Phex


Phex
Phex Phex.png
Phex search pane screenshot.PNG
Die Suchoberfläche von Phex (GNU/Linux-KDE-KStep)
Basisdaten
Entwickler Phex Development Team
Aktuelle Version 3.4.2.116
(1. Februar 2009)
Betriebssystem Cross-platform
Kategorie Peer-to-Peer
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
www.phex.org

Phex ist ein Peer-to-Peer File-Sharing-Client für das Gnutella-Netzwerk. Es ist eine freie Software und ohne Spy- oder Adware. Phex wird unter der GNU General Public License veröffentlicht.

Phex basiert auf Java-Technologie und ist daher auf vielen verschiedenen Systemen verfügbar, die eine J2SE-1.4-Laufzeitumgebung anbieten. Dazu gehören unter anderem Windows, Mac OS X, Linux und diverse weitere Unix-Systeme.

Phex unterstützt Downloads mittels „swarming“, was bedeutet, dass Teile der Datei von verschiedenen Peers gleichzeitig heruntergeladen werden können. Dadurch beschleunigt sich der Ladevorgang wesentlich. Außerdem werden in Voreinstellung seltenere Dateiteile bevorzugt. Für fortgeschrittene Benutzer bietet Phex durch viele Möglichkeiten der Konfiguration einen hohen Grad an Kontrolle.

Phex bietet auch Dateientausch in geschlossenen Gruppen – sogenanntes privates Filesharing.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im April 2001 hat Konrad Haenel den veralteten Gnutella-Client Furi abgespaltet und in Phex umbenannt. Nachdem Konrad Haenel am Phex-Projekt bis Ende 2001 beteiligt war, hat er das Projekt verlassen. Die Entwicklung wird von Gregor K. bis heute weitergeführt.

Anonymer Phex ist I2Phex

Seit dem Jahr 2006 gibt es auch eine I2Phex–Variante des Clienten, der einen anonymen Dateitausch ermöglicht, indem das Gnutella-Protokoll über das I2P-Netzwerk geroutet wird. Dazu werden Base-64-Keys genutzt, die die IP-Adresse schützen. Ziel ist es, den Code für das I2P-Netzwerk in einer der kommenden Versionen von Phex zu integrieren, so dass der Client sowohl mit IP-Adressen als auch über das Layer-Netzwerk I2P Dateien übertragen kann.

Siehe auch

Verschiedene akademische Studien nutzen Phex:

Weblinks

 Commons: Phex – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phex — Interfaz de búsqueda de Phex en L …   Wikipedia Español

  • Phex — Infobox Software name = Phex caption = Phex s search interface in Linux developer = Phex Development Team released = April, 2001 frequently updated = yes programming language = Java operating system = Cross platform language = English genre =… …   Wikipedia

  • PHEX — protein Name = phosphate regulating endopeptidase homolog, X linked (hypophosphatemia, vitamin D resistant rickets) caption = width = HGNCid = 8918 Symbol = PHEX AltSymbols = HYP, HPDR EntrezGene = 5251 OMIM = 300550 RefSeq = NM 000444 UniProt =… …   Wikipedia

  • PHEX — phosphate regulating gene with homologies to endopeptidase on X chromosome …   Medical dictionary

  • PHEX — • phosphate regulating gene with homologies to endopeptidase on X chromosome …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations

  • Aventurien — ist der Hauptkontinent auf der Fantasy Welt „Dere“ des Pen Paper Rollenspiels „Das Schwarze Auge“. Vor der Veröffentlichung 1984 war „Aventuria“ als Titel des Rollenspiels geplant, da Aventurien den alleinigen Hintergrund der Spielwelt bildete,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hesinde — Aventurien ist ein fiktiver Kontinent und neben Myranor die Hintergrundwelt des Pen Paper Rollenspiels Das Schwarze Auge. Der Name Aventurien leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort Âventiure ab, von dem das deutsche Wort Abenteuer stammt, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Praios — Aventurien ist ein fiktiver Kontinent und neben Myranor die Hintergrundwelt des Pen Paper Rollenspiels Das Schwarze Auge. Der Name Aventurien leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort Âventiure ab, von dem das deutsche Wort Abenteuer stammt, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rondra — Aventurien ist ein fiktiver Kontinent und neben Myranor die Hintergrundwelt des Pen Paper Rollenspiels Das Schwarze Auge. Der Name Aventurien leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort Âventiure ab, von dem das deutsche Wort Abenteuer stammt, und… …   Deutsch Wikipedia

  • File-Sharing — Mit Filesharing (deutsch Dateifreigabe oder gemeinsamer Dateizugriff, wörtlich Dateien teilen) bezeichnet man das direkte Weitergeben von Dateien zwischen Benutzern des Internets unter Verwendung eines Peer to Peer Netzwerks. Dabei befinden sich… …   Deutsch Wikipedia