Piperales


Piperales
Pfefferartige
Osterluzei (Aristolochia clematitis)

Osterluzei (Aristolochia clematitis)

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einfurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Magnoliopsida)
Unterklasse: Magnolienähnliche (Magnoliidae)
Ordnung: Pfefferartige
Wissenschaftlicher Name
Piperales
Dum.

Die Pfefferartigen (Piperales) sind eine Ordnung der Magnolienähnlichen (Magnoliidae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es sind verholzende oder krautige Pflanzen. Die einfachen Laubblätter weisen oft Drüsen auf, die ätherische Öle absondern.

Die Blütenstände sind ährig bis traubig.

Die Blüten der Piperales fallen durch das Fehlen perianther Blütenorgane auf. Dadurch sind die sich ausbildenden Staub- und Fruchtblätter ungeschützt, die bei den meisten höheren Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrigen vorhandenen Calyx und Corolla fehlen bei dieser Ordnung. [1]

Systematik

Den Pfefferartigen (Piperales) werden vier Pflanzenfamilien mit 17 bis 26 Gattungen und über 4.000 Arten zugeordnet:

  • Osterluzeigewächse (Aristolochiaceae): Mit fünf bis neun Gattungen und etwa 480 Arten:
    • Aristolochia L.
    • Asarum L. (Syn.: Heterotropa C.Morren & Decne., Hexastylis Raf.)
    • Euglypha Chodat & Hassl.
    • Holostylis Duch.
    • Isotrema Raf.
    • Lactoris: Es ist eine monotypische Gattung mit der einzigen auf den chilenischen Juan-Fernandez-Inseln endemischen Art:
      • Lactoris fernandeziana
    • Pararistolochia Hutch. & Dalziel
    • Saruma Oliv.
    • Thottea Rottb. (Syn.: Apama Lam., Asiphonia Griff., Bragantia Lour., Ceramium Blume, Cyclodiscus Klotzsch, Lobbia Planch., Strakaea C.Presl, Trimeriza Lindl.)
  • Hydnoraceae: Es sind chlorophylllose Wurzelparasiten. Es gibt zwei Gattungen mit sieben Arten:
    • Hydnora
    • Prosopanche
  • Pfeffergewächse (Piperaceae): Mit fünf bis zehn Gattungen und etwa 3.600 Arten:
    • Arctottonia Trel.
    • Macropiper Miq.
    • Manekia Trel.
    • Peperomia Ruiz & Pav. (Syn.: Piperanthera C.DC.)
    • Piper L. (Syn.: Anderssoniopiper Trel., Discipiper Trel. & Stehle, Lepianthes Raf., Lindeniopiper Trel., Ottonia Spreng., Pleistachyopiper Trel.)
    • Pothomorphe Miq.
    • Sarcorhachis Trel.
    • Trianaeopiper Trel.
    • Verhuellia Miq.
    • Zippelia Blume
  • Eidechsenschwanzgewächse (Saururaceae): Mit fünf Gattungen und sechs Arten:
    • Anemopsis Hook. & Arn.
    • Circaeocarpus C.Y.Wu
    • Gymnotheca Decne.
    • Houttuynia Thunb.
    • Saururus L. (Syn.: Neobiondia Pamp.)

Quellen

  1. C. He, T. Münster, H. Saedler: On the origin of floral morphological novelties. FEBS Letters 567 (2004). Seiten 147-151.

Weblinks


Wikimedia Foundation.