Präfektur Ishikawa


Präfektur Ishikawa
石川県
Präfektur Ishikawa
Lage der Präfektur Ishikawa in Japan
Basisdaten
Verwaltungssitz: Kanazawa
Region: Chūbu
Insel: Honshū
Fläche: 4.185,48 km²
Einwohner: 1.170.040
(1. Okt. 2010)
Bevölkerungsdichte: 280 Einwohner je km²
Landkreise: 6
Gemeinden: 19
ISO 3166-2: JP-17
Gouverneur: Masanori Tanimoto
Website: www.pref.ishikawa.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Ishikawa
Präfekturbaum: Noto-Hiba-Lebensbaum
Präfekturblume: Fritillaria camschatcensis
Präfekturvogel: Steinadler
Präfekturfisch:
Präfekturlied: Ishikawa-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Ishikawa“)

Die Präfektur Ishikawa (jap. 石川県, Ishikawa-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Chūbu auf der Insel Honshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist Kanazawa.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der Abschaffung des Feudalsystems in der Meiji-Restauration entstand die Präfektur Ishikawa aus den Provinzen Kaga und Noto.

Politik und Verwaltung

Das 2002 fertiggestellte Hauptgebäude der Präfekturverwaltung im Stadtteil Kuratsuki von Kanazawa.
Das Parlamentsgebäude im gleichen Gebäudekomplex.

Gouverneur von Ishikawa ist seit 1994 Masanori Tanimoto, der 2010 für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt wurde. Im Präfekturparlament, das anlässlich der Wahlen im April 2011 von 46 auf 43 Sitze verkleinert wurde, hält die Liberaldemokratische Partei eine absolute Mehrheit.

Im nationalen Parlament ist Ishikawa im Unterhaus durch drei direkt gewählte Abgeordnete vertreten und ist Teil des Verhältniswahlblocks Hokuriku-Shin’etsu. 2009 gewann die Demokratische Partei zwei der drei Wahlkreise, den dritten verteidigte der ehemalige LDP-Parteivorsitzende Yoshirō Mori, der seit 1969 für Ishikawa im Parlament sitzt; sein potentieller politischer Erbe, sein Sohn ältester Yūki, wurde zwar 2006 bei einer Nachwahl ins Präfekturparlament gewählt, musste aber 2010 wegen Trunkenheit am Steuer zurücktreten.[1] Ins Oberhaus wählt die Präfektur einen Abgeordneten pro Wahl, nach 2007 und 2010 je ein Demokrat und ein Liberaldemokrat.

Der „Finanzkraftindex“ (zaiseiryoku shisū) Ishikawas lag in den vergangenen Fiskaljahren unter 0,5, d.h. die Präfektur konnte weniger als die Hälfte ihres theoretisch errechneten Finanzbedarfs aus eigenen Steuermitteln decken, sie liegt damit im landesweiten Vergleich im unteren Mittelfeld.

Verwaltungsgliederung

Großstädte (, shi)

  • Sitz der Präfekturverwaltung: Kanazawa

Landkreise (, gun)

Liste der Landkreise der Präfektur Ishikawa, sowie deren Städte (, chō oder machi).

  • Hakui
    • Hōdatsu-Shimizu
    • Shika
  • Hosu
    • Anamizu
    • Noto
  • Ishikawa
    • Nonoichi
  • Kahoku
    • Tsubata
    • Uchinada
  • Kashima
    • Nakanoto
  • Nomi
    • Kawakita

Größte Orte

Gemeinde Einwohner
1. Oktober 2000
Einwohner
1. Oktober 2005
Einwohner
1. Oktober 2006
Kanazawa 456.438 454.607 454.795
Hakusan 106.977 109.448 109.880
Komatsu 108.622 109.074 109.226
Kaga 78.563 74.983 74.367
Nanao 63.963 61.869 60.945
Nonoichi 45.581 47.973 48.121
Nomi 45.077 47.202 47.676
Tsubata 34.304 35.712 35.962
Kahoku 34.670 34.844 34.874

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 森祐喜容疑者を釈放 小松署、書類送検の方針. In: Asahi Mytown Ishikawa. 10. August 2010, abgerufen am 13. Mai 2011 (japanisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ishikawa — steht für: eine Präfektur in Zentraljapan: Präfektur Ishikawa einen Landkreis in der Präfektur Fukushima: Ishikawa gun (Fukushima) eine Stadt in diesem Landkreis: Ishikawa (Fukushima) ein Lehen mit Sitz in diesem Landkreis: Ishikawa (Han) eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Hokkaido — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Sapporo Region: Hokkaidō …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Hokkaidō — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Sapporo Region: Hokkaidō …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Hyogo — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Kōbe Region: Kinki …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Kochi — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Kōchi Region: Shikoku …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Kyoto — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Kyōto Region: Kinki …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Oita — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Ōita Region: Kyūshū …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Tokyo — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Shinjuku, Tokio Region: Kantō …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Tōkyō — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Shinjuku, Tokio Region: Kantō …   Deutsch Wikipedia

  • Präfektur Gumma — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Maebashi Region: Kantō …   Deutsch Wikipedia