Pisuerga


Pisuerga
Pisuerga
Der Pisuerga in Valladolid

Der Pisuerga in ValladolidVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage SpanienVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt

Quellhöhe 1.925 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Duero
41.550246-4.865505

41° 33′ 1″ N, 4° 51′ 56″ W41.550246-4.865505
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehlt
Länge 283 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 15.828 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Großstädte Valladolid

Der Pisuerga ist ein Fluss im Norden Spaniens und der zweitgrößte Zufluss des Duero.

Er entspringt in der Montaña Palentina im Kantabrischen Gebirge am Gletscher Covarrés (Provinz Palencia, Autonome Region Kastilien-León), verläuft durch den Sel de la Fuente, verschwindet im Untergrund und kommt in den südlichen Ausläufern des Kantabrischen Gebirges wieder zutage und mündet südlich, hinter der Stadt Valladolid, in den Duero. Der Pisuerga ist ungefähr 283 Kilometer lang.

Seit den 1950er Jahren ist der Wasserstand des Flusses sehr gleichmäßig. Grund hierfür ist der große Damm bei Aguilar de Campoo, der das Wasser aus den regenreichen oberen Tälern des Flusses sammelt. Diese Regulierung erlaubte eine große Ausweitung der bewässerten Anbauflächen entlang des Flusslaufes durch die Kastilische Hochebene.

Brücke in Valladolid

Orte am Pisuerga

  • Santa María de Redondo
  • Cervera de Pisuerga
  • Aguilar de Campoos
  • Becerril del Carpio
  • Herrera de Pisuerga
  • Ventosa de Pisuerga
  • Zarzosa de Riopisuerga
  • Castrillo de Riopisuerga
  • Olmos de Pisuerga
  • Naveros de Pisuerga
  • San Llorente de la Vega
  • Melgar de Fernamental
  • Osorno la Mayor
  • Itero de la Vega
  • Magaz de Pisuerga
  • Venta de Baños
  • Tariego de Cerrato
  • Dueñas
  • Valoria la Buena
  • Cabezón de Pisuerga
  • Santovenia de Pisuerga
  • Valladolid
  • Arroyo de la Encomienda
  • Simancas

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pisuerga — Saltar a navegación, búsqueda Río Pisuerga El Pisuerga en Valladolid. País que atraviesa …   Wikipedia Español

  • Pisuerga — Pisuerga, rechter Nebenfluß des Duero in Spanien; entspringt auf dem Cantabrischen Gebirg, nimmt mehre Flüsse (Arlanzon u.a.) auf, speist den Kanal von Castilla u. mündet nach 31 Meilen langem Laufe bei Simancas …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pisuérga — Pisuérga, rechter Nebenfluß des Duero im nördlichen Spanien, entspringt am Fuß der Sierras Albas im Kantabrischen Gebirge, nahe der Ebroquelle, fließt gegen S., an der Westgrenze der Provinz Burgos und durch die Provinzen Palencia und Valladolid …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pisuërga — Pisuërga, r. Nebenfluß des Duero, entspringt in der span. Prov. Palencia im Kantabrischen Gebirge, mündet nach 235 km unterhalb Valladolid …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pisuerga — 41° 33′ 01″ N 4° 51′ 56″ W / 41.5502, 4.86551 …   Wikipédia en Français

  • Pisuerga — Sp Pisuèrga Ap Pisuerga L u. C Ispanijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Pisuerga — Es un afluente del Río Duero que nace en Peñalabra, en la Cordillera Cantábrica. Baja en dirección sur, atravesando el Alto Campoo y delimitando la Tierra de Campos hacia el oeste, hasta su desembocadura en el Duero, en Pesqueruela. * * * ► Río… …   Enciclopedia Universal

  • Pisuerga — Pisuẹrga   die, größter (rechter) Nebenfluss des Duero in Nordspanien, auf der Meseta von Altkastilien, 275 km lang, entspringt im Kantabrischen Gebirge (Peña Labra), ist im Oberlauf gestaut (Stauseen Requejada, Aguilar), wird im Mittel und… …   Universal-Lexikon

  • Pisuerga River — The Pisuerga is a river in northern Spain, the Duero s second largest tributary.It springs on the southern slopes of the Cordillera Cantábrica (province of Palencia, autonomous region of Castile Leon) and flows south into the Douro river shortly… …   Wikipedia

  • Herrera de Pisuerga — Bandera …   Wikipedia Español