Piper PA-36


Piper PA-36

Die Piper PA-36 Brave ist ein Agrarflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Piper Aircraft Corporation.

Inhaltsverzeichnis

Bei dem Flugzeug handelt es sich um einen einsitzigen, einmotorigen Tiefdecker mit starrem Heckradfahrwerk, Es beruht in der Auslegung auf der Piper PA-25, ist jedoch in vielen Details verbessert und leistungsfähiger. Der Rumpf der PA-36 besteht aus einem Rohrrahmen aus Chrom-Molybdän, an dem die Verkleidungen befestigt sind. Ein Überrollbügel ist ebenfalls Teil der Konstruktion. Die Tragflächen weisen zwei Holme auf und sind bis auf die aus Glasfiber gefertigten Vorderkanten und Flügelenden aus Aluminium hergestellt. Der Sprühmitteltank, der sich vor dem Cockpit befindet, fasst entweder 850 l oder 1075 l. Die Sprüheinrichtung kann 863 l pro Minute ausbringen. Das Cockpit ist gegenüber dem Rumpf hermetisch abgedichtet und wird durch einen Hutze auf dem Dach mit Frischluft versorgt. Die Treibstofftanks sind mit Polyurethan gefüllt, der als sowohl eine Funktion als Brandinhibitor im Falle eines Unfalls als auch als Schwallminderer dient.

Der Prototyp wurde als PA-36-260 Pawnee II bezeichnet und machte am 17. November 1969 seinen Erstflug. Er war mit einem 195 kW leistenden Lycoming O-540E ausgerüstet. Es wurde durch das für die Serie vorgesehene Continental-6-285-Triebwerk mit 210 kW ersetzt, mit dem auch der zweite Prototyp ausgerüstet wurde.

Die PA-36 wurde am 9. Oktober 1972 von der FAA zugelassen; die Produktion der PA-36-285 Pawne Brave begann 1973. Das Continental-Triebwerk erwies sich für den rauen Agrarbetrieb als zu unzuverlässig. Ab 1977 wurde deswegen ein Lycoming IO-540 mit 225 kW verwendet. Diese Maschinen erhielten die Bezeichnung PA-36-300, ab 1978 dann PA-36 Brave 300. Ab 1978 stand auch das leistungsstärkere Lycoming IO-720 mit zunächst 280 kW zur Verfügung. Die Maschine war äußerlich durch die geänderte Motorverkleidung und einen 3-Blatt- statt des 2-Blatt-Propellers erkennbar und wurde PA-36 Brave 375 genannt. Ab 1982 wurde eine leistungsgesteigerte Version des IO-720 verwendet, die mit 300 kW Leistung die Bezeichnung PA-36 Brave 400 erhielt.

Die Produktion der PA-36 wurde im Januar 1983 nach einer Gesamtproduktion von 926 Maschinen eingestellt.

Technische Daten (PA-36 Brave 375)

  • Höchstgeschwindigkeit: 257 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 240 km/h
  • Arbeitsgeschwindigkeit: 161 bis 193 km/h
  • Steigrate: 5,38 m/s (1053 ft/min)
  • Dienstgipfelhöhe: 4570 m
  • Reichweite maximal: 974 km
  • Startrollstrecke 213 m
  • Landerollstrecke: 235 m
  • Leergewicht ohne Sprühausrüstung: 1104 kg
  • max. Startgewicht: 1769/2177 kg
  • Spannweite: 11,82 m
  • Länge: 8,39 m
  • Höhe: 2,29 m
  • Flügelfläche: 21,0 m²

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piper — bezeichnet: den Verlag R. Piper, siehe Piper Verlag die Champagnermarke Piper Heidsieck den taxonomischen Namen der Gattung der Pfeffer im Englischen einen Flötenspieler, Dudelsack bzw. Sackpfeifenspieler oder auch einen Rohrleitungsbauer einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Piper — Saltar a navegación, búsqueda Otros usos: Piper (desambiguación). ? Piper Piper magnificum …   Wikipedia Español

  • piper — [ pipe ] v. <conjug. : 1> • fin XIIe; lat. pop. °pippare, class. pipare « glousser » I ♦ V. intr. 1 ♦ Vx Frouer; chasser à la pipée. 2 ♦ Mod. Ne pas piper : ne pas souffler mot. « Le curé tiquait bien un peu sur ces plaisanteries mais [...] …   Encyclopédie Universelle

  • piper — PIPÉR, (1, 2) piperi, s.m., (3) s.n. 1. s.m. Plantă tropicală din familia piperaceelor, cu tulpina lungă şi subţire, târâtoare sau agăţătoare, ale cărei fructe, în formă de boabe (negre la maturitate), sunt folosite (ca atare sau pisate) drept… …   Dicționar Român

  • Piper PA-28 — Piper PA 28 …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA 18 — Super Cub …   Deutsch Wikipedia

  • Piper J-3 — Piper …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA-18 — Piper PA 18 …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA 34 — Un Seneca II Le Piper PA 34 Seneca est un avion bimoteur à piston de 6/7 places, fabriqué par Piper Aircraft de 1971 à 1995. New Piper a ensuite repris les chaînes de montages après la faillite de Piper Aircraft Corporation. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Piper pa-34 — Un Seneca II Le Piper PA 34 Seneca est un avion bimoteur à piston de 6/7 places, fabriqué par Piper Aircraft de 1971 à 1995. New Piper a ensuite repris les chaînes de montages après la faillite de Piper Aircraft Corporation. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Piper PA-44 — Pipe …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.