Pioneer Award


Pioneer Award

Die GLAAD Media Awards sind erstmals 1990 verliehene Auszeichnungen der US-amerikanische Organisation Gay and Lesbian Alliance Against Defamation, die jährlich an US-amerikanische Medien der Nachrichten- und Unterhaltungsindustrie für faire, zutreffende und integrative Darstellungen der LGBT-Community bzw. deren Umfeld betreffende Themen vergeben werden.

Inhaltsverzeichnis

Vergebene Standardpreise

Film

  • Outstanding Film - Wide Release (14 - 16)
  • Outstanding Film - Limited Release (14 - 16)

Fernsehen

  • Outstanding Drama Series (14 - 16)
  • Outstanding Comedy Series (14 - 16)
  • Outstanding Individual Episode (in einer Serie ohne regulären homosexuellen Charakter) (14 - 16)
  • Outstanding Television Movie or Mini-Series (14 - 16)
  • Outstanding Reality Program (15, 16)
  • Outstanding Documentary (14 - 16)
  • Outstanding Daily Drama (14, 16)
  • Outstanding Talk Show (14, 15)
  • Outstanding Talk Show Episode (16)
  • Outstanding TV Journalism (14 - 16)

Printmedien

  • Outstanding Magazine Article (14 - 16)
  • Outstanding Magazine Overall Coverage (14 - 16)
  • Outstanding Newspaper Article (14 - 16)
  • Outstanding Newspaper Columnist (14 - 16)
  • Outstanding Newspaper Overall Coverage (14 - 16)
  • Outstanding Advertising - Print (15, 16)
  • Outstanding Comic Book (14 - 16)

Digitale Medien

  • Outstanding Digital Journalism Article (14 - 16)
  • Outstanding Digital Journalism Overall Coverage (- 14)
  • Outstanding Adversiting - Electronic (15, 16)

Musik & Theater

  • Outstanding Music Artist (15, 16)
  • Outstanding Music Album (14)
  • Outstanding Los Angeles Theater (14 - 16)
  • Outstanding New York Theater: Broadway and Off-Broadway (14 - 16)
  • Outstanding New York Theater: Off-Off-Broadway (14 - 16)
  • Outstanding Washington DC Theater (14)

andere Sprachen

  • Spanish Language Awards (15, 16)

Aktuelle spezielle Anerkennungspreise

Barbara Gittings Award

Der Barbara Gittings Award zeichnet seit 2001 bahnbrechende Personen, Gruppen oder Medien welche einen signifikanten Beitrag zur Entwicklung der LGBT-Medien gemacht haben. Die erste Preisträgerin war Barbara Gittings in Anerkennung ihrer wegweisenden Arbeit als Autor der Lesbenzeitschrift The Ladder, und für ihr Auftreten während der 1970er und 1980er als offene Lesbe in nationalen Nachrichtenmedien.

Preisträger
  • 2001 - Barbara Gittings[1]
  • 2002 - The Advocate[1]
  • 2003 - kein Preis vergeben[1]
  • 2004 - In the Life (Ein lesbischwules Fernsehnachrichtenmagazin, welches seit 1992 ausgestrahlt wird und drei Mal für den Emmy nominiert war.)

Davidson/Valentini Award

Der Davidson/Valentini Award wird seit 2000 an eine offen lebende LGBT-Person vergeben, welche eine signifikante Veränderung bei der Forderung nach gleichen Rechten für die LGBT-Gemeinschaft gemacht hat. Der Preis nach Craig Davidson, dem ersten Geschäftsführer der GLAAD, und seinem Partner Michael Valentini, einem GLAAD-Unterstützer, benannt. Der Gewinner wird jährlich während der Verleihung der GLAAD Media Awards in San Francisco präsentiert.

Preisträger

Excellence in Media Award

Der Excellence in Media Award wird seit 1996 in New York an Personen in der Medien- und Unterhaltungsindustrie vergeben, welche durch ihre Arbeit die Sichtbarkeit und das Verständnis der LGBT-Gemeinschaft gefördert haben.

Preisträger

Golden Gate Award

Der Golden Gate Award wird seit 2000 an Medienprofis vergeben, welche die Sichtbarkeit und das Verständnis der LGBT-Gemeinschaft gefördert haben. Er wird beim San Francisco International Film Festival überreicht.

Preisträger

Stephen F. Kolzak Award

Der Stephen F. Kolzak Award wird seit 1993 an offen lesbisch oder schwul lebende Personen der Medien- und Unterhaltungsindustrie für ihre Arbeit bei der Eliminierung der Homophobie vergeben. Er ist nach einem erfolgreichen Rollenverteilungsdirektor aus Los Angeles benannt, welcher die letzte Zeit seines Lebens dem Kampf gegen AIDS-Phobie und Homophobie in der Unterhaltungsindustrie widmete.

Preisträger

Vanguard Award

Der Vanguard Award wird seit 1994 in Los Angeles vergeben um ein Mitglied der Unterhaltungsindustrie zu ehren, welches signifikante Unterschiede bei der Förderung von gleichen Rechten für LGBT-Menschen gemacht hat

Preisträger

Vito Russo Award

Der Vito Russo Award wird seit 2000 an offen lesbisch oder schwul lebende Mitglieder der Unterhaltungs- oder Mediengesellschaft für ihren besonderen Beitrag zur Eliminierung der Homophobie verliehen. Der Preis ist nach Vito Russo benannt, einem Gründungsmitglied der GLAAD und Autor des Buches The Celluloid Closet und wird in New York vergeben. Siehe auch The Vito Russo Film Award und Vito Russo Entertainer Award.

Preisträger

Weitere spezielle Anerkennungspreise

Besonders in der Anfangszeit gab es Preise, die nicht mehr vergeben werden oder überhaupt nur einmal vergeben wurden. Manchmal wurden spezielle Preise zu besonderen Gelegenheiten geschaffen.

Capitol Award

Der Capitol Award wurde von 1999 bis 2001 in Washington an offen lebende LGBT-Personen vergeben, welche eine hervorragende Leistung in einem auf einem spezifischen Medienbereich gebracht haben und damit die Sichtbarkeit sowie das Verständnis für die LGBT-Gemeinschaft durch ihre Arbeit unterstützt haben.[8]

Preisträger

Community Service Award

Der Community Service Award wurde nur 1993 vergeben.[1]

Preisträger
  • 1993 - VIVA!

Donahue/Thomas Award

Der Donahue/Thomas Award wurde nur 1995 vergeben.

Preisträger
  • 1995 - Entertainment Weekly

GLAAD/LA Special Award

Der GLAAD/LA Special Award wurde nur 1993 vergeben.[1]

Preisträger

Outstanding Service to Gay & Lesbian Film

Der Preis Outstanding Service to Gay & Lesbian Film wurde nur 1992 vergeben.[1]

Preisträger
  • 1992 - The Gay & Lesbian Media Coalition

Pioneer Award

Der Pioneer Award wurde 2001 und 2002 vergeben.[1]

Preisträger
  • 2001 - Frameline/SF International Lesbian and Gay Film Festival
  • 2002 - KQED

Special Award

Der Special Award wurde nur 1991 vergeben.[1]

Preisträger
  • 1991 - Stephen F. Kolzak (postum)

Special Recognition

Der Preis Special Recognition wurde nur 1996 vergeben.[1]

Preisträger
  • 1996 - MAC Cosmetics

Visibility Award

Die Visibility Awards wurden von 1991 bis 1994 vergeben.[1]

Preisträger

Vision Award

Der Vision Award wurde von 1998 bis 2000 vergeben.[1]

Preisträger

Vito Russo Entertainer Award

Der Vito Russo Entertainer Award wurde nur 1998 und 1999 vergeben.[1]

Preisträger

The Vito Russo Film Award

Der The Vito Russo Film Award wurde nur 1996 vergeben.[1]

Preisträger

Veranstaltungen

Abkürzungen: NY = New York City, LA = Los Angeles, SF = San Francisco, DC = Washington DC

Nummer Jahr Stadt & Datum Bemerkungen
18th Annual GLAAD Media Awards 2007 NY: 26. März
LA: 14. April
SF: 28. April
Miami: 10. Mai
17th Annual GLAAD Media Awards 2006 NY: 27. März
LA: 8. April
Miami: 25. Mai
SF: 10 Juni
16th Annual GLAAD Media Awards 2005 NY: 28. März
LA: 30. April
SF: 11. Juni
Erstmalige Fernsehübertragung auf LOGO
15th Annual GLAAD Media Awards 2004 NY: 12. April
LA: 27. März
SF: 5. Juni
Neue Kategorien:
  • Outstanding Reality Television Program
  • Outstanding Music Artist
  • Outstanding Advertisement - Electronic
  • Outstanding Advertisement - Print
  • Spanish Language Awards

Nicht mehr vergebene Kategorien:

  • Outstanding Digital Journalism Overall Coverage
  • Outstanding Music Album
  • Outstanding Washington DC Theater
14th Annual GLAAD Media Awards 2003 NY: 7. April
LA: 26. April
SF: 31. Mai
Der Barbara Gittings Award wurde nicht vergeben.
13th Annual GLAAD Media Awards 2002 NY: 1. April
LA: 13. April
SF: 1. Juni
12th Annual GLAAD Media Awards 2001 NY: 16. April
LA: 28. April
DC: 12. Mai
SF: 9. Juni
11th Annual GLAAD Media Awards 2000 NY: 2. April
LA: 15. April
DC: 13. Mai
SF: 3. Juni
10th Annual GLAAD Media Awards 1999 NY: 28. März
LA: 17. April
DC: 8. Mai
9th Annual GLAAD Media Awards 1998 NY: 30. März
DC: 4. April
LA: 19. April
8th Annual GLAAD Media Awards 1997 LA: 16. März
DC: 26. März
NY: 31. März
7th Annual GLAAD Media Awards 1996 NY: 7. März
LA: 10. März
6th Annual GLAAD Media Awards 1995
5th Annual GLAAD Media Awards 1994
4th Annual GLAAD Media Awards 1993
3rd Annual GLAAD Media Awards 1992
2nd Annual GLAAD Media Awards 1991
1st Annual GLAAD Media Awards 1990

Weblinks

Quellen

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd glaad.org: Complete List of GLAAD Media Awards Special Honorees, 18. Februar 2003
  2. glaad.org Stockard Channing, B.D. Wong Honored at 14th Annual GLAAD Media Awards Presented by Absolut Vodka in San Francisco, 2. Juni 2003
  3. glaad.org Megan Mullally, Clive Barker, Mayor Gavin Newsom, Brother Outsider, Orbitz, Primer Impacto Honored at 15th Annual GLAAD Media Awards Presented by ABSOLUT VODKA in San Francisco, 7. Juni 2004
  4. glaad.org: Jennifer Beals, Alec Mapa, PlanetOut, Hank Plante, AARP.com, Hoy en El Mundo Honored at 16th Annual GLAAD Media Awards Presented by Absolut Vodka in San Francisco, 13. Juni 2005
  5. glaad.org: Jennifer TIlly, Ron Cowen, Daniel Lipman, Rev. Cecil Williams Honored at 17th Annual GLAAD Media Awards Presented by Absolut Vodka in San Francisco, 12. Juni 2006
  6. a b glaad.org: Jennifer Aniston, Martina Navratilova, Ugly Betty, Brothers & Sisters, Grey's Anatomy Honored at 18th Annual GLAAD Media Awards in Los Angeles, 15. April 2007
  7. glaad.org: Patti LaBelle, Tom Ford, Kate Clinton Honored at 18th Annual GLAAD Media Awards in New York, 27. März 2007
  8. glaad.org: Billie Jean King, Dennis & Judy Shepard, Doonesbury, Harper's and Many Others Honored at the 11th Annual GLAAD Media Awards Presented by ABSOLUT VODKA, 23. Mai 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pioneer Award — may mean the:*EFF Pioneer Award presented by the Electronic Frontier Foundation *SFRA Pioneer Award presented by the Science Fiction Research Association *INCOSE Pioneer Award presented by the International Council on Systems Engineering *… …   Wikipedia

  • National Institutes of Health Director's Pioneer Award — is a research initiative first announced in 2004 designed to support individual scientists biomedical research. The focus is specifically on pioneering research that is highly innovative and has a potential to produce paradigm shifting results.… …   Wikipedia

  • Computer Pioneer Award — The Computer Pioneer Award was established in 1981 by the Board of Governors of the IEEE Computer Society to recognize and honor the vision of those people whose efforts resulted in the creation and continued vitality of the computer industry.… …   Wikipedia

  • Free Media Pioneer Award — Das International Press Institute, gegründet 1950 bei einem Treffen von Zeitungsredakteuren aus 15 Staaten, ist die älteste Organisation zur Stärkung der Pressefreiheit. Heute zählt das Institut führende Redakteure und Zeitungsherausgeber aus 115 …   Deutsch Wikipedia

  • EFF Pioneer Award — The EFF Pioneer Award is an annual prize for people who have made significant contributions to the empowerment of individuals in using computers. Until 1998 it was presented at a ceremony in Washington, D.C., USA. Thereafter it was presented at… …   Wikipedia

  • EFF Pioneer Award — Prix pionnier de l EEF Nom original EEF Piooner awards Description Contributions importante à l émancipation des individus par l informatique. Organisateur Electronic Frontier Foundation Date …   Wikipédia en Français

  • SFRA Pioneer Award — The Pioneer Award is given by the Science Fiction Research Association to the writer or writers of the best critical essay length work of the year.Previous winners: *1990 Veronica Hollinger, The Vampire and the Alien: Variations on the Outsider… …   Wikipedia

  • Chemical Pioneer Award — Der Chemical Pioneer Award ist eine seit 1966 vergebene Auszeichnung des American Institute of Chemists für herausragende Leistungen in der Chemie, im Chemieingenieurwesen und für Leistungen für den Berufsstand der Chemiker.[1] Unter den… …   Deutsch Wikipedia

  • Pioneer Pictures — Pioneer Pictures, Inc. was a Hollywood motion picture company, most noted for its early commitment to making color films. Pioneer was initially affiliated with RKO Pictures, whose production facilities in Culver City, California were used by… …   Wikipedia

  • Pioneer Productions — is an independent British television production company founded in 1988 by astronomers Heather Couper and Nigel Henbest. It is responsible for award winning documentaries, with a focus on topics of science and technology. Programs have been aired …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.