Prüfingenieur


Prüfingenieur

Ein Prüfingenieur (Abkürzung: PI) ist eine Person, die von einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation (aaÜO) betraut ist und in deren Namen er tätig ist. Zu den Hauptaufgaben von Prüfingenieuren zählen die Hauptuntersuchung von Fahrzeugen nach § 29 StVZO und die Erstellung von Gutachten für Änderungsabnahmen nach §§ 19(3) und 19(4) StVZO.

Inhaltsverzeichnis

Gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage für die Anerkennung von Überwachungsorganisationen und ihrer Angestellten ist in der Anlage VIIIb der StVZO geregelt.

Die PI sind nicht zu verwechseln mit den aaSoP, die bei den Technischen Prüfstellen (TP) angestellt sind. Diese dürfen sich u.a. zusätzlich mit den so genannten „Einzelabnahmen“ nach §21 StVZO und Fahrerlaubnisprüfungen befassen. TP werden in den alten Bundesländern vom TÜV und in den neuen Bundesländern von DEKRA betrieben (Sonderfall Berlin: TÜV und DEKRA).

Definition des Prüfingenieurs

siehe auch: Nummer 3.9 der Anlage VIIIb StVZO:

Die mit der Durchführung der HU, AU und SP betrauten Kraftfahrzeugsachverständigen und deren Angestellte werden im Sinne dieser Verordnung als Prüfingenieure (PI) bezeichnet.

Voraussetzungen für Prüfingenieure

siehe auch: Nummer 3. der Anlage VIIIb StVZO:

  • Mindestalter von 24 Jahren
  • geistig und körperlich geeignet, sowie zuverlässig (polizeiliches Führungszeugnis)
  • Inhaber aller Fahrerlaubnisklassen mit Ausnahme von D und D1
  • abgeschlossenes Studium (mind. FH) in Maschinenbau, Kraftfahrzeugbau oder Elektrotechnik
  • Angestellter einer amtlich anerkannten Überwachnungsorganisation (aaÜO)
  • mindestens sechsmonatige Ausbildung (regelmäßig ergänzt um zwei Monate zusätzlicher Ausbildung für Änderungsabnahmen)
  • fachliche Eignung durch amtliche Prüfung nachgewiesen
  • Zustimmung zur Betrauung durch nach Landesrecht zuständige Behörde

Befugnisse eines Prüfingenieurs

  • Hauptuntersuchungen nach § 29 StVZO
  • Sicherheitsprüfungen nach § 29 StVZO
  • Abgasuntersuchungen nach § 47a StVZO
  • Untersuchungen an Fahrzeugen zur gewerblichen Personenbeförderung nach BOKraft
  • Verlängerung der ADR-Zulassungsbescheinigung (Gefahrguttransporter) gemäß GGVSE §6 Abs 10
  • Änderungsabnahmen nach § 19 (3) StVZO
  • Gutachten zur Erlangung des Oldtimerstatus nach § 23 StVZO (Oldtimergutachten für H-Kennzeichen)
  • Gassystemeinbauprüfungen und wiederkehrende Gasanlagenprüfungen nach §41a StVZO
  • Gutachten gemäß §5(3) FZV (Gutachten über die Vorschriftsmäßigkeit eines Kfz auf Anordnung durch eine Behörde, z.B. nach „Mängelkarte“)
  • Gutachten zur Berichtigung der Fahrzeugpapiere gemäß §13(1) FZV
  • Bestätigung für Tempo-100-Eignung von Anhängern gemäß 9. AusnVO StVO
  • Datenblatterstellung zur Zulassung von Fahrzeugen mit EG-Typgenehmigung, die bislang im Ausland zugelassen waren

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prüfingenieur für Baustatik — Der Prüfingenieur für Bautechnik (früher: Prüfingenieur für Baustatik) prüft in Deutschland im Auftrag der Bauaufsichtsbehörden die statischen Berechnungen für Sonderbauten. Voraussetzung für den Beruf des Prüfingenieurs ist ein Abschluss als… …   Deutsch Wikipedia

  • Prüfingenieur für Bautechnik — Der Prüfingenieur für Bautechnik (früher: Prüfingenieur für Baustatik) prüft in Deutschland im Auftrag der Bauaufsichtsbehörden die statischen Berechnungen für Sonderbauten. Voraussetzung für den Beruf des Prüfingenieurs ist ein Abschluss als… …   Deutsch Wikipedia

  • Prüfingenieur für Bautechnik — siehe Prüfingenieur für Baustatik …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Prüfingenieur für Baustatik — i. d. R. werden Prüfingenieure von den obersten Baubehörden der Bundesländer bestellt. Die Anerkennung erfolgt unter bestimmten Bedingungen wie Mindestzei ten praktischer Berufstätigkeit und sonstigen Qualifikationen. Prüfingenieure werden im… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • AaSoP — Die amtlich anerkannte Sachverständiger oder Prüfer (für den Kraftfahrzeugverkehr) (aaSoP) bezeichnet Personen, die für das Kraftfahrzeugwesen mit der Prüfung und Überwachung betraut sind. In der Hauptsache sind sie mit der Durchführung von Haupt …   Deutsch Wikipedia

  • AaSop — Die amtlich anerkannte Sachverständiger oder Prüfer (für den Kraftfahrzeugverkehr) (aaSoP) bezeichnet Personen, die für das Kraftfahrzeugwesen mit der Prüfung und Überwachung betraut sind. In der Hauptsache sind sie mit der Durchführung von Haupt …   Deutsch Wikipedia

  • Kfz-Prüfer — Die amtlich anerkannte Sachverständiger oder Prüfer (für den Kraftfahrzeugverkehr) (aaSoP) bezeichnet Personen, die für das Kraftfahrzeugwesen mit der Prüfung und Überwachung betraut sind. In der Hauptsache sind sie mit der Durchführung von Haupt …   Deutsch Wikipedia

  • Kfz-Sachverständiger — Die amtlich anerkannte Sachverständiger oder Prüfer (für den Kraftfahrzeugverkehr) (aaSoP) bezeichnet Personen, die für das Kraftfahrzeugwesen mit der Prüfung und Überwachung betraut sind. In der Hauptsache sind sie mit der Durchführung von Haupt …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrzeugtuning — Mit Fahrzeugtuning (abgeleitet vom engl. to tune) bezeichnet man individuelle Veränderungen an Personenkraftwagen, Motorrädern und auch Lastkraftwagen, die dem Zweck dienen, die Leistung oder die Fahreigenschaften zu verbessern oder auch das… …   Deutsch Wikipedia

  • Kraftfahrzeugtechnik — Fahrzeugtechnik ist ein Fachgebiet des Maschinenbaus, das eine eigene Ingenieurdisziplin darstellt. Das Studium erfolgt in der Regel eigenständig an Fachhochschulen oder als Vertiefungsrichtung an Universitäten im Rahmen des allgemeinen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.