Piktogramm


Piktogramm
Rauch- und Sprechverbotszeichen in Lourdes
1. älteste Form, 2. Hammurapi, 3. Assyrisch, 4. Altbabylonisch (Nebukadnezar II.)

Ein Piktogramm (von lateinisch pictum ‚gemalt‘, ‚Bild‘ und griechisch γράφειν gráphein ‚schreiben‘) ist ein einzelnes Symbol bzw. Ikon, das eine Information durch vereinfachte grafische Darstellung vermittelt.

Inhaltsverzeichnis

Vorläufer der Schrift

Piktogramme sind die Vorläufer verschiedener Schriften, z. B. der Keilschrift, und haben sich später zu Logogrammen weiterentwickelt, so z. B. die Schriftzeichen der japanischen, der chinesischen Sprache oder der hieroglyphischen Schrift, die eine Bilderzeichenschrift darstellt und die älteste geschriebene Form von antiker ägyptischer Sprache ist. In vielen der einfacheren Schriftzeichen lässt sich der bildliche Ursprung leicht erkennen:

Tor Baum Feuer Mensch Fluss Berg

Verwendung

Otto Neurath, ein österreichischer Sozialphilosoph und Ökonom, entwickelte gemeinsam mit dem Grafiker Gerd Arntz 1936 Isotype (International System of Typographic Picture Education), ein Visualisierungssystem, mit dem komplexe Zusammenhänge auf einfache Weise durch Piktogramme international verständlich dargestellt werden sollen.

Für die Olympischen Spiele 1964 in Tokio entwarf der japanische Grafiker Katsumi Masaru ein Bildzeichensystem zur Kennzeichnung von Sportarten.

Otl Aicher, der Gestaltungsbeauftragte der Olympische Sommerspiele 1972 von München, reduzierte diese bis dahin noch sehr figurativen Piktogramme weiter. Außerdem entwickelte er für den Flughafen München ein komplexes Leitwegesystem, das international verständlich ist. In Zusammenarbeit mit der Firma ERCO entstanden unzählige Piktogramme zur Bebilderung des täglichen Lebens.

Die Erfindung des PC mit einer grafischen Benutzeroberfläche hat eine weitere Flut an Piktogrammen ausgelöst, die als Icons bezeichnet werden. Auch Emoticons wie der Smiley sind Piktogramme.

Piktogramme werden heute im Zeitalter der Globalisierung und Internationalisierung in standardisierter Form verwendet, um Informationen sprachunabhängig oder möglichst schnell (z. B. als Verkehrszeichen) zu vermitteln oder um als Gefahrensymbole vor Gefahren zu warnen:

Weiterhin finden Piktogramme Verwendung darin, örtliche Wetterverhältnisse darzustellen. Es gibt zum Beispiel Symbole für Sonnenschein, Niederschlag, Niederschlagsstärke oder Gewitter. Dabei kann man sie beliebig mit Tabellen kombinieren, um beispielsweise Temperaturen oder Windverhältnisse darzustellen.

Die Internationale Organisation für Standardisierung (ISO) hat eine Sammlung von Piktogrammen (ISO 7001) und grundlegende Gestaltungshinweise sowie Methoden zum Test der Qualität von Piktogrammen (ISO 9186) erschaffen, die die Nutzung von nicht standardisierten und nicht interkulturell verständlichen Piktogrammen reduzieren soll.

Siehe auch

Literatur

  • Rayan Abdullah, Roger Hübner: Piktogramme und Icons, Pflicht oder Kür? Hermann Schmidt, Mainz 2005, ISBN 3-87439-649-5 (mit einem Experiment zur Bildersprache von Jochen Gros)
  • Julie D. Allen: The Unicode Standard, version 6.0. The Unicode Consortium. The Unicode Consortium, Mountain View 2011, ISBN 978-1-936213-01-6 (Online-Version).* Marion Ackermann (Hrsg.): Piktogramme – Die Einsamkeit der Zeichen. Deutscher Kunstverlag, München, Berlin 2006, ISBN 3-422-06674-8
  • Andreas Bauer: Piktogramme. Eine interkulturelle Bildersprache? Probleme in der internationalen Praxis und Lösungsansätze. BoD, Norderstedt 2005, ISBN 3-8334-3853-3
  • Johannes Bergerhausen, Siri Poarangan: decodeunicode: Die Schriftzeichen der Welt Hermann Schmidt, Mainz, 2011, ISBN 978-3-87439-813-8
  • Alexander Christian: Piktogramme. Kritischer Beitrag zu einer Begriffsbestimmung. Shaker, Aachen 2009, ISBN 978-3-8322-8021-5
  • Robert Klanten (Hrsg.): Lingua grafica. Großes Nachschlagewerk Bildsprache. Die-Gestalten-Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-931126-53-6
  • Alexander Kranz, Ricarda Stiller: News-Sites, Design und Journalismus. Springer, Berlin u. a. 2003, ISBN 3-540-44082-8.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Piktogramm – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Symbole – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Piktogramme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piktogramm — Piktogramm …   Deutsch Wörterbuch

  • Piktogramm — Symbol; Ikon; Bildzeichen * * * Pik|to|gramm [pɪkto gram], das; s, e: besonders auf Hinweisschildern verwendete stilisierte Darstellung von etwas, die eine bestimmte Information gibt: am Flughafen folgten wir immer den Piktogrammen. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Piktogramm — piktograma statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. icon; pictogram vok. Bildsymbol, n; Piktogramm, n rus. пиктограмма, f pranc. icône, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Piktogramm — См. pittogramma …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Piktogramm — Pik·to·grạmm das; eine ganz einfache Zeichnung (besonders an Bahnhöfen und Flughäfen), deren Bedeutung man leicht versteht, z.B. ein Wegweiser …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Piktogramm — Pik|to|grạmm 〈n.; Gen.: s, Pl.: e〉 Bild od. Zeichen mit festgelegter, international verständlicher Bedeutung, z. B. Verkehrszeichen [Etym.: <lat. pictus »gemalt« + grch. gramma »Schriftzeichen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Piktogramm — Pik|to|gramm das; s, e <zu lat. pictus, Part. Perf. von pingere »malen«, u. ↑...gramm> formelhaftes grafisches Symbol mit international festgelegter Bedeutung, Bildsymbol (z. B. Totenkopf als Symbol für »Gift«) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Piktogramm — Pik|to|grạmm, das; s, e <lateinisch; griechisch> (grafisches Symbol [mit international festgelegter Bedeutung], z. B. Totenkopf für »Gift«) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • das Piktogramm — (lat.; griech.) vereinfachte Darstellung, Bildsymbol sich anhand von Piktogrammen orientieren …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • ISightseeing — Piktogramm für Newsfeed Podcasting bezeichnet das Produzieren und Anbieten von Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich aus den beiden Wörtern iPod und Broadcasting zusammen.[1] Ein einzelner Podcast (deutsch …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.