Pierre Trentin


Pierre Trentin

Pierre Trentin (* 15. Mai 1944 in Créteil) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer. Mit je zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen sowie drei Weltmeistertiteln gehörte er in den 1960er- und frühen 70er-Jahren zu den erfolgreichsten Athleten im Bahnradsport.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Trentin bestritt im Alter von 14 Jahren seine ersten Wettkämpfe. Der erste internationale Erfolg war der dritte Platz im Sprint bei der Weltmeisterschaft 1962. Ein Jahr später gewann er die WM-Silbermedaille in derselben Disziplin. Eine weitere Silbermedaille kam bei den Mittelmeerspielen mit dem Tandem hinzu, zusammen mit Daniel Morelon, der bis zum Karrierenende sein Tandempartner blieb.

Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio fuhr Trentin im 1000-Meter-Zeitfahren auf den dritten Platz, schied aber mit dem Tandem in den Hoffnungsläufen aus. Ebenfalls 1964 konnte er im Sprint seinen ersten Weltmeistertitel feiern. Trentin dominierte die Weltmeisterschaft 1966 in Frankfurt am Main: Er siegt auf dem Tandem und im 1000-Meter-Zeitfahren, hinzu kam der zweite Platz im Sprint. 1967 wurde Trentin zweimal WM-Zweiter (Sprint und Tandem).

Trentin und Morelon waren bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt in den Bahnwettbewerben nahezu unschlagbar. Im Sprint, den Morelon gewann, holte sich Trentin die Bronzemedaille. Dafür siegte er aber im 1000-Meter-Zeitfahren und beide gemeinsam erreichten ihre zweite Goldmedaille auf dem Tandem. Zum Abschluss seiner Karriere wurde Trentin 1969 und 1971 jeweils WM-Dritter auf dem Tandem. Siebenmal siegte er beim Sprint-Klassiker Grand Prix de Paris in der Amateur- sowie der offenen Klasse.

Trentin wechselte nie zu den Profis, sondern fuhr immer als Amateur, da er mit der Leitung eines Lederverarbeitungsbetrieb beruflich ausgelastet war.

Erfolge

(alle Erfolge auf dem Tandem zusammen mit Daniel Morelon)

Olympische Spiele

  • 1964: Bronze 1000 m Zeitfahren
  • 1968: Goldmedaille Tandem, Goldmedaille 1000 m Zeitfahren, Bronzemedaille Sprint

Weltmeisterschaften

  • Sprint
Goldmedaille: 1964
Silbermedaille: 1963, 1966, 1967
Bronzemedaille: 1962
  • 1000 m Zeitfahren
Goldmedaille: 1966
Bronzemedaille: 1971
  • Tandemfahren
Goldmedaille: 1966
Silbermedaille: 1967
Bronzemedaille: 1969, 1971

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pierre Trentin — (born 15 May 1944 in Créteil) was a French professional racing cyclist and double Olympic champion. Trentin began competing when he was 14. He continued racing when he began training and then established his own business as a leather craftsman… …   Wikipedia

  • Pierre Trentin — Pour les articles homonymes, voir Trentin. Pierre Trentin …   Wikipédia en Français

  • Trentin — steht für: Trentino, Autonome Provinz Trient in Norditalien Familienname: Bruno Trentin (1926 2007), italienischer Politiker Guido Trentin (* 1975), italienischer Radrennfahrer Matteo Trentin (* 1989), italienischer Radrennfahrer Pierre Trentin… …   Deutsch Wikipedia

  • Trentin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sport Le Tour du Trentin est une course cycliste sur route par étapes italienne. Patronymie Bruno Trentin (1926 2007) Guido Trentin (1975 ) est un coureur …   Wikipédia en Français

  • Pierre Bertaux — Pour les articles homonymes, voir Bertaux. Pierre Bertaux est un universitaire germaniste, résistant français né le 8 octobre 1907 à Lyon (Rhône) et décédé le 14 août 1986 à Saint Cloud (Hauts de Seine). Membre de plusieurs… …   Wikipédia en Français

  • Silvio Trentin — Pour les articles homonymes, voir Trentin. Silvio Trentin est un intellectuel italien et résistant antifasciste, forcé à l exil. Il est né en 1885, en Italie, à San Donà di Piave. Il fut l’un des plus jeunes professeurs d’université de droit,… …   Wikipédia en Français

  • Bahn-Radsportweltmeisterschaft — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn-Radweltmeisterschaft — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn-Radweltmeisterschaften — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnrad-WM — Die UCI Bahn Weltmeisterschaften finden seit 1893 jährlich statt und werden heutzutage vom Radsport Weltverband UCI in verschiedenen Disziplinen des Bahnradsports ausgetragen. Die erste Bahn WM in Chicago 1893 wurde für Amateure in zwei… …   Deutsch Wikipedia