Quelimane


Quelimane
-17.877836.884361
Quelimane
Quelimane (Mosambik)
Quelimane
Quelimane

Quelimane auf der Karte von Mosambik

Basisdaten
Staat Mosambik
Provinz Zambezia
Einwohner 192.876 (2007)
Detaildaten
Blick von Quelimane auf den Fluss, 1998
Blick von Quelimane auf den Fluss, 1998

Quelimane (zeitweise São Martinho de Quelimane) ist eine Stadt in Mosambik.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Quelimane ist eine Hafen- und Industriestadt am Rio dos Bons Sinais (Fluss der guten Zeichen) und liegt rund 20 km vom Indischen Ozean entfernt. Sie ist Hauptstadt der Provinz Zambezia in Mosambik . Die Stadt zählte 1970 71.786 Einwohner. Als Folge des Bürgerkriegs sank die Zahl der Bewohner bis 1980 auf 62.174 Personen. Bei der letzten Volkszählung 1997 zählte sie 150.116 Einwohner. 2007 betrug die Einwohnerzahl 192.876 Menschen[1].

Im Hinterland stehen weitflächige Kokosplantagen. Es wird Palmöl gewonnen und exportiert. Daneben werden Sisal und Tee ausgeführt. Wichtigster Industriezweig ist jedoch die Fischerei.

Die Stadt ist Endstation einer 120 km langen Eisenbahnstrecke ab Mocuba und hat einen regionalen Flughafen und verfügt über einen schiffbaren Flusshafen in dem auch größere Seeschiffe anlegen können, die Seetransportverbindungen nach Maputo, Südafrika und sogar direkt nach Europa herstellen.

Seit 1954 ist die Stadt Sitz eines katholischen Bischofs.

Geschichte

Quelimane war ursprünglich ein Handelsplatz der Swahili, die über Sansibar auch mit den Arabern aus Oman Handel trieben. Im Jahr 1498 besuchte Vasco da Gama die Stadt auf seiner Reise nach Indien. 1530 besetzten die Portugiesen den Ort, gründeten aber erst 1544 die erste Handelsstation. Im Jahr 1761 wurde der Ort zur Stadt erklärt und erhielt zwei Jahre später ein Stadtparlament (Stadtrat). Im 18. und 19. Jahrhundert war die Siedlung ein Umschlagplatz für Sklaven. 1862 wurde David Livingstone britischer Konsul in der Stadt. Derzeit wird der Hafen mit Unterstützung aus Deutschland überholt.

An der nahen Zalala-Bucht gibt es einen Strand, der gewisse touristische Einnahmen erbringt. Größte Sehenswürdigkeiten sind der Gouverneurspalast aus dem Jahre 1895 und die katholische Kathedrale Nossa Senhora do Livramento, welche 1785 erbaut wurde.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Eduardo White (*1963), mosambikanischer Schriftsteller und Dichter

Einzelnachweise

  1. World Gazeteer (abgerufen am 6. Januar 2010)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quelimane — Saltar a navegación, búsqueda Templo católico en Quelimane. Quelimane …   Wikipedia Español

  • Quelimane —   [kəli manə, portugiesisch], Kilimane [kelə manə], Hafenstadt im mittleren Moçambique, am Mündungstrichter des Rio dos Bons Sinais 20 km landeinwärts, Verwaltungszentrum der Provinz Zambézia, 153 200 Einwohner; Provinz Verwaltung; katholischer… …   Universal-Lexikon

  • quelimane — adj. 2 g. 1. Relativo ou pertencente a Quelimane. • s. 2 g. 2. Natural de Quelimane …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Quelimane — Quelimane, Stadt an der Sambesimündung, s. Quillimane …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quelimane — Quelimāne (spr. ke ), Ort in Mosambik, s. Quilimane …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Quelimane — ou Kélimane ville et port du Mozambique à l embouchure du Zambèze; 184 000 hab.; ch. l. de la province de Zambezia. Centre de pêche industrielle. Aéroport …   Encyclopédie Universelle

  • Quelimane — Infobox Settlement official name = Quelimane other name = native name = nickname = motto = imagesize = 260px image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem size = mapsize = map caption …   Wikipedia

  • Quelimane — 17° 51′ 53″ S 36° 53′ 18″ E / 17.8647274, 36.8883133 …   Wikipédia en Français

  • Quelimane — /kel euh mah neuh/, n. a seaport in E Mozambique. 70,000. * * * ▪ Mozambique       town and seaport, east central Mozambique. It is situated near the mouth of the Bons Sinais River, on the Indian Ocean. One of the oldest settlements in the area,… …   Universalium

  • Quelimane — Original name in latin Quelimane Name in other language Kelimane, Keliman Quelimane, UEL, Келимане State code MZ Continent/City Africa/Maputo longitude 17.87861 latitude 36.88833 altitude 9 Population 188964 Date 2012 01 19 …   Cities with a population over 1000 database