Premierminister Japans


Premierminister Japans
Das Go-Shichi no Kiri gilt als Wappen des Premierministers und seines Kabinetts
Standarte des Premierministers seit 1972 (leicht modifiziert 2001).

Der japanische Regierungschef wird im Deutschen als Premierminister, früher als Ministerpräsident, (jap. 内閣総理大臣, naikaku sōri daijin) bezeichnet. Der Premierminister wird vom Parlament unter den Abgeordneten von Ober- und Unterhaus gewählt, wobei im Konfliktfall die Wahl des Unterhauses entscheidet, wenn eine Vermittlung im Vermittlungsausschuss erfolglos bleibt. Daraufhin wird er vom Tennō eingesetzt. Der Premierminister ist der Vorsitzende des japanischen Kabinetts und setzt die Minister ein, die er auch entlassen kann.

Artikel 72 der japanischen Verfassung weist dem Premierminister drei Zuständigkeiten zu. Danach leitet er in Vertretung des Kabinetts Beschlussvorlagen an das Parlament weiter, berichtet dem Parlament über die allgemeine Regierungstätigkeit sowie die auswärtigen Beziehungen und leitet und beaufsichtigt die gesamte Verwaltung.

Die Amtszeiten der japanischen Regierungschefs waren bisher stets relativ kurz; seit 1945 waren 31 verschiedene Personen als Regierungschef im Amt. Seit dem 24. September 2008 bekleidet Tarō Asō das Amt des Premierministers.

Offizieller Amtssitz des Premierministers ist die Kantei, auf deren Grundstück sich auch seine offizielle Residenz befindet.

Vertretung

Auch wenn das Kabinettsgesetz (内閣法, naikaku-hō) formell keinen Stellvertreterposten vorsieht, wurden unter der Nachkriegsverfassung mehrfach Staatsminister ernannt, die explizit als Stellvertretende Premierminister (副総理, fuku-sōri) designiert wurden. Nach Artikel Neun des Kabinettsgesetzes benennt der Premierminister einen Staatsminister, der ihn im Fall von Krankheit oder Unfall vertritt. Seit der Wahl von Yoshirō Mori im April 2000 (nach dem Schlaganfall von Keizō Obuchi) benennt der Premierminister bei Amtsantritt fünf Minister als mögliche Vertreter, der erste ist in der Regel der Kabinettssekretär.

Wird das Amt des Premierministers vakant, muss das gesamte Kabinett zurücktreten. Es übernimmt unter Führung des designierten Stellvertreters weiterhin die Amtsgeschäfte, bis ein Nachfolger gewählt ist und neue Minister benennt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Premierminister Japans — Amtszeit in Tagen der japanischen Premierminister in der Nachkriegszeit: Fünf Premierminister amtierten länger als vier Jahre, der letzte war Koizumi Jun’ichirō. Dies ist eine chronologische Liste aller Premierminister von Japan. Die Amtszeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Premierminister (Japan) — Das Go Shichi no Kiri gilt als Wappen des Premierministers und seines Kabinetts …   Deutsch Wikipedia

  • Premierminister von Japan — Das Go Shichi no Kiri gilt als Wappen des Premierministers und seines Kabinetts …   Deutsch Wikipedia

  • Politik Japans — Das gegenwärtige politische System Japans wurde nach dem Zweiten Weltkrieg während der Besatzungszeit in der Verfassung vom 3. Mai 1947 formal festgeschrieben. Demnach ist Japan eine zentralstaatlich organisierte parlamentarische Monarchie; der… …   Deutsch Wikipedia

  • Politisches System Japans — Schema der Verfassungsorgane nach der Verfassung von 1947. Das gegenwärtige politische System Japans wurde nach dem Zweiten Weltkrieg während der Besatzungszeit in der Verfassung vom 3. Mai 1947 formal festgeschrieben. Demnach ist Japan eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Präfekturen Japans — Karte der Präfekturen Japans    Insel Hokkaidō Hokkaidō    Insel Honshū Aomori Iwate …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Japans — Japan ist in 47 Präfekturen unterteilt (siehe Liste der Präfekturen Japans), die die mittlere Verwaltungsebene zwischen dem Zentralstaat und den Gemeinden bilden. Japan ist als Zentralstaat von oben herab gegliedert; das Prinzip „lokaler… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanischer Premierminister — Das Go Shichi no Kiri gilt als Wappen des Premierministers und seines Kabinetts …   Deutsch Wikipedia

  • Regierung Japans — Dieser Artikel beschreibt den Aufbau der japanischen Regierung. Für eine Beschreibung des gesamten politischen Systems siehe Politisches System Japans Japan hat ein zentralistisches Staatswesen, seine 47 Präfekturen sind für ihre Finanzierung zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Premierminister — Dies ist eine chronologische Liste aller japanischen Premierminister. Die Amtszeiten werden in der ersten Spalte für das Amt, in der zweiten für die Individuen gezählt. Beispielsweise wird Koizumi Junichirō als 56. Person aufgezählt, die… …   Deutsch Wikipedia