Phil Mickelson


Phil Mickelson
Phil Mickelson
Phil Mickelson
Personalia
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Spitzname: Lefty
Karrieredaten
Profi seit: 1992
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 47
Majorsiege: 4 (2004, 2005, 2006, 2010)

Philip Alfred Mickelson (* 16. Juni 1970 in San Diego, Kalifornien) ist ein linkshändiger, US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR.

Seine bisher beste Saison war das Jahr 2004, in der er mit dem US-Masters sein erstes Major-Turnier gewann und in den drei anderen Majors in den Top 10 landete. Mit dem Masters- Gewinn konnte er den ihm bis dahin von vielen zugeschriebenen ‚Titel‘ ‚bester Golfer ohne einen Major-Sieg‘ ablegen. Bei den PGA Championship 2005 im Baltusrol Golf Club konnte er seinen zweiten Sieg bei einem Major-Turnier feiern. Beim US-Masters 2006 holte sich Mickelson erneut das begehrte Green Jacket und ist nun einer von 16 Spielern, welche das wohl bedeutendste Majorturnier im Golf mehr als einmal gewinnen konnten. Zudem gelang es ihm, einen so genannten back-to-back Majorsieg zu erringen, da das US-Masters immer der PGA Championship des Vorjahres nachfolgt. Eine weitere Besonderheit schaffte Mickelson mit einem back-to-back Sieg auf der PGA Tour bezüglich der Vorwoche. Er gewann nämlich zuvor die Bell South Classic in Duluth, Georgia mit 13 Schlägen Vorsprung. Mit dem Sieg beim unter den Spielern als fünftes Major geltenden The PLAYERS Championship gelang ihm im Mai 2007, neben seinen bis dahin drei Major-Siegen, einer der größten Erfolge seiner Karriere. Im Jahr 2010 sicherte er sich zum dritten Mal den Sieg beim The Masters. Im Laufe des Jahres schmolz Tiger Woods' Vorsprung als Nr. 1 in der Weltrangliste auf ein Minimum. Mickelson hatte bei zwölf Turnieren die Chance, Woods an der Spitze abzulösen, konnte jedoch keine einzige nutzen und wurde stattdessen im Oktober 2010 von Lee Westwood auf Rang 3 verdrängt. Im Jahr 2012 wird Phil Mickelson in die World Golf Hall of Fame aufgenommen.

Seit 1994 spielte er in jedem Presidents Cup oder Ryder Cup Team. Mickelson genießt eine große Beliebtheit beim Publikum, was auf seine spektakuläre Spielweise, aber auch auf seine sympathisch wirkende Persönlichkeit zurückzuführen ist. Wie sein Berufskollege Mike Weir ist auch er ein Rechtshänder, der linkshändig golft. Mit einem Einkommen von 49,5 Millionen Euro im Jahr 2008 ist er hinter Tiger Woods der bestverdienende Sportler.


Phil Mickelson ist verheiratet mit Amy, geborene McBride, und hat drei Kinder: Amanda, Sophia und Evan.

Inhaltsverzeichnis

PGA TOUR Siege (39)

Major Championships sind fett gedruckt!

Andere Turniersiege

Teilnahmen an Mannschaftswettbewerben

Amateur

  • Walker Cup: 1989, 1991 (Sieger)
  • Eisenhower Trophy: 1990

Professional

  • Presidents Cup: 1994 (Sieger), 1996 (Sieger), 1998, 2000 (Sieger), 2003 (remis), 2005 (Sieger), 2007 (Sieger), 2009 (Sieger)
  • Ryder Cup: 1995, 1997, 1999 (Sieger), 2002, 2004, 2006, 2008 (Sieger), 2010
  • Alfred Dunhill Cup: 1996 (Sieger)

Resultate in Major Championships

Tournament 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
The Masters DNP T46 LA DNP T34 DNP T7 3 CUT T12 T6 T7 3 3 3 1 10 1 T24 T5 5
US Open T29 LA T55 LA CUT DNP T47 T4 T94 T43 T10 2 T16 T7 2 T55 2 T33 T2 CUT T18 T2
The Open Championship DNP T73 DNP DNP CUT T40 T41 T24 79 CUT T11 T30 T66 T59 3 T60 T22 CUT T19 DNP
PGA Championship DNP DNP DNP T6 3 CUT T8 T29 T34 T57 T9 2 T34 T23 T6 1 T16 T32 T7 73
Turnier 2010 2011
The Masters 1 T27
US Open T4 T54
The Open Championship T48 T2
PGA Championship T12 T19

LA = Bester Amateur
DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Sieg
Gelber Hintergrund für Top 10.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Phil Mickelson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

(alle englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phil Mickelson — Saltar a navegación, búsqueda Phil Mickelson Philip Alfred Mickelson es un jugador de Golf estadounidense nacido el 16 de junio de 1970 en San Diego California. Graduado de la Arizona State University como psicólogo en 1992, mismo año en que se… …   Wikipedia Español

  • Phil Mickelson — Phil Mickelson …   Wikipédia en Français

  • Phil Mickelson — Philip Alfred Mickelson (born June 16, 1970) (nicknamed Lefty for his left handed swing, even though he is otherwise right handed), is an American professional golfer. He is one of the leading players of his generation, having won three major… …   Wikipedia

  • Mickelson — is a Norwegian patronymic surname or family name meaning son of Michael . Mickelson may refer to: People Anna Mickelson, American rower Asgeir Mickelson, Norwegian musician George S. Mickelson (1941–1993), American politician George T. Mickelson… …   Wikipedia

  • Mickelson — ist der Familienname folgender Personen: George S. Mickelson (1941−1993), US amerikanischer Politiker George Theodore Mickelson (1903–1965), US amerikanischer Politiker Phil Mickelson (* 1970), US amerikanischer Golfspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Cross-dominance — Phil Mickelson, known for his left handed golfing stance, is also naturally right handed. Cross dominance, also known as mixed handedness, mixed dominance, or hand confusion, is a motor skill manifestation where a person favors one hand for some… …   Wikipedia

  • Tiger Woods — Personal information …   Wikipedia

  • Davis Love III — Personal information Full name Davis Milton Love III Born …   Wikipedia

  • Official World Golf Ranking — The Official World Golf Ranking is a system for rating the performance level of male professional golfers (although there is no rule prohibiting women from being ranked). It was introduced in 1986 and is endorsed by the four major championships… …   Wikipedia

  • Fred Couples — Personal information Full name Frederick Steven Couples Born …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.