Privates Baurecht


Privates Baurecht

Das private Baurecht regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen den privaten Baubeteiligten. Der Schwerpunkt liegt bei den Beziehungen zwischen demjenigen, der ein Bauwerk in Auftrag gibt (Auftraggeber) (der Begriff Bauherr stammt aus dem öffentlichen Baurecht) und den Beteiligten, welche das Bauwerk planen und ausführen (wie z. B. Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Handwerker) (Bauvertragsrecht). Zum privaten Baurecht gehört aber auch das private Nachbarrecht.

Im Gegensatz zum öffentlichen Baurecht geben die gesetzlichen Regelungen nur den Rahmen vor und es steht den Beteiligten im Rahmen der Privatautonomie frei, durch vertragliche Einigung abweichende Regelungen zu treffen.

Inhaltsverzeichnis

Normen des privaten Baurechts

In Deutschland ist das private Baurecht nicht in einer einzelnen Kodifikation geregelt. Grundlage des privaten Baurechts ist das Werkvertragsrecht§ 631 ff. BGB) sowie die nachbarschützenden Normen des Privatrechts (§§ 903 ff., § 936 und § 1004 BGB; sowie ggf. auch die Nachbarrechtsgesetze der Länder).

Zwar ist die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) eigentlich für den Bereich des Bauwesens der öffentlichen Hand gedacht, sie wird aber in den Teilen B (VOB/B) und C ebenfalls häufig in privatrechtlichen Verträgen einbezogen. Ihre Regelungen haben den Charakter von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit sie von einem Vertragspartner "gestellt" werden im Sinne des § 305 Abs. 1 BGB.

Auch der Architektenvertrag ist meist Werkvertrag. Die Entgeltordnung der Architekten und Ingenieure ist die HOAI.

Siehe auch: Architektenrecht

Literatur

Lehrbücher

Zeitschriften

  • „Baurecht“ - Zeitschrift für privates und öffentliches Baurecht, Werner Verlag, Köln (Online-Archiv auf werner-baurecht.de)
  • IBR Immobilien und Baurecht, id Verlag Mannheim - Link zu IBR Online (seit 1990)
  • NZBau - Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht, Beck Verlag München (seit 1999)
  • ZfBR - Zeitschrift für deutsches und internationales Baurecht, Bauverlag Gütersloh
  • Baurechtsexperte - Fachzeitschrift für Baurecht und Immobilienrecht - Link zu Baurechtsexperte online

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baurecht (Deutschland) — Baurecht bezeichnet in Deutschland die Gesamtheit der Rechtsnormen, die das Bauen betreffen. Inhaltsverzeichnis 1 Einteilung 2 Geschichte 3 Bauplanungsrecht 4 Bauordnungsrecht …   Deutsch Wikipedia

  • Baurecht — steht für Baurecht (Deutschland), die deutschen Rechtsnormen, die das Bauen betreffen Baurecht (Schweiz), die Schweizer Rechtsnormen, die das Bauen betreffen Baurecht (Österreich), ein Recht (Nießbrauch) zur Bebauung eines fremden Grundstücks… …   Deutsch Wikipedia

  • Öffentliches Baurecht — Das öffentliche Baurecht ist jener Teil des öffentlichen Rechts, der sich mit dem Bauwesen beschäftigt und Teil des Baurechts. Unter öffentlichem Baurecht versteht man die Gesamtheit der öffentlich rechtlichen Rechtsvorschriften, die sich auf die …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht — Die Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht (NZBau) ist eine juristische Fachzeitschrift. Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht Fachgebiet privates Baurecht, Vergaberecht, Architektenrecht Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Öffentliches Baurecht (Deutschland) — Das öffentliche Baurecht ist in Deutschland ein Teilgebiet des besonderen Verwaltungsrechts und umfasst die Gesamtheit der Rechtsvorschriften, die die Zulässigkeit und die Grenzen, die Ordnung und die Förderung der baulichen Nutzung des Bodens,… …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Wirth — (* 15. März 1951 in Augsburg Göggingen)[1] ist ein deutscher Jurist. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Plagiatsvorwürfe 3 Publikationen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Döring (Jurist) — Christian Döring (* 1958 in Gütersloh) ist ein deutscher Jurist. Leben Döring studierte an den Universitäten Bielefeld und Freiburg. Von 1985 bis 1988 war er wissenschaftlicher Assistent an der Albert Ludwigs Universität Freiburg. 1989 erhielt er …   Deutsch Wikipedia

  • Kniffka — Rolf Kniffka (* 13. Juli 1949) ist ein deutscher Jurist und Richter am Bundesgerichtshof. Biographie Nach Jurastudium und Rechtsreferendariat trat Kniffka 1977 in den Justizdienst des Landes Nordrhein Westfalen ein. Er begann seine Justizlaufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Jagenburg — Walter Jagenburg (* 21. Juli 1937; † 18. Oktober 2003) war ein deutscher Jurist, der sich besonders mit Veröffentlichungen im privaten Baurecht hervorgetan hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Korbion — Hermann Korbion (* 30. Juni 1926 in Sobernheim bei Bad Kreuznach; † 6. August 1999) war ein deutscher Richter und Rechtswissenschaftler. Er hat das deutsche private Baurecht im ausgehenden 20. Jahrhundert als dessen Vordenker maßgebend geprägt.… …   Deutsch Wikipedia