Pool (Kongo)


Pool (Kongo)
Pool
Pool
Basisdaten
Hauptstadt: Kinkala
Fläche: 33.955 km²
Einwohner: 240.999 (Berechnung, 2005)
Bevölkerungsdichte: 7,10 Einw./km² (Berechnung, 2005)
ISO 3166-2: CG-12

Pool ist ein Departement der Republik Kongo mit der Hauptstadt Kinkala. Benannt ist es nach dem Pool Malebo (früher Stanley-Pool), einem See, zu dem sich der Fluss Kongo bei Kinshasa aufstaut.

Geographie

Das Departement liegt im Südosten des Landes und erstreckt sich nördlich und westlich der Hauptstadt Brazzaville. Es grenzt im Norden an das Departement Plateaux, im Nordwesten an das Departement Lékoumou, im Südwesten an das Departement Bouenza und im Süden und Osten an die Demokratische Republik Kongo sowie an den Hauptstadtdistrikt Brazzaville.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pool — (dt. Becken) bezeichnet: ein Schwimmbecken oder Swimmingpool ein indisches Massemaß, 1 Pool = 45,359 Gramm Pool (Kongo), eine Region in der Republik Kongo im Pétanque bzw. Boule Spiel eine Anfangsformation (Vierergruppe einer Vorrunde). Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Kongo-Brazzaville — République du Congo Republik Kongo …   Deutsch Wikipedia

  • Kongo (Brazzaville) — République du Congo Republik Kongo …   Deutsch Wikipedia

  • Pool Malebo — Geographische Lage DR Kongo, Republik Kongo Zuflüsse Kongo …   Deutsch Wikipedia

  • Kongo (Fluss) — Kongo Verlauf und Einzugsgebiet des Kongo bzw. Lualaba DatenVorlage:Infobox Flu …   Deutsch Wikipedia

  • KONGO (ROYAUME DU) — Lorsque les Portugais atteignent l’embouchure du fleuve Congo (découverte par Diego Cão en 1482), le royaume du Kongo est déjà puissamment établi. Il résulte du regroupement de multiples unités politiques en un État relativement centralisé,… …   Encyclopédie Universelle

  • Kongo [2] — Kongo (Zaïre), Strom in Äquatorialafrika, mit 4650 km Länge in der Reihe der Riesenströme der Erde der sechste, hinsichtlich der Größe seines Strombeckens mit 3,700,000 qkm der zweite (hinter dem Amazonas), entsteht durch Zusammenfluß des Lualaba …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kongo [2] — Kongo, Zaïre, größter Strom Afrikas, 4200 km lg., Stromgebiet 3.690.000 qkm, entspringt als Tschambesi 1590 m ü.d.M., zwischen Njassa und Tanganjikasee, durchfließt den Bangweolosee, dann als Luapula den Moerosee, vereinigt sich mit dem Lualaba… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kongo-Freistaat — Die Geschichte der Demokratischen Republik Kongo, die zeitweise Zaïre hieß, ist die Geschichte des grö …   Deutsch Wikipedia

  • Kongo — Demokratische Republik Kongo; Belgisch Kongo (veraltet); Zaire (veraltet); Kongo Freistaat (veraltet); Republik Kongo; Französisch Kongo (veraltet) * * * 1Kọn|go …   Universal-Lexikon