Phylogenese


Phylogenese

Phylogenese (altgr. φῦλον phýlon ‚Stamm‘ und γένεσις génesis ‚Ursprung‘) bezeichnet sowohl die stammesgeschichtliche Entwicklung der Gesamtheit aller Lebewesen als auch bestimmter Verwandtschaftsgruppen auf allen Ebenen der biologischen Systematik. Der Begriff wird auch verwendet, um die Evolution einzelner Merkmale im Verlauf der Entwicklungsgeschichte zu charakterisieren. Der Gegenpol zur Phylogenese ist die Ontogenese, die Entwicklung der einzelnen Individuen einer Art.

Inhaltsverzeichnis

Methodik phylogenetischer Forschung

Die Wissenschaft von der Erforschung der Phylogenese bezeichnet man auch als Phylogenetik. Sie umfasst unter anderem folgende Methoden:

Aus diesen Daten kann dann ein phylogenetischer Baum erstellt werden, der die rekonstruierten Verwandtschaftsverhältnisse darstellt.

Bei der Bewertung von Merkmalen ist es entscheidend, Homologien von Homoplasien zu unterscheiden.

Ein wissenschaftstheoretisches Problem der Phylogeneseforschung ist, dass die der Phylogenese zugrundeliegenden Evolutionsprozesse in der Regel nicht direkt beobachtet oder experimentell nachvollzogen werden können. Daher müssen Belege aus verschiedenen Bereichen herangezogen werden, um einigermaßen stimmige Stammbäume rekonstruieren zu können. So kommt es häufiger zu unterschiedlichen Auffassungen, wie beispielsweise die Diskussion um die Einteilung verschiedener protostomer Tierstämme in Häutungstiere (vorwiegend genetisch begründet) oder Articulata (vorwiegend morphologisch begründet) zeigt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Phylogenese – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PHYLOGENÈSE — La réalité de l’évolution des êtres vivants ne se discute plus guère. Il n’en va pas de même de ses modalités. La difficulté principale réside évidemment dans l’immense durée du phénomène étudié. Peut on espérer parvenir à déceler les mécanismes… …   Encyclopédie Universelle

  • Phylogenēse — (Phylogonie, Phylogenie, griech.), Geschichte eines Stammes des Tier oder Pflanzenreiches, seiner Entwickelung aus niedern Formen, soweit diese sich aus den Ergebnissen der Paläontologie, Entwickelungsgeschichte und vergleichenden Anatomie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phylogenese — Phylogenese, Phylogenie, Stammesgeschichte, in Ahnenreihen ablaufender, historischer, irreversibler Wandlungsprozess, bei dem es aufgrund evolutionärer Prozesse zu Artenaufspaltung und Neubildung von Arten (⇒ Artbildung) kommt. Häufig werden die… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Phylogenese — Phy|lo|ge|ne|se 〈f. 19; Biol.〉 Stammesentwicklung der Lebewesen [<grch. phyle „Volksstamm“ + genesis „Erzeugung“] * * * Phy|lo|ge|ne|se, die; , n [zu griech. phỹlon = Stamm, Sippe u. ↑ Genese] (Biol.): Phylogenie. * * * I Phylogen …   Universal-Lexikon

  • Phylogenèse — Phylogénie Voir « phylogénie » sur le Wiktionnaire …   Wikipédia en Français

  • Phylogénèse — Phylogénie Voir « phylogénie » sur le Wiktionnaire …   Wikipédia en Français

  • Phylogenese — Phy|lo|ge|ne|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Biol.〉 = Phylogenie [Etym.: <grch. phyle »Volksstamm« + Genese] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Phylogenese — Phylo|gene̱se [gr. ϕυ̃λον = Stamm; Geschlecht u. gr. γενεσις = Entstehung] w; , n: = Phylogenie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Phylogenese — Phy|lo|ge|ne|se die; , n: Entwicklung eines ganzen Pflanzen od. Tierstammes, Stammesentwicklung, Stammesgeschichte (Biol.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Phylogenese — Phy|lo|ge|ne|se, die; , n <griechisch> (so viel wie Phylogenie) …   Die deutsche Rechtschreibung