Plato (Mondkrater)


Plato (Mondkrater)
Großaufnahme des Kraters Plato. Foto von Ole Nielsen.

Der Mondkrater Plato befindet sich auf der uns zugewandten Seite des Erdmondes. Er befindet sich in den Montes Alpes (Alpen Gebirge) auf 51° 40' Nord und 9° 20' West und besitzt einen Durchmesser von 101 km. Seine Tiefe beträgt etwa 1.000 m, der Kraterwall erhebt sich teilweise etwa 2.400 m über den dunklen Kraterboden.

Ähnlich wie bei den Meeren ist der Kraterboden mit ehemals flüssigem Basalt bedeckt. Der Kraterrand ist an der westlichen Seite auf einer Länge von ca. 15 km etwas nach innen abgerutscht. Sein Alter wird auf 3,2 bis 3,8 Milliarden Jahre geschätzt. Im Inneren des Kraters befinden sich 4 weitere Krater mit Durchmessern bis zu etwa 2 km. Diese werden gerne zur Gütebestimmung größerer Amateur-Teleskope genutzt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plato — oder Platon ist: Name einer Person der Antike: Platon (Sohn des Lykaon), einer der 50 Söhne des Lykaon in der griechischen Mythologie Platon, griechischer Philosoph und Gelehrter Platon (Dramatiker), Komödiendichter im klassischen Athen Platon… …   Deutsch Wikipedia

  • Archytas (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 58,7° N Länge 5,0° O Durchmesser 32 km Tiefe 2,4 km Selenografische Länge 355° bei Sonnenaufgang Benannt nach Archytas …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/P — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Lunar Transient Phenomenon — Als Lunar Transient Phenomena (LTP, auch Transient Lunar Phenomena, TLP; transiente Mondphänomene) werden kurzzeitige, lokale Helligkeits oder Farbveränderungen auf der Mondoberfläche bezeichnet, die bei astronomischer Beobachtung wahrgenommen… …   Deutsch Wikipedia

  • Transient Lunar Phenomena — Als Lunar Transient Phenomena (LTP, auch Transient Lunar Phenomena, TLP; transiente Mondphänomene) werden kurzzeitige, lokale Helligkeits oder Farbveränderungen auf der Mondoberfläche bezeichnet, die bei astronomischer Beobachtung wahrgenommen… …   Deutsch Wikipedia

  • Transient Lunar Phenomenon — Als Lunar Transient Phenomena (LTP, auch Transient Lunar Phenomena, TLP; transiente Mondphänomene) werden kurzzeitige, lokale Helligkeits oder Farbveränderungen auf der Mondoberfläche bezeichnet, die bei astronomischer Beobachtung wahrgenommen… …   Deutsch Wikipedia

  • Transiente Mondphänomene — Als Lunar Transient Phenomena (LTP, auch Transient Lunar Phenomena, TLP; transiente Mondphänomene) werden kurzzeitige, lokale Helligkeits oder Farbveränderungen auf der Mondoberfläche bezeichnet, die bei astronomischer Beobachtung wahrgenommen… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Mond ist eine herbe Geliebte — Revolte auf Luna (englischer Originaltitel The Moon Is a Harsh Mistress) ist ein 1966 erschienener Science Fiction Roman von Robert A. Heinlein. Der Roman wurde zunächst von Dezember 1965 bis April 1966 als monatliche Fortsetzungsgeschichte in… …   Deutsch Wikipedia

  • The Moon Is a Harsh Mistress — Revolte auf Luna (englischer Originaltitel The Moon Is a Harsh Mistress) ist ein 1966 erschienener Science Fiction Roman von Robert A. Heinlein. Der Roman wurde zunächst von Dezember 1965 bis April 1966 als monatliche Fortsetzungsgeschichte in… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Johannes Kepler — Johannes Kepler 1610 Friedrich Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (auch: Ioannes Keplerus; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, evangelischer …   Deutsch Wikipedia