Professional Development Unit


Professional Development Unit

Der Project Management Professional (PMP®) wird vom Project Management Institute (PMI®) herausgegeben und ist die weltweit am weitesten anerkannte Zertifizierung im Projektmanagement.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Der PMP ist die zweite Zertifizierungsstufe des PMI und steht über dem CAPM (Certified Associate in Project Management). Die Prüfung für das PMP-Examen wird vom PMI als Computertest durchgeführt. Sie basiert auf der PMP Examination Specification, die vom PMI 2005 herausgegeben worden ist.

Nach erfolgreicher Durchführung des Tests sind die Absolventen berechtigt, das Kürzel PMP hinter dem Namen zu tragen.

Zum Ende des Jahres 2006 waren weltweit ca. 220.000 PMPs zertifiziert. In Europa folgt Deutschland mit über 3.000 zertifizierten PMPs an zweiter Stelle hinter Großbritannien.

Die PMP-Zertifizierung wird von der ISO nach dem ISO/IEC 17024-Standard für Zertifizierung von Personen (Konformitätsbewertung - Allgemeine Anforderungen an Stellen, die Personen zertifizieren) anerkannt. [1]

Voraussetzungen

Das Project Management Institute (PMI®) hat zwei Kategorien von Testkandidaten definiert, die sich hinsichtlich Bildungsgrad und Erfahrung im Projektmanagement unterscheiden:

Kategorie 1:

Der Kandidat hat zum Zeitpunkt des Antrags einen einem Baccalaureate Degree gleichgestellten Abschluss (in Deutschland: (Fach-) Hochschuldiplom oder höher).

Der Kandidat hat im Zeitraum von 8 Jahren zurückgerechnet vom Zeitpunkt des Antrags Erfahrung in leitender Funktion im Projektmanagement gesammelt:

  • Tätigkeit im Projektmanagement: mindestens 36 Monate
  • Erfahrung: mindestens 4.500 h

Kategorie 2:

Der Kandidat hat zum Zeitpunkt des Antrags keinen einem Baccalaureate Degree gleichgestellten Abschluss (in Deutschland: (Fach-)Abitur oder Lehre)

Der Kandidat hat im Zeitraum von 8 Jahren zurückgerechnet vom Zeitpunkt des Antrags Erfahrung in leitender Funktion im Projektmanagement gesammelt:

  • Tätigkeit im Projektmanagement: mindestens 60 Monate
  • Erfahrung: mindestens 7.500 h

Beide Kategorien: Der Kandidat muss mindestens 35 Stunden projektmanagementspezifischer Ausbildung nachweisen.

Prüfung

Verlauf

Innerhalb von 4 Stunden sind 200 Fragen (Multiple Choice) zu beantworten. Zu jeder Frage gibt es 4 mögliche Antworten, von denen genau eine richtig ist. Es gibt dabei Fragen, deren Antworten alle plausibel erscheinen mögen, von den 4 "richtigen" antworten ist dann die best mögliche auszuwählen. Die Teilnehmer müssen nach einem gewichteten Auswertungsverfahren 61% der Fragen richtig beantworten. Von den 200 Fragen werden nur 175 gewertet. Die restlichen 25 Fragen sind neue Fragen des PMI aus einem Testfragenpool, welche evt. zu einem späteren Zeitpunkt in den eigentlichen Fragenpool aufgenommen werden.

Das Prüfungsergebnis wird den Teilnehmern sofort nach Abschluss der Prüfung bekannt gegeben. Teilnehmer, welche die Prüfung nicht auf Anhieb bestehen, erhalten die Möglichkeit zu einem Wiederholtest.

Prüfungsorte

Die Prüfungen können in Deutschland in folgenden vier Prometric Testing Centers abgelegt werden:

  • 10119 Berlin: Thomsom Prometric Testing Centre, Tor Straße 49, Tel. 030 44023850
  • 22525 Hamburg: Skill Networks GmbH, Uwestraße 12, Tel. 040 5477890
  • 65760 Frankfurt (Eschborn): New Horizons CLC, Ludwig Erhard Straße 30-34, Tel. 06196 7775310
  • 80335 München: Thomsom Prometric Testing Centre, Nymphenburgerstr. 20a, Tel. 089 5205610

Prüfungssprache

Die offizielle Prüfungssprache ist Englisch. Übersetzungshilfen gibt es für folgende Sprachen:

  • Deutsch
  • Französisch
  • Hebräisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Mandarin-chinesisch
  • Portugiesisch (Brasil)
  • Russisch
  • Spanisch

Prüfungszeiten

Die Prüfungstermin kann während normaler Arbeitszeiten weitgehend beliebig vereinbart werden.

Verhaltenscodex

Zertifizierte PMPs unterwerfen sich einem Verhaltenscodex des PMI (Code of Ethics and Professional Conduct).

Gültigkeit

Der Status als PMP wird für einen Zeitraum von 3 Jahren, beginnend am nächsten 1. Januar nach der Prüfung, verliehen. In diesem Zeitraum müssen PMPs 60 PDUs (Professional Development Units) sammeln, um ihren Status für den nächsten PDU-Zyklus von 3 Jahren zu verlängern.

Literatur

  • Gartner, Triest, Wuttke: Das PMP-Examen - zur gezielten Prüfungsvorbereitung. mitp-Verlag, 2007, ISBN 978-3-8266-1786-7, kostenloser Auszug hier

Weblinks

Quellen

  1. PMI Pressemitteilung PMI-055-08-07 vom 10.04.2007 „Project Management Institute earns ISO 17024 accreditation“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Non-Commissioned Officer Professional Development Ribbon — Non Commissioned Officer Professional Development Ribbon …   Wikipedia

  • Professional Scouter (Boy Scouts of America) — Professional Scouter Owner …   Wikipedia

  • Professional Oversight Board — The Professional Oversight Board (POB), formerly known as the Professional Oversight Board for Accountancy, is a UK regulatory body specializing in the accounting, auditing and actuarial professions. It is a part of the Financial Reporting… …   Wikipedia

  • Professional Mobile Radio — (also known as Private Mobile Radio (PMR) in the UK and Land Mobile Radio (LMR) in North America) are field radio communications systems which use portable, mobile, base station, and dispatch console radios and are sometimes based on such… …   Wikipedia

  • Professional diving — Hardhat diving redirects here. Often, hardhat diving is used to specifically mean diving in the old type Standard diving dress. A US Navy diver at work. The umbilical supplying air from the surface is clearly visible Professional diving is a type …   Wikipedia

  • Professional practice of behavior analysis — The professional practice of behavior analysis is the fourth domain of behavior analysis. The other three are behaviorism, experimental analysis of behavior, and applied behavior analysis. [Cooper, et al. p. 20] The professional practice of… …   Wikipedia

  • Development Assistance Database — The Development Assistance Database (DAD) is a widely used Aid Information Management System (AIMS) developed by Synergy International Systems, Inc for Aid Management, Public Investment and National Budgeting. It has been established in more than …   Wikipedia

  • Professional Learning Community — A Professional Learning Community, or PLC is an extended learning opportunity to foster collaborative learning among colleagues within a particular work environment or field.DefinitionsPLCs have many variations. In one definition PLCs extend...… …   Wikipedia

  • Professional Hockey Players' Association — Infobox Union| name= PHPA country= Canada, United States affiliation= members= 1,400 full name= Professional Hockey Players Association native name= founded=1967 current= head= Larry Landon dissolved date= dissolved state= merged into= office= St …   Wikipedia

  • Practice-based professional learning — (pbpl) is best understood in contrast to classroom or theory based learning. It is kindred to terms such as work based , workplace or work centred learning. Distinctive, though, are a concern for professional learning, and the preference for… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.