Pressure Fest


Pressure Fest

Das Pressure Festival ist ein deutsches Hardcore- und Metalcore-Festival. Es gilt als eines der wichtigsten europäischen Festivals der Hardcore-Szene.

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Es findet meist Ende Juni parallel zu oder kurz nach den Hurricane- und Southside-Festivals in der Gysenberghalle in Herne statt. Das Festival zieht bei einer Hallenkapazität von 5.000 Menschen jährlich bis zu 10.000 Besucher an[1].

Da das Pressure Festival vom Label Alveran Records veranstaltet wird, das eines der wichtigsten europäischen Hardcore- und Metalcore-Labels ist, spielten bereits viele der bedeutendsten Bands aus diesen Genres auf dem Pressure Festival. Viele US-amerikanische Bands spielen auf dem Pressure Festival ihr erstes Konzert in Europa, zum Beispiel Casey Jones und The Warriors. Neben den Konzerten gibt es Verkaufsstände, Informationsstände von Tierrechtsorganisationen und veganes Essen.[2]

Geschichte

Das Pressure Festival wurde vom Label Alveran Records im Jahr 2003 als Gegenstück zum US-amerikanischen Hellfest initiiert. Bereits auf dem ersten Pressure Festival, dass vom 27. bis 29. Juni 2003 in der Funbox Amalie in Essen stattfand, spielten mit Caliban, Dark Tranquillity und Hatebreed sehr bekannte Bands aus Metalcore und Melodic Death Metal.

Am 1. November 2003 fand im Matrix in Bochum ein eintägiges Winterspezial des Pressure Festivals statt. Es spielten Blood for Blood, Born From Pain, Slapshot und Terror. Obwohl das Winterspezial ausverkauft war, fand das Pressure Festival im Weiteren nur noch einmal im Jahr statt, um den damit verbundenen Aufwand zu vermeiden.

Vom 25. bis zum 27. Juni 2004 fand das Pressure Festival zum ersten Mal in der Gysenberghalle in Herne statt. Es spielten unter anderem Agnostic Front, Born From Pain, Hatebreed, Killswitch Engage und Maroon.

Im Jahr 2005 fand das Pressure Festival vom 24. bis 26. Juni, wiederum in der Gysenberghalle statt. Mit Napalm Death, Sick of It All und Suicidal Tendencies konnten drei sehr bedeutende Bands für das Festival gewonnen werden. 2005 sorgte der Tod eines 26jährigen Besuchers für Aufsehen, da zunächst vermutet wurde, dass eine aus einer Wall of Death hervorgegangene Verletzung die Ursache war.[3] Wie sich wenige Tage später herausstellte, war jedoch ein Herzfehler der Grund für den Tod des Konzertbesuchers[4]. Dennoch mussten insgesamt 19 Festivalgäste ärztlich behandelt werden.[3]

Im Jahr 2006 fand das Festival am 23. Juni im Soundgarden in Dortmund und am 24. sowie 25. Juni in der Gysenberghalle statt. Das Festival musste aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft und einer damit verbundenen größeren Public-Viewing-Veranstaltung nach Dortmund ausweichen, da die Kapazitäten der Herner Polizei sonst nicht ausgereicht hätten. Es spielten unter anderem As I Lay Dying, The Haunted, Ignite, Madball, Maroon und Narziss.

Im Jahr 2007 fand das Pressure Festival vom 22. bis 24. Juni 2007 wieder alle 3 Tage in der Gysenberghalle statt. Unter anderem sind Sick of It All, Parkway Drive, Casey Jones und As I Lay Dying aufgetreten.

Das siebte Pressure Festival fand am Wochenende vom 27. bis zum 29. Juni 2008 statt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.clamamagazine.com/index.php?option=com_content&task=view&id=103&Itemid=99999999
  2. http://www.allschools.de/tourpresent.php?ID=112
  3. a b http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?nr=695038
  4. http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?nr=695848&firmaid=11530

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pressure Point — Infobox musical artist Name = Background = group or band Origin = flagicon|USA Sacramento, California, USA Genre = Punk rock Oi! Hardcore Years active = 1994 present Label = GMM Records TKO Records Downtown Academy Flat Records Coldfront Records… …   Wikipedia

  • Pressure/Immobilization Technique — Die Pressure/Immobilization Technique ist eine in Australien entwickelte Erste Hilfe Maßnahme bei Bissen von Gifttieren (z. B. Schlangen, Spinnen) in die Extremitäten (Arme, Beine). Sie zielt darauf ab, das betroffene Glied durch Anlegen eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Under Pressure (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Under Pressure Originaltitel Bad Day On the Block …   Deutsch Wikipedia

  • Differential Pressure Resin Transfer Moulding — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Carnal Forge — Infobox musical artist Name = Carnal Forge Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Västerås, Sweden Genre = Death metal Melodic death metal Thrash metal Years active = 1997–present Label = WAR Music Relapse… …   Wikipedia

  • Walls of Jericho (band) — Infobox musical artist | Name = Walls of Jericho Img capt = left to right: gay Mike Hasty, Chris Rawson, Dustin Schoenhofer, Aaron Ruby and Candace Kucsulain. Landscape = yes Background = group or band Alias = Born = Died = Origin = Detroit,… …   Wikipedia

  • Maroon (band) — Maroon Origin Nordhausen, Germany Genres Metalcore, Deathcore Years active Since 1998 Labels Kerosene, Catalyst, Alveran …   Wikipedia

  • Walls Of Jericho — est un groupe de Hardcore formé en 1998 à Détroit dans le Michigan. Leur premier album a été A Day and a Thousand Years (1999). Peu après le groupe signa avec Trustkill Records et ils ont réalisés leur premier vrai album : The Bound Feed the …   Wikipédia en Français

  • Walls of Jericho — est un groupe de Punk Hardcore/Metalcore formé en 1998 à Détroit dans le Michigan. Leur premier album a été A Day and a Thousand Years (1999). Peu après le groupe signa avec Trustkill Records et ils ont réalisés leur premier vrai album : The …   Wikipédia en Français

  • Chronik der Nuklearkatastrophe von Fukushima — Die Chronik der Nuklearkatastrophe von Fukushima schildert den Ablauf der Ereignisse im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi (Fukushima I) ab dem 11. März 2011 und deren Folgen im Zeitverlauf. Alle Uhrzeiten sind in japanischer Ortszeit angegeben …   Deutsch Wikipedia