Portland Winter Hawks


Portland Winter Hawks
Portland Winter Hawks
Logo der Portland Winter Hawks
Gründung 1976
Geschichte Edmonton Oil Kings
1951 – 1976
Portland Winter Hawks
seit 1976
Stadion Memorial Coliseum
Rose Garden
Standort Portland, Oregon
Teamfarben rot, weiß, schwarz
Liga Western Hockey League
Conference Western Conference
Division U.S. Division
Cheftrainer Mike Johnston
General Manager Mike Johnston
Memorial Cups 1983, 1998
Ed Chynoweth Cups 1981/82, 1997/98

Die Portland Winter Hawks sind ein US-amerikanisches Eishockeyteam aus Portland im Bundesstaat Oregon, das seit 1976 in der Juniorenliga Western Hockey League spielt. Die Mannschaft trägt seine Heimspiele im 12.000 Zuschauer fassenden Memorial Coliseum aus. Pro Saison werden aber auch einige Heimspiele im benachbarten, gemessen an der Zuschauerkapazität größeren Rose Garden ausgetragen.

In den Spielzeiten 1981/82 und 1997/98 gewann das Team den President’s Cup, die Meisterschaft der WHL. Außerdem konnten sie in den Jahren 1983 und 1998 den Memorial Cup, die wichtigste Trophäe im kanadischen Junioren-Eishockey gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Franchise wurde 1951 im kanadischen Edmonton aus der Provinz Alberta unter dem Namen Edmonton Oil Kings gegründet. Die Oil Kings spielten ebenfalls in der WHL und gewannen den Memorial Cup in den Jahren 1963 und 1966, ehe sie nach der Saison 1975/76 unter ihrem heutigen Namen nach Oregon umgesiedelt wurden.

Erfolge

Spielzeiten

Brett Ponich, Winter Hawks 2008/09
Daniel Johnston
Luke Walker
Saison GP W L T OTL GF GA P Platzierung Playoffs
1976/77 72 36 29 7 - 359 294 79 3. West Division Halbfinale
1977/78 72 41 20 11 - 361 296 93 1. West Division Divisions-Qualifikation
1978/79 72 49 10 13 - 432 265 111 1. West Division Finale
1979/80 72 53 18 1 - 398 293 107 1. West Division Divisions-Qualifikation
1980/81 72 56 15 1 - 443 266 113 2. West Division Divisions-Finale
1981/82 72 46 24 2 - 380 323 94 1. West Division Meister WHL
1982/83 72 50 22 0 - 495 387 100 1. West Division Finale; Memorial Cup Sieger
1983/84 72 33 39 0 - 430 449 66 3. West Division Divisions-Finale
1984/85 72 27 44 1 - 365 442 55 4. West Division Divisions-Halbfinale
1985/86 72 47 24 1 - 438 348 95 2. West Division Divisions-Finale; Memorial Cup Gastgeber
1986/87 72 47 23 2 - 439 355 96 2. West Division Finale
1987/88 72 24 45 3 - 328 449 51 6. West Division nicht qualifiziert
1988/89 72 40 28 4 - 408 395 84 1. West Division Finale
1989/90 72 24 45 3 - 322 426 51 5. West Division nicht qualifiziert
1990/91 72 17 53 2 - 298 450 36 5. West Division nicht qualifiziert
1991/92 72 31 37 4 - 314 342 66 5. West Division Divisions-Viertelfinale
1992/93 72 45 24 3 - 343 275 93 1. West Division Finale
1993/94 72 49 22 1 - 392 260 99 2. West Division Divisions-Finale
1994/95 72 23 43 6 - 240 308 52 6. West Division Divisions-Halbfinale
1995/96 72 30 39 3 - 283 301 63 6. West Division Divisions-Viertelfinale
1996/97 72 46 21 5 - 300 196 97 1. West Division Divisions-Viertelfinale
1997/98 72 53 14 5 - 342 203 111 1. West Division Meister WHL und Memorial Cup Sieger
1998/99 72 23 36 13 - 215 278 59 5. West Division Divisions-Viertelfinale
1999/00 72 16 49 7 0 173 296 39 7. West Division nicht qualifiziert
2000/01 72 37 27 5 3 254 237 82 2. West Division Finale
2001/02 72 36 25 5 6 269 243 83 1. U.S. Division Conference-Viertelfinale
2002/03 72 19 40 8 5 192 243 51 3. U.S. Division Conference-Viertelfinale
2003/04 72 34 29 6 3 199 206 77 2. U.S. Division Conference-Viertelfinale
2004/05 72 35 27 5 5 204 198 80 2. U.S. Division Conference-Viertelfinale
2005/06 72 32 32 3 5 204 258 72 3. U.S. Division Conference-Halbfinale
2006/07 72 17 52 1 2 146 316 37 5. U.S. Division nicht qualifiziert
2007/08 72 11 58 2 1 132 318 25 5. U.S. Division nicht qualifiziert

GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Overtime-Niederlagen, P= Punkte, GF = Tore, GA = Gegentore

Bekannte ehemalige Spieler

Verschiedene Spieler, die ihre Juniorenzeit bei den Portland Winter Hawks verbrachten, machten später auch in der National Hockey League Karriere. Einige von ihnen sind:

Teamrekorde

Reguläre Saison
Statistik Total Saison
Punkte 113 1980/81
Siege 56 1980/81
Meiste Tore 495 1982/83
Wenigste Tore 146 2006/07
Wenigste Gegentore 196 1996/97
Meiste Gegentore 450 1990/91
Individuelle Rekorde
Statistik Spieler Total Saison
Tore Randy Heath
Dennis Holland
82 1982/83
1988/89
Assists Jim Benning 111 1980/81
Punkte Dennis Holland 167 1988/89
Punkte Rookie Cam Neely 120 1982/83
Punkte Verteidiger Jim Benning 139 1980/81
Gegentorschnitt* Blake Grenier 2.06 2004/05
* Torhüter mit mindestens 1500 Spielminuten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Portland Winter Hawks — Winter Hawks de Portland Pour les articles homonymes, voir White Hawks …   Wikipédia en Français

  • Portland Winter Hawks — Hockey team team = Portland Winter Hawks city = Portland, Oregon league = Western Hockey League conference = Western division = U.S. founded = 1976–77 arena = Memorial Coliseum Rose Garden colours = red, white and black coach = Richard Kromm GM …   Wikipedia

  • Winter Hawks de Portland — Pour les articles homonymes, voir White Hawks …   Wikipédia en Français

  • Winter hawks de portland — Pour les articles homonymes, voir White Hawks …   Wikipédia en Français

  • Portland Winterhawks — Gründung 1976 Geschichte Edmonton Oil Kings 1951 – 1976 Portland Winter Hawks 1976 – 2009 Portland Winterhawks seit 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Portland, Oregon — Portland Pour les articles homonymes, voir Portland (homonymie). Portland …   Wikipédia en Français

  • Portland (Oregon) — Portland Pour les articles homonymes, voir Portland (homonymie). Portland …   Wikipédia en Français

  • Portland — has many meanings. It is the name of numerous cities, the largest of which is Portland, Oregon, in the United States. The name originated with the Isle of Portland, in Dorset, United Kingdom. It applies to people, buildings, passenger trains,… …   Wikipedia

  • Portland — Pour les articles homonymes, voir Portland (homonymie). 45° 31′ 23″ N 122° 38′ 25″ W …   Wikipédia en Français

  • Hawks — Hawk Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Hawk / Hawks 1.1 Cinéma / Télévision …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.