Preemphasis


Preemphasis

Die Präemphase (Aktzentuierung) und Deemphase (Deakzentuierung), engl. preemphasis and deemphasis, ist die zum Prinzip gehörende Verbiegung (lineare Vorentzerrung) des Audio-Frequenzgangs, mit der unter Berücksichtigung des Amplitudenfrequenzgangs eine wesentliche Verbesserung des Störabstands (Signal-Rausch-Verhältnis) erreicht wird.

Die RIAA-Wiedergabekennlinie als De-Emphase für Vinyl-Schallplatten als Gegenstück zur Schneidkennlinie

Bei einer UKW-FM-Sendestrecke ist die Präemphase die beabsichtigte Höhenanhebung des Amplitudensignals beim Sender, um frequenzabhängige Störungen, wie Rauschen, durch entsprechende Höhenabsenkung beim Empfänger zu vermindern.

Dieses Emphase-Verfahren wird bei der Rundfunkübertragung, bei der Tonbandübertragung, beim Schallplattenschneiden, bei vielen frühen CDs der 80er-Jahre und vereinzelt bei der digitalen Übertragung angewendet. Dabei muss es für diese Vor- und Rück-Entzerrung jeweils Normen mit entsprechenden Zeitkonstanten geben. Die dazugehörenden Übergangsfrequenzen oder Grenzfrequenzen können daraus berechnet werden.

Inhaltsverzeichnis

Verwendete Emphase-Parameter im UKW-FM-Bereich

Die im europäischen UKW-Rundfunk verwendete Zeitkonstante beträgt 50 µs, woraus sich eine Grenzfrequenz von 3,2 kHz ergibt. Die Entzerrung bewirkt dabei eine Verbesserung des Signal-Rausch-Verhältnises um etwa 12 dB.

Im nordamerikanischen Raum ist im UKW-Rundfunk hingegen eine andere Zeitkonstante mit 75 µs mit einer Grenzfrequenz von 2,2 kHz üblich. Woraus sich ergibt, dass UKW-Radiogeräte die für den europäischen Raum produziert wurden bei einem Betrieb in Nordamerika ein etwas schlechteres Signal-Rausch-Verhältnis aufweisen und höhere Töne zu laut wiedergeben, da die Vorverzerrung im Sender nicht mit der Entzerrung im Empfänger zusammenpasst. Umgekehrt weisen amerikanische UKW-Radiogeräte in Europa einen etwas dumpferen Klang auf, mit einem ebenfalls schlechten Signal-Rausch-Verhältnis.

Diese Unterschiede in den Emphase-Parametern wirken sich deutlich nur bei qualitativ hochwertigen Empfangsgeräten aus. Bei billigen UKW-Radios, wie Kofferradios, fallen diese Unterschiede alleine schon wegen schlechter Lautsprechersysteme praktisch kaum auf.

Literatur

  • Thomas Görne: Tontechnik. 1. Auflage, Carl Hanser Verlag, Leipzig, 2006, ISBN 3-446-40198-9
  • Hubert Henle: Das Tonstudio Handbuch. 5.Auflage, GC Carstensen Verlag, München, 2001, ISBN 3-910098-19-3

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Preemphasis — In processing electronic audio signals preemphasis refers to a system process designed to increase, within a band of frequencies, the magnitude of some (usually higher) frequencies with respect to the magnitude of other (usually lower)… …   Wikipedia

  • Preemphasis — išankstinė pataisa statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. accentuation; preemphasis vok. Preemphasis, f; Vorverzerrung, f rus. предварительная коррекция, f pranc. préaccentuation, f; prédistorsion, f …   Automatikos terminų žodynas

  • preemphasis — išankstinė pataisa statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. accentuation; preemphasis vok. Preemphasis, f; Vorverzerrung, f rus. предварительная коррекция, f pranc. préaccentuation, f; prédistorsion, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Preemphasis — Preẹmphasis   [zu Emphase] die, , Akzentuierung, Nachrichtentechnik: die senderseitige Amplitudenanhebung bei den hohen Frequenzen eines Modulationssignals vor der Frequenzmodulation zur Gewährleistung eines etwa gleichen Phasenhubs und damit… …   Universal-Lexikon

  • Preemphasis — Pre|em|pha|sis die; <aus gleichbed. engl. preemphasis zu pre (vgl. ↑prä...) u. emphasis (vgl. ↑Emphase)> im Funkwesen Vorverzerrung (Verstärkung) der hohen Töne, um sie von Störungen zu unterscheiden (im Empfänger erfolgt die… …   Das große Fremdwörterbuch

  • preemphasis — /pree em feuh sis/, n. Electronics. a process of increasing the amplitude of certain frequencies relative to others in a signal in order to help them override noise, complemented by deemphasis before final reproduction of the signal being… …   Universalium

  • preemphasis — noun Amplification applied to certain frequencies of a signal to improve its signal to noise ratio …   Wiktionary

  • Preemphasis — Pre|ẹm|pha|sis 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Funkw.〉 Übertragung der höheren Frequenzanteile eines Funksignals mit vergrößerter Amplitude zur Verbesserung des Störabstandes bei Frequenzmodulation; Ggs.: Deemphasis [Etym.: <Prä… + Emphase] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • preemphasis — pre·emphasis …   English syllables

  • preemphasis — (ˈ)prē+ noun Etymology: pre + emphasis : the intentional alteration of the relative strengths of signals at different frequencies (as in radio and in disc recording) to reduce adverse effects (as noise) in the following parts of the system * * *… …   Useful english dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.