Proprietäre Software


Proprietäre Software

Bei proprietärer Software ist in der Regel eine Veränderung – im Gegensatz zu freier Software – nicht erlaubt, weshalb sie umgangssprachlich auch als unfreie Software bezeichnet wird.[1] Ihre Weiterverbreitung ist – je nach Lizenzvereinbarung, wie etwa bei Freeware – jedoch teilweise erlaubt.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Abgrenzungen

Proprietäre Software grenzt sich durch ihre Unveränderlichkeit durch Dritte von freier Software und halbfreier Software ab.[2]

Kostenlose proprietäre Software wird als Freeware bezeichnet. Proprietäre Software sollte jedoch nicht mit kommerzieller Software gleichgesetzt werden. Während kommerzielle Software selbst verkauft wird, ist es aber auch möglich, freie Software (meist kombiniert mit Dienstleistungsangeboten) zu verkaufen.[3]

Das Eigenschaftswort proprietär kann auch auf Protokolle (wie z.B. für Netzwerke) und Dateiformate angewandt werden.

Schutz

Es gibt drei Möglichkeiten, proprietäre Software zu schützen: durch Softwarepatente, das Urheberrecht oder durch Verheimlichung des Quelltextes als Handelsgeheimnis (auch englisch Closed Source genannt).[4]

Geschichte

Die Praxis, die Quelltexte von Computerprogrammen unter Verschluss zu halten, kam in den späten 1970er oder frühen 1980er Jahren auf. Das Unternehmen Microsoft gilt als Pionier des proprietären Entwicklungs- und Vertriebsmodells für Software.[5]

Einzelnachweise

  1. unfreie Software – Wikiartikel bei Ubuntuusers.de, vom 4. Mai 2011
  2. Kategorien freier und unfreier Software: Proprietäre Software – Seitenabschnitt bei der FSF; Stand: 29. Juli 2001
  3. Debian Tutorial: 2.2 What's free software? (englisch) – Seitenabschnitt bei Debian; Stand: 29. Dezember 2009
  4. S. Donovan: Patent, copyright and trade secret protection for software, Potentials, IEEE, 2002, doi:10.1109/45.310923
  5. J.T.S. Moore; Wonderview Productions (Hrsg.): Revolution OS. USA 2001.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Software — [ˈsɒf(t)wɛː] ist ein Sammelbegriff für die Gesamtheit ausführbarer Programme und die zugehörigen Daten.[1] Sie dient dazu, Aufgaben zu erledigen, indem sie von einem Prozessor ausgewertet wird und so softwaregesteuerte Geräte, die einen Teil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Software Development Kit — Ein Software Development Kit (SDK) ist eine Sammlung von Werkzeugen und Anwendungen, um eine Software zu erstellen, meist inklusive Dokumentation. Mit diesem ist es Softwareentwicklern möglich, eigene darauf basierende Anwendungen zu erstellen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Software-Plattform — Eine Plattform bezeichnet im Zusammenhang mit Computern ein System, auf dem ein Computerprogramm (Software) ausgeführt wird. Meist ist damit eine Kombination von Betriebssystem und der Hardware gemeint, auf dem diese Software ausgeführt wird, oft …   Deutsch Wikipedia

  • Free Software — Freie Software (engl.: free software; „frei“ wie in Freiheit) ist Software, die für jeden Zweck genutzt, studiert, bearbeitet und in ursprünglicher oder veränderter Form weiterverbreitet werden darf. Das schließt auch die kommerzielle Nutzung ein …   Deutsch Wikipedia

  • Free software — Freie Software (engl.: free software; „frei“ wie in Freiheit) ist Software, die für jeden Zweck genutzt, studiert, bearbeitet und in ursprünglicher oder veränderter Form weiterverbreitet werden darf. Das schließt auch die kommerzielle Nutzung ein …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Software — (englisch free software) ist Software, die für jeden Zweck verwendet, studiert, bearbeitet und in ursprünglicher oder veränderter Form weiterverbreitet werden darf. Das schließt auch die kommerzielle Nutzung ein. Freie Software Lizenzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Proprietaere Software — Das Eigenschaftswort proprietär stammt vom lateinischen Wort Proprietarius, „der Eigentümer“, ab. Vgl. auch lat. proprietas, Eigentum, und proprius, eigen. Die ursprüngliche Wortbedeutung des Adjektivs ist somit „im Eigentum stehend“, „jemandem… …   Deutsch Wikipedia

  • Cedega (Software) — Cedega Entwickler: TransGaming Technologies Aktuelle Version: 7.1.1 (24. März 2009) Betriebssystem: Linux Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Open-Source-Software — Open Source [ˈoʊpən sɔːɹs] (engl.) bzw. quelloffen ist eine Palette von Lizenzen für Software, deren Quelltext öffentlich zugänglich ist und durch die Lizenz Weiterentwicklungen fördert. Open Source Software steht unter einer von der Open Source… …   Deutsch Wikipedia

  • Open Source Software — Open Source [ˈoʊpən sɔːɹs] (engl.) bzw. quelloffen ist eine Palette von Lizenzen für Software, deren Quelltext öffentlich zugänglich ist und durch die Lizenz Weiterentwicklungen fördert. Open Source Software steht unter einer von der Open Source… …   Deutsch Wikipedia