Phil Brooks


Phil Brooks
Phil Brooks USAUSA
Daten
Ringname(n) CM Punk
Namenszusätze {{{nickname}}}
Organisation {{{promotion}}}
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 100 kg
Geburt 26. Oktober 1978
Chicago, Illinois
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz
Angekündigt aus Chicago, Illinois
Trainiert von Ace Steel
Danny Dominion
Kevin Quinn
Dave Taylor
Finlay
William Regal
Debüt 1999
Ruhestand
Webseite CM Punk.com

Phil Brooks (* 26. Oktober 1978 in Chicago, Illinois, USA), besser bekannt als CM Punk, ist ein US-amerikanischer Wrestler. Er steht im Moment bei der WWE unter Vertrag. Sein bisher größter Erfolg ist der Erhalt des WWE World Heavyweight Championship. Sein Straight Edge Gimmick repräsentiert auch seinen eigenen Lebensstil.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Anfänge

Phil Brooks war bereits seit seiner Kindheit vom Pro-Wrestling fasziniert. Nachdem er sah, wie Roddy Piper eine Kokosnuss auf dem Kopf von Jimmy Snuka zerschlug, wollte er unbedingt auch Wrestler werden. In den späten 90ern machte Phil Bekanntschaft mit dem Backyard Wrestling und bildete das Team Chick Magnets zusammen mit CM Venom. Brooks´ Wrestling-Heimat wurde dann die IWA:Mid-South. Dort hatte er Fehden mit Scott Colton, damals bekannt als Colt Cabana, und Chris Spradlin, bekannt als Chris Hero. Colton brachte Brooks zu Ring of Honor, allerdings ging er einige Zeit darauf wieder zurück zu IWA:Mid-South und war dort u.a. als Kommentator aktiv, bis er im Jahre 2005 von der WWE unter Vertrag genommen wurde. Sein letztes Match bei IWA:Mid-South war ein 60 minütiges Unentschieden gegen Colton.

WWE

Brooks war zuerst bei der WWE Ausbildungsliga Ohio Valley Wrestling zu sehen. Dort durfte Brooks zusammen mit Seth Skyfire die Southern Tag Team Titel, sowie den OVW Television und den OVW Heavyweight Titel erringen. Am 24. Juni 2006 machte Brooks sein ECW Debüt bei einer Houseshow und durfte Stevie Richards besiegen. Anschließend fehdete er gegen Mike Knox. Ende des Jahres 2006 war Brooks Teilnehmer des ersten Extreme Elimination Chamber Matches, musste das Match jedoch als Erster verlassen.

Für den PPV Vengeance war eigentlich ein Titelmatch gegen Chris Benoit geplant, welcher aber aufgrund eines angeblichen familiären Notfalls absagte und durch Johnny Nitro ersetzt wurde, der seine Titelchance nutzen durfte und neuer ECW-Champion wurde. Es folgte eine Fehde gegen jenen, der inzwischen unter seinem neuen Gimmick John Morrison auftritt, während welcher Brooks schließlich den Titel gewinnen durfte. Der Titelwechsel war eine notwendige Reaktion auf die Suspendierung von John Morrison aufgrund eines Doping-Verdachtes.

Nach Titelverteidigungen gegen Elijah Burke, The Miz und Big Daddy V fehdete Brooks mit Chavo Guerrero, der ihm am 21. Januar 2008 auch seinen Titel abnahm. Bei No Way Out 2008 trat er am 17. Februar erneut gegen Chavo Guerrero in einem Titelmatch um den ECW-Titel an, welches er jedoch verlieren sollte. Auch folgende Kämpfe bezüglich des ECW-Titels sollte er nicht gewinnen.

Bei Wrestlemania 24 durfte er schließlich das Money in the Bank Ladder-Match für sich entscheiden, welches ihm laut Storyline einen Kampf um einen beliebigen Titel der Promotion zu einem von ihm selbst festgelegten Zeitpunkt einbrachte. Am 23. Juni 2008 ließ man Brooks im Zuge des WWE-Drafts (Besetzungswechsel) zur Montagssendung RAW wechseln. Am 30. Juni 2008 durfte er das Recht auf seinen garantierten Titelkampf einlösen und durch einen Sieg über Edge zum WWE World Heavyweight Champion werden.

Am 7. September des Jahres, wurde Brooks bei der Großveranstaltung Unforgiven laut Storyline verletzt, sein Titel für vakant erklärt und später am Abend anderweitig neu vergeben. Brooks fehdete anschließend mit Kofi Kingston als Partner gegen Ted DiBiase und Cody Rhodes, die Träger der World Tag Team Championship-Gürtel, und durfte am 27. Oktober 2008 von diesen den Titel übernehmen. Am 13. Dezember mussten sie die Titel an John Morrison und The Miz wieder abgeben. [1] Am 19. Januar 2009 erhielt er den WWE Intercontinental Titel gegen William Regal[2], bis er ihn am 9. März des Jahres wieder an JBL abgeben musste.[3]

Bei Wrestlemania 25 durfte er erneut das Money in the Bank Ladder-Match gewinnen. Anschließend wurde er im Rahmen der Draft Lottery am 13.04.2009 zum SmackDown!-Brand verschoben.


Erfolge

  • IWA Mid-South
    2x Light Heavyweight Champion
    2x Heavyweight Champion
  • International Wrestling Cartel
    1x World Heavyweight Champion
  • CyberSpace Wrestling Federation
    1x NWA Cyberspace Tag Team Champion (mit Julio DiNero)
  • Ring of Honor
    2x Ring of Honor Tag Team Champion (2x mit Colt Cabana)
    1x Ring of Honor World Champion
  • Ohio Valley Wrestling
    1x OVW Southern Tag Team Champion (mit Seth Skyfire)
    1x OVW Television Title Champion
    1x OVW Heavyweight Title Champion

Sonstiges

  • Er hat 2 Schwestern und 1 Bruder, welcher unter dem Namen Mike Broox auftritt.
  • Ist ein ehemaliger Trainer der RoH Wrestling-Schule.
  • Sein Gimmick "Straight Edge" entspricht seinem tatsächlichen Lebenswandel. Brooks trinkt keinen Alkohol und nimmt keine Zigaretten und keine Drogen zu sich. Er brach sich einmal früh in seiner Wrestlingkarriere die Schädeldecke an und lehnte wegen seiner Straight-Edge-Einstellung selbst da ab, sich mit Schmerzmitteln behandeln zu lassen.
  • Er trägt ein Pepsi Tattoo auf dem linken Oberarm mit der Begründung: "I like Pepsi". Auf seinen Fingern (Daumen ausgenommen) steht zu einem: DRUG und auf der anderen FREE, welches seine Straight Edge Einstellung weiter bestätigen soll, da sein Vater alkoholkrank ist.
  • In einem Interview gab er bekannt für was CM steht. Es bedeutet ganz einfach: "Chicago Made"; jedoch erlaubt sich Brooks gegenüber Reportern und Fans gerne Scherze, indem er andere Versionen ("Crooked Moonsault", "Clean Made", "Chick Magnet", "Chuck Mosley" oder zuletzt "Cookie Monster") angibt.

Quellen

  1. Morrison und Miz neue World Tag Team Champions
  2. CM Punk neuer IC-Champion
  3. JBL neuer Intercontinental Champion

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phil Brooks — may refer to:* CM Punk, (born 1978), U.S. professional wrestler whose real name is Phil Brooks * Philip John Brooks, British folk and rock musician * Phillips Brooks, Bishop of Massachusetts in the Episcopal Church during the early 1890s * Phil… …   Wikipedia

  • Phil Brooks — Philip Brooks Nacimiento 26 de octubre …   Wikipedia Español

  • Brooks (surname) — Brooks is a surname that was thought by the early twentieth century to have been derived from the condition of residing near a stream (or brook).cite book | title = Origin and History of the Name of Brooks: With Biographies of All the Most Noted… …   Wikipedia

  • Brooks (Familienname) — Brooks ist ein Familienname. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Phil Hartman — in character as Chick Hazard, Private Eye, circa 1978 Born …   Wikipedia

  • Phil of the Future — Format Situation comedy Science fiction Created by Tim Maile Douglas Tuber …   Wikipedia

  • Phil Madeira — is an American songwriter, producer, musician and singer from Nashville, Tennessee.In 2008, Emmylou Harris invited Phil to join her band The Red Dirt Boys , bringing him into a fraternity of world class musicians that Ms Harris is noted for… …   Wikipedia

  • BROOKS, MEL — (Melvin Kaminsky; 1926– ), U.S. comedian, actor, director. Born in New York, Brooks began working as a stand up comedian in a string of resorts in the Catskill Mountains. He was known for his odd antics, including performing impromptu monologues… …   Encyclopedia of Judaism

  • Phil du futur — Titre original Phil of the Future Genre Série fantastique Créateur(s) Tim Maile Douglas Tuber Pays d’origine  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Phil of the Future — Phil du futur Phil du futur Titre original Phil of the Future Genre Série fantastique Créateur(s) Tim Maile Douglas Tuber Pays d’origine  États Unis Chaîne d’origine …   Wikipédia en Français