Princeps senatus

Princeps senatus

Der Princeps senatus (lat., dt. etwa Erster des Senats, Plural principes senatus) war während der römischen Republik ein besonders angesehenes Senatsmitglied.

Der princeps senatus war nicht der Vorsitz des römischen Senats, dem jeweils der höchstrangige anwesende Magistrat, zumeist ein Consul, vorstand, sondern er war der Meinungsführer des Gremiums. In der Regel war der princeps senatus ein ehemaliger Consul, oftmals ein früherer Censor, der besonders großes Prestige besaß und daher als erster um seine Meinung gebeten wurde. Er wurde aus den Reihen der patrizischen Senatoren mit konsularischem Rang ausgewählt. Die wichtigste offizielle Funktion bestand im ersten Platz bei der formellen Stimmabgabe der Senatoren. Mit seiner Stimmabgabe (sententia) konnte der princeps senatus die der rangniedrigeren Senatoren beeinflussen. Auch sonst dürfte er einen großen, aber nicht formal fassbaren Einfluss im Senat gehabt haben.

Obwohl es kein Amt im cursus honorum war und kein imperium besaß, brachte diese Funktion dem Inhaber ein hohes Ansehen und war ein Ausdruck von auctoritas. Die Stellung wurde am Anfang der Amtszeit der Censoren von ihnen interimistisch übernommen, sie konnten entweder den vorherigen princeps bestätigen, den rangältesten Censor oder einen anderen Censor benennen.[1]

Die typischen Aufgaben eines modernen Parlamentspräsidenten, wie die Eröffnung und Schließung der Sitzungen des Senats, die Festlegung der Tagesordnung und des Sitzungsorts, die Einhaltung der Geschäftsordnung usw., oblag offiziell dem Beamten, der den Senat einberief, doch könnte auch hier der princeps senatus durch seine auctoritas Mitbestimmungsmöglichkeiten gehabt haben. Die Stellung eines princeps senatus ist vom 3. Jahrhundert v. Chr. bis zur Zeit Sullas belegt. Noch in der Spätantike wurde der Titel an Senatoren wie Quintus Aurelius Symmachus verliehen; zu dieser Zeit sprach man alternativ auch vom caput senatus („Haupt des Senats“). Unter dieser Bezeichnung ist die Position noch unter Theoderich dem Großen belegt.

Unvollständige Liste von principes senatus der Republik

Einzelnachweise

  1. Livius 40,51. Zur Frage der Benennung Livius 27,11.

Literatur


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Princeps senatus — Saltar a navegación, búsqueda El Princeps Senatus o Príncipe del Senado era el senador con mayor dignidad dentro del Senado romano y por lo tanto él era el primero en hablar después del magistrado (normalmente cónsul o pretor) que había convocado …   Wikipedia Español

  • PRINCEPS Senatus — vide in fra Senatus Princeps …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Princeps senatus — The princeps senatus (plural principes senatus ) was the first member by precedence of the Roman Senate. Although officially out of the cursus honorum and owning no imperium , this office brought enormous prestige to the senator holding… …   Wikipedia

  • Princeps Senatus — Der Princeps senatus (Plural principes senatus) war während der römischen Republik ein besonders angesehenes Senatsmitglied. Zu seinen Aufgaben gehörte normalerweise nicht der Vorsitz des römischen Senats, der jeweils dem höchstrangigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Princeps senatus — См. также: Принцепс Princeps senatus (принцепс сената; лат.   первый [из] сената)  почётное обозначение первого человека в списке сенаторов в Древнем Риме. Не имея никаких властных привилегий перед остальными сенаторами, принцепс… …   Википедия

  • Princeps senatus — Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin …   Wikipédia en Français

  • Princeps senatus — Princeps: El primero en el senado, en dignidad. Príncipe del senado, el senador en que los censores inscribían en primer lugar y por lo tanto era el primero en dar su opinión. Desde Augusto, será el emperador quien posee este titulo …   Enciclopedia Universal

  • Senatus-consulte — Sénatus consulte Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français

  • Senatus consulte — Sénatus consulte Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français

  • Sénatus consulte — Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»