Polskie Stronnictwo Ludowe

Polskie Stronnictwo Ludowe
Vorsitzender Logo
Bild:Waldemar Pawlak.jpg
Basisdaten
Gründungsdatum: 5. Mai 1990
Gründungsort: Warschau
Vorsitzender: Waldemar Pawlak
Politische Ideologie: Zentrismus, Agrarpolitik
Website: www.psl.pl

Die Polnische Volkspartei (pln. Polskie Stronnictwo Ludowe, kurz PSL) ist eine gemäßigt konservative politische Partei in Polen.

Die heutige PSL basiert auf einer gleichnamigen polnischen Bauernpartei, die bereits im 19. Jahrhundert existierte. Sie ist eine neu-alte Partei und wurde 1990 nach der Wende neugegründet. Die PSL will besonders die Interessen der Landwirte in Polen vertreten. Unter anderem basiert sie auch auf der ehemaligen Vereinigten Bauernpartei (ZSL), einer der Blockparteien der früheren kommunistischen Regierungspartei, der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PZPR).

Obwohl die PSL auf nationale und christliche Werte setzt, ging sie nach den Wahlen von 1993 eine Koalition mit der sozialdemokratischen SLD ein. Bereits 1992 und dann wieder von 1993 bis 1995 in besagter Koalition mit der SLD war der derzeitige Vorsitzende der PSL, Waldemar Pawlak, Premierminister Polens.

2001 trat die PSL erneut in eine Regierungskoalition mit der SLD ein. Ihr Vorsitzender, Jarosław Kalinowski, war seither Landwirtschaftsminister und stellvertretender Premierminister. 2003 trat die Partei aus der Regierung aus.

Die PSL steht als politische Interessenvertretung der Landwirte in Konkurrenz zur linkspopulistisch orientierten Samoobrona, die allerdings seit 2007 nicht mehr im Parlament vertreten ist und in die politische Bedeutungslosigkeit gestürzt ist. Anders als die Samoobrona gilt die PSL als proeuropäisch.

Bei den Parlamentswahlen in Polen 2007 schaffte die PSL den Wiedereinzug in den Sejm als viertstärkste Kraft mit 8,91 % der Stimmen. Sie bildet seitdem zusammen mit der liberalkonservativen Bürgerplattform (PO) und Premierminister Donald Tusk die derzeitige Regierung Polens.

Parteivorsitzende seit 1990

  • 1990–1991: Roman Bartoszcze
  • 1991–1997: Waldemar Pawlak
  • 1997–2004: Jarosław Kalinowski
  • 2004–2005: Janusz Wojciechowski
  • seit 2005: Waldemar Pawlak

Wahlergebnisse zum Sejm

  • 1991: 10,87 %
  • 1993: 15,40 %
  • 1997: 7,31 %
  • 2001: 8,98 %
  • 2005: 6,96 %
  • 2007: 8,91 %[1]

Einzelnachweise

  1. Angabe der staatlichen Wahlkommission vom 22. Oktober 2007 (poln.)

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»