Presidential Library


Presidential Library

In den Vereinigten Staaten ist das System der Präsidentenbibliotheken ein landesweites Netzwerk von Bibliotheken, die vom Amt für die Präsidentenbibliotheken verwaltet werden, das Teil der Verwaltung der National Archives and Records Administration (NARA) ist. Es handelt sich dabei nicht um traditionelle Bibliotheken, sondern um Aufbewahrungsorte für Papiere, Aufzeichnungen und andere historische Materialien aller Präsidenten seit Herbert Hoover, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Jeder Präsident der Vereinigten Staaten hat eine Präsidentenbibliothek in seinem Heimatstaat, in welchem Dokumente, Artefakte und Anschauungsmaterialien aufbewahrt werden, die zu seiner früheren Präsidentenkarriere in Beziehung stehen. Jede Bibliothek enthält außerdem ein Museum und betreibt öffentliche Programme. Wenn ein Präsident das Amt verlässt, errichtet die NARA ein neues Präsidentenprojekt, bis eine neue Präsidentenbibliothek gebaut und der Bundesregierung übereignet worden ist.

Das System der Präsidentenbibliotheken besteht derzeit aus elf Bibliotheken (s.u.). Ebenso dazu gehört der Stab für die Materialien Präsident Nixons, die die Materialien gemäß dem Presidential Recordings and Materials Preservation Act verwaltet, und das William J. Clinton Presidential Materials Project, das die Materialien Präsident Clintons verwaltet. Die William Jefferson Clinton Presidential Library wurde am 18. November 2004 die elfte Präsidentenbibliothek. Das Richard Nixon Library & Birthplace ist nicht offiziell Teil des Systems der Präsidentenbibliotheken.

Geschichte

Bevor es das System der Präsidentenbibliotheken gab, haben die Präsidenten oder ihre Erben die Dokumente nach dem Ende ihrer Regierung verteilt. Obwohl viele Sammlungen vor Hoover sich jetzt in der Library of Congress befinden, sind andere auf viele Bibliotheken, historische Gesellschaften und private Sammlungen verteilt. Leider gingen viele Materialien verloren oder wurden vernichtet.

Das System der Präsidentenbibliotheken begann offiziell 1939, als Präsident Franklin Delano Roosevelt seine persönlichen und präsidentiellen Dokumente der Bundesregierung schenkte. Gleichzeitig vermachte Roosevelt einen Teil seines Grundvermögens in Hyde Park (New York) den Vereinigten Staaten, und Freunde des Präsidenten gründeten eine Non-Profit-Organisation, um Mittel für den Bau einer Bibliothek und eines Museums zu beschaffen. Roosevelts Entscheidung beruhte auf der Überzeugung, dass die Dokumente des Präsidenten eine bedeutender Teil des nationalen amerikanischen Erbes seien und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten. Er bat die nationalen Archive, die Dokumente und andere historische Materialien zu verwahren und seine Bibliothek zu verwalten.

1950 entschied Harry S. Truman, dass er ebenfalls eine Bibliothek bauen würde, um die Dokumente des Präsidenten zu beherbergen und bemühte sich um gesetzgebende Verfahren im Kongress. 1955 erließ der Kongress die Presidential Libraries Act, womit ein System privat errichteter und bundesstaatlich betriebener Bibliotheken geschaffen wurde. Die Resolution ermutigte andere Präsidenten, ihre historischen Materialien der Regierung zu schenken und sicherte die Erhaltung dieser Dokumente und Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit. Nach dieser und weiteren Akten des Kongresses wurden neun weitere Bibliotheken errichtet. In jedem Einzelfall stellten private und nicht-föderale öffentliche Quellen die Mittel zum Bau der Bibliothek. Nach der Fertigstellung übergaben die privaten Organisationen die Büchereien der Verwaltung der nationalen Archive und Dokumente (National Archives and Records Administration, NARA) zum Betrieb und Erhalt.

Bis 1978 waren Präsidenten, Gelehrte und Juristen der Auffassung, die seit George Washington galt, dass die Aufzeichnungen, die der Präsident oder sein Stab während seiner Amtszeit geschaffen hatten, persönliches Eigentum des Präsidenten seien und von ihm mitgenommen werden konnten, wenn er das Amt abgab. Die ersten Präsidentenbibliotheken wurden mit dieser Rechtsauffassung gegründet. NARA überzeugte die Präsidenten erfolgreich, ihre historischen Materialien der Bundesregierung zu stiften, um sie in einer durch die NARA verwalteten Bibliothek zu bewahren.

Das "Gesetz über die Aufzeichnungen des Präsidenten" (Presidential Records Act) von 1978 verfügte, dass die Aufzeichnungen des Präsidenten, die die konstitutionellen, gesetzlichen und zeremoniellen Pflichten des Präsidenten dokumentieren, Eigentum der Regierung der Vereinigten Staaten seien. Nachdem ein Präsident sein Amt abgibt, nimmt der Archivar der Vereinigten Staaten (Archivist of the United States) die Dokumente in Verwahrung. Das Gesetz gestattet es, dass die Präsidentenbibliotheken weiterhin Aufbewahrungsort dieser Dokumente sind.

Das "Gesetz über die Aufzeichnungen des Präsidenten" (Presidential Records Act) von 1986 änderte die Präsidentenbibliotheken wesentlich, indem private Stiftungen gefordert wurden, die der Größe der Bibliothek entsprechen. Die NARA verwendet diese Stiftungen um einen Teil der Unterhaltungskosten einer Bibliothek zu finanzieren.

Bestände

Die elf Präsidentenbibliotheken halten über 400 Millionen Seiten Textdokumente, fast 10 Millionen Fotografien, mehr als 5 km Film, beinahe 100.000 Stunden Disk-, Tonband- und Videoaufzeichnungen und ungefähr eine halbe Million Museumsobjekte. Diese vielfältigen Bestände machen jede Bibliothek zu einer wertvollen Quelle für Informationen und zu einem Zentrum für Forschungen zu einer Präsidentschaft.

Die wichtigsten Texte in jeder Bibliothek sind diejenigen, die vom Präsidenten und seinem Stab bei der Durchführung seiner offiziellen Aufgaben geschaffen worden sind. Die Bibliotheken enthalten außerdem viele Museumsobjekte, einschließlich Familienerbstücke, Gegenstände, die durch den Präsidenten oder seine Familie gesammelt wurden, Wahlkampfsouvenirs, Preise und die vielen Geschenke, die dem Präsidenten von amerikanischen Bürgern oder ausländischen Würdenträgern gemacht wurden. Diese Geschenke reichen von Handarbeiten bis zu wertvollen Kunstwerken. Kuratoren in den Präsidentenbibliotheken und andere Museen nutzen diese Sammlungen für historische Ausstellungen.

Andere wichtige Bestände sind die persönlichen Papiere und historischen Materialien, die von Einzelpersonen, die mit dem Präsidenten in Verbindung standen gestiftet worden sind. Zu diesen Personen gehören Kabinettmitglieder, Gesandte zu fremden Regierungen, Parteifreunde, die Familie des Präsidenten und persönliche Freunde. Verschiedene Bibliotheken haben mündliche Geschichtsprogramme aufgelegt, die Tonbandmemoiren geliefert haben. Ein drittes Volumen an Beständen sind die Dokumente, die ein Präsident vor oder nach seiner Präsidentschaft angesammelt hat. Solche Sammlungen beinhalten Dokumente, die Roosevelts Zeit als Governor von New York betreffen und Dwight D. Eisenhowers lange militärische Karriere

Jeder Präsident seit Hoover wurde oder wird nach eigenem Willen bei seiner Präsidentenbibliothek begraben. Ausnahmen sind John F. Kennedy und Lyndon Johnson. Kennedy ist auf dem Arlington National Cemetery begraben und Johnson auf seiner Ranch in seinem familiären Hügelland in Texas.

Übersicht

US-President Bibliothek Ort URL
43 George W. Bush George W. Bush Presidential Library Dallas, Texas [1]
42 Bill Clinton William J. Clinton Presidential Center & Park Little Rock, Arkansas [2], [3]
41 George H. W. Bush George Bush Presidential Library College Station, Texas [4]
40 Ronald Reagan Ronald Reagan Presidential Library Simi Valley, Kalifornien [5], [6]
39 Jimmy Carter Jimmy Carter Library and Museum Atlanta, Georgia [7]
38 Gerald R. Ford Gerald R. Ford Library Ann Arbor, Michigan [8], [9]
37 Richard Nixon Richard Nixon Library & Birthplace Yorba Linda, Kalifornien [10]
36 Lyndon B. Johnson Lyndon Baines Johnson Library and Museum Austin, Texas [11]
35 John F. Kennedy John Fitzgerald Kennedy Library Boston, Massachusetts [12]
34 Dwight D. Eisenhower Dwight D. Eisenhower Library Abilene, Kansas [13], [14]
33 Harry S. Truman Harry S. Truman Presidential Library and Museum Independence, Missouri [15]
32 Franklin Delano Roosevelt Franklin D. Roosevelt Presidential Library and Museum Hyde Park, New York [16]
31 Herbert Hoover Herbert Hoover Presidential Library-Museum West Branch, Iowa [17], [18]
25 William McKinley McKinley Memorial Library, Museum & Birthplace Niles, Ohio [19]
19 Rutherford Hayes Rutherford B. Hayes Presidential Center Fremont, Ohio [20]
16 Abraham Lincoln Abraham Lincoln Presidential Library Springfield, Illinois [21]

Sonstiges

Die Bundesrepublik Deutschland hat das System der Präsidentenbibliotheken im Ansatz übernommen, in dem sie für herausragende deutsche Staatsmänner bislang fünf bundesunmittelbare Stiftungen des öffentlichen Rechts gründet, wie die Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh oder die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung in Berlin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Presidential library — In the United States, the Presidential library system is a nationwide network of libraries administered by the Office of Presidential Libraries, which is part of the National Archives and Records Administration (NARA). These are not libraries in… …   Wikipedia

  • Ronald Reagan Presidential Library — Infobox presidential library name =Ronald Reagan Presidential Library caption = location = Simi Valley, California, USA construction start date =November 21, 1988 completion date = dedication date = November 4, 1991 named for =Ronald Reagan… …   Wikipedia

  • Richard Nixon Presidential Library and Museum — Richard Nixon Presidential Library View from birthplace looking across gardens to the Nixon Library Museum …   Wikipedia

  • Abraham Lincoln Presidential Library and Museum — Infobox presidential library name = Abraham Lincoln Presidential Museum caption = location = Springfield, Illinois, USA construction start date = completion date = dedication date = April 2005 rededication date = named for = Abraham Lincoln… …   Wikipedia

  • George Bush Presidential Library — Infobox presidential library name =George Bush Presidential Library caption = location = College Station, Texas, USA construction start date = completion date = dedication date =November 6, 1997 rededication date =November 10, 2007 named for =… …   Wikipedia

  • Franklin D. Roosevelt Presidential Library and Museum — Infobox presidential library name =Franklin D. Roosevelt Presidential Library caption = location = Hyde Park, New York, USA construction start date =1939 completion date =1940 dedication date = named for =Franklin Delano Roosevelt number of… …   Wikipedia

  • Ronald Reagan Presidential Library — Présentation Type Bibliothèque présidentielle Architecte Hugh Stubbins and Associates Date de construction …   Wikipédia en Français

  • Gerald R. Ford Presidential Library — Infobox presidential library name =Gerald R. Ford Presidential Library caption = location = Ann Arbor, Michigan, USA construction start date = completion date = dedication date =April 27, 1981 named for =Gerald R. Ford number of exhibits =… …   Wikipedia

  • Herbert Hoover Presidential Library and Museum — Infobox presidential library name =Herbert Hoover Presidential Library caption = location = West Branch, Iowa, USA construction start date = completion date = dedication date =August 10, 1962 rededication date = August 8, 1992 named for =Herbert… …   Wikipedia

  • Abraham Lincoln Presidential Library and Museum — 39° 48′ 12″ N 89° 38′ 50″ W / 39.8032, 89.6473 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.