Piazza De Ferrari (Genua)


Piazza De Ferrari (Genua)
Piazza de Ferrari mit der Via XX Settembre (links) und der Via Dante (rechts)

Die Piazza de Ferrari ist ein Platz im Zentrum der italienischen Stadt Genua. Mit ihrem monumentalen Springbrunnen stellt sie die Agora Genuas dar.

Anlässlich der Kolumbusfeierlichkeiten 1992 wurde der Platz großflächig restauriert, jedoch ohne von der Konzeption, aus dem Jahre 1936, des Architekten Giuseppe Crosa di Vergagni für den Brunnen abzuweichen.

Von der Piazza de Ferrari gehen einige der wichtigsten Straßen Genuas ab (beispielsweise die Via XX Settembre in Richtung Levante). Der Platz selbst ist auf einer leichten Anhöhe gelegen und ist durch die historische Altstadt (Centro Storico) vom Yachthafen Porto Antico getrennt. In Richtung Ponente (Westen) öffnet er sich in die Nobelstraßen Via Roma und Via XXV Aprile. An dieser Seite ist ebenfalls das Opernhaus Carlo Felice gelegen.

Historische Gebäude

An der Piazza de Ferrari sind einige historisch wertvolle Gebäude gelegen:

  • der Palazzo Ducale, dessen Haupteingang sich jedoch an der Piazza Matteotti befindet
  • der Palazzo della Regione Liguria (ehemals Palazzo Italia di Navigazione)
  • der Palazzo dell' Accademia Ligustica di Belle Arti
  • das Opernhaus Teatro Carlo Felice mit der Reiterstatue von Giuseppe Garibaldi
  • der Palazzo della Nova Borsa Valori
  • der Palazzo del Duca di Galliera, ehemaliger Wohnsitz von Raffaele de Ferrari, dem Namensgeber des Platzes

Siehe auch

44.4072222222228.93416666666677Koordinaten: 44° 24′ 26″ N, 8° 56′ 3″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piazza De Ferrari — mit der Via XX Settembre (links) und der Via Dante (rechts) Die Piazza de Ferrari ist ein Platz im Zentrum der italienischen Stadt Genua. Mit ihrem monumentalen Springbrunnen stellt sie die Agora Genuas dar. Anlässlich der Kolumbusfeierlichkeiten …   Deutsch Wikipedia

  • Genua — Genua …   Deutsch Wikipedia

  • Genua — 1Ge|nua: Stadt in Norditalien. 2Ge|nua, die; , [nach dem erstmaligen Auftauchen dieses Segels 1927 bei einer Regatta in ↑ 1Genua] (Seemannsspr.): großes, den Mast u. das Großsegel stark überlappendes Vorsegel. * * * I Genua,   italienisch Genova… …   Universal-Lexikon

  • Metro Genua — Linienverlauf der Metro Genuas Die Metropolitana di Genova ist die U Bahn der italienischen Stadt Genua. Sie wurde 1990 eröffnet und ist damit nach Rom (1955) und Mailand (1964) die dritte von insgesamt sechs U Bahnen des Landes.… …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn Genua — Linienverlauf der Metro Genuas Die Metropolitana di Genova ist die U Bahn der italienischen Stadt Genua. Sie wurde 1990 eröffnet und ist damit nach Rom (1955) und Mailand (1964) die dritte von insgesamt sechs U Bahnen des Landes.… …   Deutsch Wikipedia

  • Teatro Carlo Felice (Genua) — Teatro Carlo Felice Haupteingang mit der Reiterstatue Giuseppe Garibaldis Das Teatro Carlo Felice ist das wichtigste Opernhaus in der i …   Deutsch Wikipedia

  • Palazzo Ducale (Genua) — Palazzo Ducale vom Piazza Matteotti aus gesehen Der Palazzo Ducale ist ein bedeutendes, historisches Gebäude in der italienischen Stadt Genua. War er zu Zeiten der Stadtrepublik das Machtzentrum der Dogen, so ist er heute eines der wichtigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Chiesa del Gesù (Genua) — Chiesa del Gesù Die Chiesa del Gesù (auch Chiesa del Gesù e dei Santi Ambrogio e Andrea) ist eine Kirche in Genua. Sie wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts über einer ehemaligen Jesuitenkirche erbaut. Die Kirche selbst befindet sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Metro Genova — Linienverlauf der Metro Genuas Die Metropolitana di Genova ist die U Bahn der italienischen Stadt Genua. Sie wurde 1990 eröffnet und ist damit nach Rom (1955) und Mailand (1964) die dritte von insgesamt sechs U Bahnen des Landes.… …   Deutsch Wikipedia

  • IT-42 — Ligurien Basisdaten Hauptstadt …   Deutsch Wikipedia