Pierre Courbois


Pierre Courbois

Pierre Courbois (* 23. April 1940 in Nijmegen) ist ein niederländischer Jazz-Schlagzeuger und Bandleader.

Leben und Wirken

Nach seinem Musikstudium (Perkussion, Komposition, Piano) in Arnhem arbeitete Courbois in Paris mit Stan Getz, Johnny Griffin, Kenny Drew und Jean-Luc Ponty. Er spielte auch mit den Saxophonlegenden Ben Webster und Eric Dolphy. 1961 war er der Leiter des Original Dutch Free Jazz Quartet, der vermutlich ersten kontinentaleuropäischen Free Jazz-Band. 1965 begann seine Arbeit mit dem Free Music Quintet, deren Platte für ESP als damals bestes Beispiel des neuen europäischen Jazz galt. Außerdem war er Mitglied in Gunter Hampels Heartplants-Group (und der nachfolgenden Formation mit Willem Breuker und Jeanne Lee) sowie im Trio von Peter Brötzmann (CD Mayday). 1969 gründete er die Rockjazz-Band Association P.C. mit dem Gitarristen Toto Blanke, dem Bassisten Sigi Busch und den Keyboardern Joachim Kühn bzw. Jasper van't Hof, die bis 1974 bestand. Anschließend gründete er die New Association mit Gerd Dudek und dem französischen Pianisten Siegfried Kessler. Außerdem spielte er regelmäßig in von Ali Haurand organisierten Projekten, beispielsweise mit den Saxophonisten Alan Skidmore, Gerd Dudek und Leszek Zadlo und in der Gruppe In 'n Out, die er mit Sigi Busch leitete. Ferner trat er im Waterland Trio auf und in einem Trio mit Hampel und dem Gitarristen Jan Akkerman. 1992 gründete er ein neues Quintett, das seine eigenen Kompositionen spielte und die Musizierhaltung von Charles Mingus anstrebte. Nach 2000 spielte er im Trio von Joe van Enkhuizen. Derzeit spielt er in seinem Vijfkwarts Sextet mit Toon de Gouw, Jasper Blom, Ilja Reijngoud, Willem Kühne und Niko Langenhuijsen.

1994 wurde ihm auf dem North Sea Jazz Festival der Bird Award überreicht, im Jahr 2008 erhielt er den Boy-Edgar-Preis. Diese Preise gelten als die höchsten niederländischen Jazzpreise.

Lexigraphische Einträge

  • Ian Carr, Brian Priestley, Digby Fairweather (Hg.): Rough Guide Jazz. Der ultimative Führer zum Jazz. Metzler Verlag, Stuttgart 1999, ISBN 3-476-01584-X
  • Wolf Kampmann (Hrsg.): Reclams Jazzlexikon. Reclam, Stuttgart 2003, ISBN 9-783-15-010528-3

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pierre Courbois — (born April 23, 1940, in Nijmegen, the Netherlands) is a Dutch jazz drummer.After studying percussion at the Hogeschool der Kunsten in Arnhem, Courbois left for Paris, the center of Jazz in Europe in the early 1960s. There he worked with a number …   Wikipedia

  • Courbois — Pierre Courbois (* 23. April 1940 in Nijmegen) ist ein niederländischer Jazz Schlagzeuger und Bandleader. Nach seinem Musikstudium (Perkussion, Komposition, Piano) in Arnhem arbeitete Courbois in Paris mit Stan Getz, Johnny Griffin, Kenny Drew… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cos–Coz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dutch jazz — refers to the jazz music of the Netherlands. The Dutch traditionally have a vibrant jazz scene as shown by the North Sea Jazz Festival as well as other venues. Contents 1 History 1.1 Early period 1.2 The occupation and WWII …   Wikipedia

  • Douma — Pieter Douma ist ein niederländischer Jazzbassist. Douma spielte ab 1975 als autodidaktischer Bassgitarrist in verschiedenen Rockbands. Seit 1981 studierte er am Königlichen Konservatorium in Den Haag Kontrabass bei Victor Kaihatu, später in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fusion-Jazz — Fusion, auch Jazzrock oder Rockjazz genannt, ist ein Musikstil, der sich seit Mitte der 60er Jahre ausbildete und in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik verbindet. Fusion war in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fusion-Musik — Fusion, auch Jazzrock oder Rockjazz genannt, ist ein Musikstil, der sich seit Mitte der 60er Jahre ausbildete und in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik verbindet. Fusion war in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fusion Jazz — Fusion, auch Jazzrock oder Rockjazz genannt, ist ein Musikstil, der sich seit Mitte der 60er Jahre ausbildete und in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik verbindet. Fusion war in… …   Deutsch Wikipedia

  • It's All Right with Me — It’s All Right with Me ist eine Komposition von Cole Porter von 1953. Porter schrieb den Song für den 2. Akt seines Musicals Can Can, in dessen Uraufführung am Broadway er von Peter Cookson gesungen wurde. In Deutschland hat Inge Brandenburg den… …   Deutsch Wikipedia

  • Jasper van't Hof — 2008 Jasper van’t Hof (* 30. Juni 1947 in Enschede, Niederlande) ist ein niederländischer Jazz Pianist und Keyboarder. Sein Vater war Jazz Trompeter, seine Mutter Sängerin mit klassischer Ausbildung. Mit fünf Jahren bekam er Klavierunterricht.… …   Deutsch Wikipedia