Plaza Accord


Plaza Accord

Das Plaza-Abkommen ist ein Übereinkommen zwischen den Vertretern der G5-Staaten (Frankreich, Westdeutschland, Japan, USA und Großbritannien), das am 22. September 1985 im Plaza Hotel in New York beschlossen wurde. Die Teilnehmer einigten sich in diesem Abkommen darauf, durch kontrollierte Einflussnahme auf die internationalen Währungsmärkte eine Abwertung des US-Dollars gegenüber dem Yen und der Deutschen Mark zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

Gründe

Hintergrund des Abkommens war eine seit Anfang der 1980-Jahre stetige Aufwertung des US-Dollars auf den internationalen Währungsmärkten. Lag der Dollarkurs gegenüber der D-Mark 1980 noch bei 1,82 DM, so stieg er bis 1985 auf 2,94 DM. Die damalige restriktive Geldpolitik sowie das hohe Haushaltsdefizit (ca. 3,5% des BNP), verbunden mit einer erhöhten staatlichen Nachfrage nach Krediten, führten zu einem steigenden Zinsniveau in den USA, was Investoren anlockte und die Nachfrage nach US-Dollar steigerte. Durch den steigenden Dollarkurs wurden importierte Produkte in den USA billiger, während sich amerikanische Produkte im Ausland verteuerten. Das Handelsdefizit der USA, das 1980 mit 19,8 Mrd. Dollar noch moderat war, betrug 1983 bereits 52,4 Mrd. Dollar und steigerte sich bis 1987 auf 152,1 Mrd. Dollar. Dieses Zwillingsdefizit ließ den Dollarkurs immer weiter steigen. Zudem geriet die amerikanische Regierung unter den Druck der eigenen Industrie, die einen verbesserten Schutz vor ausländischen Importen sowie mehr Stabilität der Wechselkurse forderte.

Konsequenzen des Abkommens

In den nächsten zwei Jahren sank der Dollarkurs um rund 50%, der Yen und die Deutsche Mark wurden aufgewertet, und es gelang, das Handelsdefizit der USA mit Westeuropa zu verringern. Eine Verringerung des Handelsdefizits mit Japan wurde allerdings nicht erreicht, da zum einen japanische Unternehmen auf die Dollarabwertung mit Preissenkungen reagierten. Zum anderen führten die Wechselkursspannungen zu einer Rezession in Japan, so dass dort die Importe sanken. Dies führte dazu, dass das Handelsbilanzdefizit mit Japan sogar noch anstieg.[1]

Nach der zweijährigen Abwertungsphase vertraten die Regierungen der G5 1987 die Ansicht, dass die Wechselkurse sich auf einem realistischen Niveau eingependelt hätten und einigten sich im Louvre-Abkommen darauf, die bestehenden Wechselkurse nun nach Kräften zu stützen.

Die aus dem Plaza-Abkommen resultierende Aufwertung des Yen wird als eine Ursache für die folgende japanische Bubble Economy gesehen.

Weblinks

Quellen

  1. http://www.uni-tuebingen.de/uni/wwa/download/gs/ChinaWkoFeb14.pdf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plaza Accord — The Plaza Accord or Plaza Agreement was an agreement signed on September 22, 1985 at the Plaza Hotel in New York City by 5 nations France, West Germany, Japan, the United States and the United Kingdom. The five agreed to, amongst others,… …   Wikipedia

  • Plaza Accord — A 1985 agreement among the G 5 nations (France, Germany, the United States, the United Kingdom and Japan) to manipulate exchange rates by depreciating the U.S. dollar relative to the Japanese yen and the German Deutsche mark. Also known as the… …   Investment dictionary

  • Plaza Accord — Agreement among country representatives in 1985 to implement a coordinated program to weaken the dollar. Bloomberg Financial Dictionary …   Financial and business terms

  • Accord — is of the semantic paradigm: agreement, harmony, alignment or concurrence and may refer to: Places* Accord, New York, a hamlet in Ulster County, seat of the Town of RochesterPeace agreements*Arab Israeli conflict ** Camp David Accords (1978) in… …   Wikipedia

  • Plaza Hotel — For other buildings named Plaza Hotel, see Plaza Hotel (disambiguation). Plaza Hotel U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • Plaza de Toros de Illumbe — is an arena in San Sebastián, Spain. It is primarily used for basketball and the home arena of San Sebastián Gipuzkoa BC. The arena holds 12,500 people and opened in 1998. When configured for basketball games it has a seating capacity for 11,000… …   Wikipedia

  • Accords du Plaza — Plaza Hotel Les accords du Plaza sont un accord sur les taux de change signé le 22 septembre 1985 entre les États Unis, le Japon, la RFA, le Royaume Uni et la France (c est à dire le G5). Ces pays acceptent …   Wikipédia en Français

  • Accords Du Plaza — Plaza Hotel Les accords du Plaza sont un accord sur les taux de change signé le 22 septembre 1985 entre les États Unis, le Japon, la RFA, le Royaume Uni et la France (c est à dire le …   Wikipédia en Français

  • Accords de Plaza — Accords du Plaza Plaza Hotel Les accords du Plaza sont un accord sur les taux de change signé le 22 septembre 1985 entre les États Unis, le Japon, la RFA, le Royaume Uni et la France (c est à dire le …   Wikipédia en Français

  • Accords du plaza — Plaza Hotel Les accords du Plaza sont un accord sur les taux de change signé le 22 septembre 1985 entre les États Unis, le Japon, la RFA, le Royaume Uni et la France (c est à dire le …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.