla Sur …   Wikipedia Español

  • Petroica macrocephala — Miro mésange …   Wikipédia en Français

  • Petroica macrocephala — maorinė petroika statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Petroica macrocephala angl. tomtit vok. Maorischnäpper, m rus. маорийская петроика, f pranc. miro mésange, m ryšiai: platesnis terminas – petroikos …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Petroica — Petroica …   Wikipédia en Français

  • Petroica — Saltar a navegación, búsqueda ? Petroica Petroica goodenovii …   Wikipedia Español

  • Petroica — macrocephala …   Wikipédia en Français

  • Petroica traversi —   Petroica traversi …   Wikipedia Español

  • Petroica — Taxobox name = Petroica image width = 220px image caption = Petroica longipes regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Aves ordo = Passeriformes familia = Petroicidae genus = Petroica genus authority = Swainson, 1829 subdivision ranks =… …   Wikipedia

  • Miro mésange — Miro mésange …   Wikipédia en Français

  • Maorischnäpper — Petroica macrocephala macrocephala Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unte …   Deutsch Wikipedia