Pohjola (Asteroid)


Pohjola (Asteroid)
Asteroid
(3606) Pohjola
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,6056 AE
Exzentrizität 0,2302
Perihel – Aphel 2,0059 – 3,2054 AE
Neigung der Bahnebene 12,3977°
Siderische Umlaufzeit 4,206 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,45 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser  ? km
Albedo  ?
Rotationsperiode  ? h
Absolute Helligkeit 12,4
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Yrjö Väisälä
Datum der Entdeckung 19. September 1939
Andere Bezeichnung 1939 SF, 1973 WO, 1985 LE

(3606) Pohjola ist ein Asteroid des Asteroidengürtels zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter, der am 19. September 1939 von dem finnischen Astronomen Yrjö Väisälä in Turku entdeckt wurde.

Der Name des Asteroiden wurde nach dem Ort Pohjola aus der finnischen Mythologie gewählt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pohjola (Begriffsklärung) — Pohjola steht für: Pohjola, ein Ort aus der finnischen Mythologie OP Pohjola, ein finnisches Versicherungsunternehmen Pohjola (Turku), ein Stadtteil der finnischen Stadt Turku (3606) Pohjola, ein Asteroid des Hauptgürtels Pohjola ist der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • (3606) Pohjola — Asteroid (3606) Pohjola Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,6056 AE …   Deutsch Wikipedia

  • 3606 Pohjola — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Pohjola symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = Y. Vaisala discovery site = Turku discovered = September 19, 1939 designations = yes mp name …   Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/P — Alphabetische Liste der Asteroiden – P Name Nummer Gruppe / Typ Paavo Nurmi 1740 Hauptgürtel Pachelbel 4972 Hauptgürtel Padua 363 Hauptgürtel Paeonia 1061 Hauptgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 3501–4000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Gordon Oldfield — Mike Oldfield bei den Nokia Night of the Proms im Dezember 2006 Michael Gordon Oldfield (* 15. Mai 1953 in Reading, England) ist Multi Instrumentalist und Komponist und vermischt Elemente aus Rock, ethnischer und klassischer Musik …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Oldfield — Mike Oldfield bei den Nokia Night of the Proms im Dezember 2006 Michael Gordon Oldfield (* 15. Mai 1953 in Reading, England) ist Multi Instrumentalist und Komponist und vermischt Elemente aus Rock, ethnischer und klassischer Musik …   Deutsch Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 3501–4000 — As minor planet discoveries are confirmed, they are given a permanent number by the IAU s Minor Planet Center, and the discoverers can then submit names for them, following the IAU s naming conventions. The list below concerns those minor planets …   Wikipedia

  • Mike Oldfield — For the Australian rugby league footballer, see Michael Oldfield (rugby league). Mike Oldfield Mike Oldfield, December 2006, at the Night of the Proms Background informa …   Wikipedia

  • Liste der Asteroiden, Nummer 3501 bis 4000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia