Pfarrkirche St. Martin


Pfarrkirche St. Martin

Martins-Kirchen sind überwiegend sehr alte Kirchen und dienten bei ihrer Gründung meist als Mutterkirchen (Sendkirchen). Namenspatron ist in der Regel Martin von Tours (316/317–397), der seinen Mantel geteilt hat, der Schutzheilige der Reisenden, der Reiter, der Armen und Bettler, oder der Hl. Martin I. (um 600–655), Papst und Märtyrer. Oft sind es Kirchen, die der Armenmission dienten oder Stationen an Handelswegen waren. Nach manchen von ihnen wurde der jeweilige Ort benannt, sie sind in der Liste der Orte namens Sankt Martin zu finden.

Auch evangelische Kirchen, die nach der Reformation gebaut wurden, tragen diesen Namen, der sich in solchen Fällen jedoch auf den Vornamemn von Martin Luther bezieht.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Die bekannteste deutsche Martinskirche ist der Mainzer Dom. Aber auch in vielen anderen Städten und Dörfern gibt es Kirchen dieses Patrons.

Alphabetisch nach Ort:

Österreich

Schweiz

Italien

Estland

England

Frankreich

Niederlande

Kroatien

Ortskirchen siehe Sveti Martin

Slowakei

Siehe auch

Weblinks

  1. http://www.KircheNeukirchen.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfarrkirche St. Martin (Langenargen) — Pfarrkirche St. Martin Die katholische Pfarrkirche St. Martin in Langenargen ist eine barocke Kirche. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Aulendorf) — Pfarrkirche und Schloss Aulendorf Die Pfarrkirche St. Martin ist die katholische Kirche in Aulendorf in Baden Württemberg, an Schloss Aulendorf angebaut und eines der Wahrzeichen der Stadt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Engers) — Pfarrkirche St. Martin, Blick auf das südliche Querhaus Engers in einem Kupferstich von Merian um 1650 Die Pfarrkirche St. Martin im Neuwieder Stadtteil En …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Villach) — Pfarrkirche St. Martin in Villach …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Dudelange) — Pfarrkirche St. Martin in Dudelange Die Pfarrkirche St. Martin in Dudelange im Großherzogtum Luxemburg ist eine katholische Kirche, die 1904 erbaut wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Deutschfeistritz) — Die Pfarrkirche im September 2011 Die Pfarrkirche St. Martin ist die katholische Pfarrkirche von Deutschfeistritz in der Steiermark. Sie ist dem heiligen Martin geweiht.[1] Inhaltsverz …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Tannheim) — Sankt Martin Die katholische Pfarrkirche St. Martin in Tannheim im Landkreis Biberach (Baden Württemberg) wurde in den Jahren von 1700 bis 1702 gebaut und am 25. September 1705 geweiht. Sie ist eine der ersten barocken Kirchen im süddeutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Baindlkirch) — Chor und Seitenaltäre Rückblick nach Westen …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Zyfflich) — Die Pfarrkirche St. Martin in Zyfflich Türsturz über d …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche St. Martin (Neukirchen vorm Wald) — 48.68739413.384081 Koordinaten: 48° 41′ 15″ N, 13° 23′ 3″ O …   Deutsch Wikipedia