Plazas del Soberanía


Plazas del Soberanía
Lage der Plazas de Soberanía.

Eine Plaza de Soberanía [ˈplaθa de soβeɾanˈia] (span. „Ort der Souveränität“, „Hoheitsplatz“) ist ein kleines zu Spanien gehörendes Gebiet, welches nicht einer autonomen Region zugeordnet ist und damit dem spanischen Staat direkt unterstellt ist.

Spanien verwaltet fünf Plazas de Soberanía, die sich in der direkten Umgebung von Marokko befinden. Diese souveränen Gebiete sind:

Ceuta und Melilla werden, da bewohnt, auch als ciudades autónomas ("autonome Städte") bezeichnet.

Die Gruppe Chafarinas, östlich von Melilla, besteht aus drei kleinen Inseln (Isla del Congreso, Isla de Isabel II, Isla del Rey) und wurde 1848 im Wettlauf gegen die französische Marine durch Spanien erobert. Die Gruppe Alhucemas besteht aus drei kleinen Inseln (Peñon de Alhucemas, Mar und Tierra) und wurde 1560 während der Kriege gegen türkische Seestreitkräfte vom marokkanischen Sultan an den spanischen König abgetreten. Velez de la Gomera wurde 1508 durch eine spanische Militärexpedition gegen die Rifpiraten erobert. Sie war bis zum spanischen Rifkrieg immer wieder heiß umkämpft und zeitweilig von marokkanischen Streitkräften besetzt. Velez de la Gomera und Alhucemas dienten zeitweilig als Staatsgefängnis.

Als die Kolonialmächte Frankreich und Spanien Marokko 1956 in die Unabhängigkeit entließen, wurden die betreffenden Gebiete nicht mit in die Gebietsrückgabe eingeschlossen. Spanien begründet es damit, dass diese schon seit dem 16. Jahrhundert spanisch sind. Marokko fordert dennoch eine Übergabe der Gebiete.

Die Plazas de Soberanía gehören zur Europäischen Union und zur Eurozone.

Weitere Information bezüglich der Spannungen zwischen Spanien und Marokko auf Grund der Plazas de Soberanía siehe unter Isla Perejil und Petersilienkrieg.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plazas de soberanía — Saltar a navegación, búsqueda Mapa de las ciudades e islas españolas en África Plazas de soberanía es el término que históricamente (siglos XIX y XX) se ha dado a los territorios españoles del norte de África (en …   Wikipedia Español

  • Plaza de soberania — Lage der Plazas de Soberanía. Eine Plaza de Soberanía [ˈplaθa de soβeɾanˈia] (span. „Ort der Souveränität“, „Hoheitsplatz“) ist ein kleines zu Spanien gehörendes Gebiet, welches nicht einer autonomen Region zugeordnet ist und damit dem spanischen …   Deutsch Wikipedia

  • Plaza de soberanía — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Isla del Congreso — Isla del Congreso …   Wikipedia Español

  • Guerra del Brasil — Batalla de Juncal Fecha 25 de octubre de 1825 28 de agosto de 1828 …   Wikipedia Español

  • Historia del cristianismo en España — Cristo crucificado, de Velázquez. El cristianismo en España tiene una larga historia: casi dos mil años, según la leyenda que remonta sus orígene …   Wikipedia Español

  • Acta del 19 de abril de 1810 — Destitución de Vicente Emparan el 19 de abril de 1810. El Acta del 19 de abril de 1810 es el documento que redactó el Cabildo de Caracas tras la sesión extraordinaria que terminó con la renuncia de Vicente Emparan como Capitán General e inicio la …   Wikipedia Español

  • Laudo arbitral del rey Enrique II de Inglaterra — El laudo arbitral del rey Enrique II de Inglaterra sobre pertenencia territorial y límites fronterizos entre los reyes Alfonso VIII de Castilla y Sancho VI de Navarra el Sabio fue emitido el 16 de marzo de 1177 tras aceptar los reyes de Castilla… …   Wikipedia Español

  • Presidente del Perú — Presidente de la República del Perú Gran Sello del Estado Peruano …   Wikipedia Español

  • Historia del Imperio bizantino — Esta página o sección está siendo traducida del idioma francés a partir del artículo Histoire de l Empire byzantin, razón por la cual puede haber lagunas de contenidos, errores sintácticos o escritos sin traducir. Puedes colaborar con… …   Wikipedia Español


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.