Powys

Powys
Powys Principal Area
Powys
Verwaltungssitz Llandrindod Wells
Fläche 5.196 km²
Einwohner 131.700[1] (2009)
Walisischsprachige 30,1 %
ISO 3166-2 GB-POW
ONS-Code 00NN
Website www.powys.gov.uk

Powys [ˈpəʊɪs] ist die flächenmäßig größte der 22 Unitary Authories von Wales. Die Unitary Authorities werden in Wales auch Principal Area genannt. Powys ist außerdem ein Preserved County. Ein Preserved County in Wales umfasst den Zuständigkeitsbereich der zeremoniellen Ämter Lord Lieutenant und High Sheriff. Der Verwaltungssitz von Powys ist Llandrindod Wells.

Flusslandschaft auf dem Weg nach Welshpool in der Nähe der Ortschaft Foel

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Geografie

1974 wurde in Wales aus den Grafschaften Radnorshire, Montgomeryshire und Brecknockshire die neue Verwaltungsgrafschaft Powys gebildet. Namensgeber war das walisische Fürstentum Powys, das im 12. Jahrhundert seine größte Machtentfaltung aufwies, aber wegen seiner ungünstigen Lage in den Welsh Marches entlang der Grenze zwischen England und Wales außer Stande war, wirkliche Herrschaft zu erlangen. Powys war in die drei Districts Brecon, Montgomery und Radnor eingeteilt. Bei einer weiteren Verwaltungsreform wurden 1996 die drei Districts von Powys aufgehoben. Powys bildet seitdem eine der 22 Unitary Authorities von Wales und besitzt außerdem den Status eines Preserved County.

In Powys vermischte sich die walisischen Kultur mit der englischen schon deshalb, weil Berge und Flusstäler wie das Tal des Severn sich über die Grenze hinweg nach Westen und nach Osten erstrecken. Die Kommunikation entlang der Täler schlug sich in verhältnismäßig engen Verbindungen zu englischen Marktflecken wie Shrewsbury und Hereford nieder. Auf diese Konstellation ist auch die geringere Verbreitung des Walisischen im Ostteil der Grafschaft zurückzuführen.

Die Landschaft von Powys wird vor allem von den tiefen, nach Shrewsbury und Hereford führenden Tälern geprägt; typisch für die „highlands“ ist Gebiet des Radnor Forest sowie die verbindenden Hochebenen. Die landschaftlichen Gegebenheiten spiegeln sich in der Viehwirtschaft wider; in den grünen Tälern dominiert die Rinderzucht, an den Hängen des Hochlandes die Schafzucht.

Überreste früherer Besiedlung stammen aus der Eisenzeit oder rühren von römischen Forts im Grenzgebiet her; außerdem gibt es Anzeichen, die auf keltische Prinzen sowie Missionare verweisen. Der keltische Einfluss endete einst an Offa’s Dyke. Der aus dem 8. Jahrhundert stammende Wall existiert heute noch. Die Schlösser bei Montgomery, Presteigne und Brecon stammen aus normannischer Zeit.

Die größeren Städte in Powys sind heute Dienstleistungszentren. In der Stadt Newtown wurde Leichtindustrie angesiedelt, um auf diese Weise das Tal von Powys wirtschaftlich voranzubringen und die Landflucht zu stoppen. Welshpool und Brecon sind nach wie vor die Marktzentren der Grafschaft. Touristischer Anziehungspunkt ist das Bücherdorf Hay-on-Wye.

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Powys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Amtliche Bevölkerungszahlen 2009

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • POWYS (J. C.) — Powys est une des figures les plus fortes de la littérature contemporaine. Si Miller et Dreiser le considèrent comme un génie, d’autres sont plus impressionnés par le gigantisme de ses romans et par la complexité d’une nature travaillée… …   Encyclopédie Universelle

  • Powys — Saltar a navegación, búsqueda Powys Escudo Mapa …   Wikipedia Español

  • Powys — (John Cowper) (1872 1963) écrivain anglais: Givre et Sang (1925), Autobiographie (1934), les Sables de la mer (1934) …   Encyclopédie Universelle

  • Powys — Powys1 [pō′is] 1. John Cowper [ko͞o′pər] 1872 1963; Eng. novelist & critic 2. T(heodore) F(rancis) 1875 1953; Eng. novelist: brother of John Cowper Powys2 [pō′is, pou′is] county in central Wales: 1,958 sq mi (5,071 sq km); pop. 118,000 …   English World dictionary

  • Powys — This article is about the county of Wales. For the ancient kingdom, see Kingdom of Powys. Powys (pronounced IPA2|ˈpæw.ɪs Pow [rhyme with cow ] is [as in list ] by most English speakers, but with a full, rounded, accent on the first syllable… …   Wikipedia

  • Powys — 52°18′N 3°25′W / 52.3, 3.417 …   Wikipédia en Français

  • Powys — /poh is/, n. 1. John Cowper, 1872 1963, English author. 2. his brother, Llewelyn, 1884 1939, English author. 3. his brother, Theodore Francis, 1875 1953, English author. 4. a county in E Wales. 100,800; 1960 sq. mi. (5077 sq. km). * * * County… …   Universalium

  • Powys — I Powys   [ pəʊɪs], Verwaltungs Distrikt in Wales, 5 196 km2, 122 300 Einwohner, Verwaltungssitz ist Llandrindod Wells. Powys erstreckt sich in den Cambrian Mountains, die im Süden der County den Brecon Beacons National Park bilden. Im Osten… …   Universal-Lexikon

  • Powys — This interesting surname is of Welsh origin, and is a locational name from Powys. The new division of Wales into counties has brought back the name Powys; in the medieval period it was the name of the princedom of north east Wales. During the… …   Surnames reference

  • Powys — noun 1. British writer of novels about nature; one of three literary brothers (1872 1963) • Syn: ↑John Cowper Powys • Instance Hypernyms: ↑writer, ↑author 2. British writer of essays; one of three literary brothers (1884 1939) • Syn: ↑ …   Useful english dictionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»