Poppo III. von Trimberg


Poppo III. von Trimberg

Poppo III. von Trimberg († vor dem 3. Mai 1271) war Bischof von Würzburg von 1267 bis 1271.

Poppo III. von Trimberg stammte aus dem hochfreien Geschlecht von Trimberg, Stammsitz war die Trimburg bei Elfershausen, heute gelegen im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen. Dem Geschlecht entspringt auch Hugo von Trimberg. Es ist anzunehmen, dass Süßkind von Trimberg mit dem Geschlecht derer von Trimberg bekannt war.

Auf die vorausgehende Sedisvakanz folgte im Sommer 1267 eine schismatische Wahl. Mehrheitlich wurde Poppo vom Domkapitel gewählt, eine starke Minderheit entschied sich jedoch für den Domherrn Berthold I. von Henneberg. Beide wandten sich an den Metropoliten, den Mainzer Erzbischof Werner von Eppstein, und da sich Poppo benachteiligt fühlte, trug er seine Interessen an die Kurie heran. Papst Clemens IV. begann mit der Untersuchung der Doppelwahl. In einem Kurienprozess, zu dem sich der Gegenbischof nicht einfand, fiel die Entscheidung zugunsten von Poppo als dem legitimen Bischof. Poppo strengte einen weiteren Prozess an, der Berthold die Wahl gänzlich aberkennen sollte, allerdings starb der Papst 1268 und der Prozess verschleppte sich durch die darauffolgende Sedisvakanz. Poppo, der 1271 starb, erlebte ein abschließendes Urteil nicht mehr. Wo sein Grab ist, ist unbekannt.

Literatur

  • Alfred Wendehorst: Das Bistum Würzburg Teil 2 - Die Bischofsreihe von 1254 bis 1455. In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hg.): Germania Sacra - Neue Folge 4 - Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Berlin 1969. ISBN 9783110012910. S. 14-16.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Otto von Lobdeburg Bischof von Würzburg
12671271
Berthold I. von Henneberg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Poppo — ist der Name folgender Personen: Damasus II. (Poppo von Brixen) (Amtszeit: 1048), Papst Poppo von Aquileia (auch Wolfgang von Treffen; † 1048, Amtszeit 1019−1045), Patriarch von Aquileia Poppo von Babenberg (Amtszeit: 1016 1047), Erzbischof von… …   Deutsch Wikipedia

  • Trimberg — bezeichnet einen Ortsteil von Elfershausen eine Adelsfamilie, siehe Trimberg (Adelsgeschlecht) Personen Konrad II. von Trimberg, Bischof von Würzburg und Herzog in Franken (1266 1267) Hugo von Trimberg Poppo III. von Trimberg Süßkind von Trimberg …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Henneberg — († 29. September 1312 in Münnerstadt) war Bischof von Würzburg von 1267 bis 1274 und Weihbischof in Mainz, belegt von 1307 bis 1312. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Gegenbischof zu Poppo III. von Trimberg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Würzburg — Wappen des Bistums Würzburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Würzburg enthält die chronologische Abfolge der Bischöfe seit der Gründung des Bistums Würzburg von 741 bis heute. Von 1168 bis 1803 trugen die Bischöfe… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold II. von Sternberg — Wappen Berthold II. von Sternberg nach Lorenz Fries: Chronik der Bischöfe von Würzburg, 1574 1582 Berthold von Sternberg († 13. November 1287 wahrscheinlich in Würzburg) war von 1271 bis zu seinem Tode als Berthold II. Bischof von Würzburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste fränkischer Rittergeschlechter — Das heutige Franken mit Sprachregionen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste hochadeliger Familien in Franken — Die Liste des Hochadels in Franken bietet eine Übersicht über vormals hochadelige Familien, insbesondere Grafen und Fürstenhäuser, die im fränkischen Raum vor 1806 mit Besitzungen vertreten waren. Inhaltsverzeichnis 1 Abgrenzungskriterien der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des évêques de Wurtzbourg — Évêché de Wurtzbourg  Pour le diocèse moderne, voir Diocèse de Wurtzbourg. L’évêché de Wurtzbourg (en allemand Hochstift Würzburg) est une principauté ecclésiastique du Saint Empire romain germanique, situé en Basse Franconie, autour de la… …   Wikipédia en Français

  • Évêché de Wurtzbourg — Pour le diocèse moderne, voir Diocèse de Wurtzbourg. L’évêché de Wurtzbourg (en allemand Hochstift Würzburg) est une principauté ecclésiastique du Saint Empire romain germanique, situé en Basse Franconie, autour de la ville de Wurtzbourg. Le… …   Wikipédia en Français