Ploucnice


Ploucnice

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Ploučnice
Altstädter Brücke über die Ploučnice in Děčín

Altstädter Brücke über die Ploučnice in Děčín

Daten
Lage in Tschechien
Länge 102 kmdep1
Quelle am JeschkengebirgeVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung in Děčín in die ElbeVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Abfluss über Elbe
Mittelstädte Česká Lípa, Děčín
Kleinstädte Stráž pod Ralskem, Mimoň, Žandov u České Lípy, Benešov nad Ploučnicí

Die Ploučnice (deutsch der Polzen) ist ein rechter Nebenfluss der Elbe in Nordböhmen, Tschechien.

Beschreibung

Sie hat zwei Quellen:

  • die Obere Polzenquelle (pramen Horní Ploučnice) befindet sich im Jeschkengebirge am Südwesthang des Ještěd (Jeschken) bei Hoření Paseky (Oberpassek),
  • die Untere Polzenquelle (Hlavní pramen Ploučnice) liegt westlich des Dorfes Janův Důl in der Ralská pahorkatina.

Die Ploučnice durchfließt in westlicher Richtung die Städte und Dörfer Osečná, den Erholungsort Hamr na Jezeře , Stráž pod Ralskem , Mimoň, Česká Lípa, Žandov u České Lípy und Benešov nad Ploučnicí, bis sie nach 102 km in Děčín in die Elbe mündet.

Zuflüsse sind Panenský potok (Jungfernbach) in Mimoň und Svitávka (Zwittebach) in Heřmaničky. Als Naturdenkmal gilt der Polzendurchbruch bei Noviny pod Ralskem.

Weblinks


Wikimedia Foundation.