Querprofil


Querprofil

Unter einem Querprofil, auch Regelprofil oder Ausbauquerschnitt genannt, versteht man im Straßenbau einen vertikalen Schnitt durch den Straßenkörper.

Das Querprofil beschreibt in Form einer technischen Zeichnung den Aufbau einer Straße beim Schnitt durch eine Achse, eines Gehwegs, Schienenwegs oder Rohrgrabens. Querprofile sind maßstäblich. Zeichnungen eines Höhenplans oder Längsschnitte sind dagegen meist überhöht, d. h. Höhenunterschiede werden zur Verdeutlichung übertrieben dargestellt. Übliche Maßstäbe sind 1:50/1:500 oder 1:100/1:1000.

Einem Querprofil entnimmt man neben den Geometriewerten des Bauwerkes den Schichtaufbau von Fahrbahnen. Dies ist zur Mengen- und Kostenermittlung wichtig.

Die Mengen zwischen den Schichten werden in Deutschland nach dem Verfahren der Regelungen für die Elektronische Bauabrechnung (REB) 21.013 berechnet bzw. geprüft.

Einfach Querprofile können mit dem REB-Verfahren 23.003 (Formel 22) berechnet werden.

Eine besondere Form des Querprofils stellt der Regelquerschnitt dar.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Querprofil — Querprofil, so v.w. Querschnitt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Querprofil — (Querdurchschnitt), s. Profil …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Querprofil — Querprofil, die zeichnerische Darstellung eines zu irgend welcher Längsachse senkrechten Vertikalschnitts bezw. die Gestalt oder Fläche des letzteren …   Lexikon der gesamten Technik

  • Querprofil — vertikaler Schnitt durch den Straßenkörper rechtwinklig zur Achse …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Querprofil (Strahlentherapie) — Qualitative Übersicht von Querprofil und Tiefendosisprofil Ein Querprofil zeigt im Rahmen der Strahlentherapie die Dosisverteilung senkrecht zum Zentralstrahl längs einer der Feldachsen in einer definierten Wassertiefe. Symmetrie und Homogenität… …   Deutsch Wikipedia

  • Querprofile der Flüsse und Kanäle — Querprofile der Flüsse und Kanäle. Das Querprofil ist entweder gegeben oder gesucht. Im ersteren Falle kann es sich nur darum handeln, bei verschiedenen Wasserständen die mittlere Geschwindigkeit u und die Wassermenge Q oder, wenn diese ebenfalls …   Lexikon der gesamten Technik

  • Stauanlagen — (Stauwerke, Wehre, Wuhre, Sperren), quer über ein fließendes Gewässer ausgeführte Einbauten, dienen zur Wasseransammlung (für Wasserversorgung, Bewässerung, zur Speisung von Schiffahrtskanälen) oder zur Gewinnung einer Fallhöhe vom gehobenen,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ausbauquerschnitt — Unter einem Querprofil, auch Regelprofil oder Ausbauquerschnitt genannt, versteht man im Straßenbau einen vertikalen Schnitt durch den Straßenkörper. Das Querprofil beschreibt in Form einer technischen Zeichnung den Aufbau einer Straße beim… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffahrtskanäle [1] — Schiffahrtskanäle, künstliche, teils in das Terrain eingeschnittene, teils am Dämmen geführte Wasserwege ohne Gefälle, die dem Schiffsverkehr dienen und von natürlichen Wasserstraßen abzweigen oder verschiedene durch Wasserscheiden getrennte… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gewässerstrukturgüte — Die Strukturgüte eines Gewässers, auch Gewässerstrukturgüte, ist ein Maß, mit welchem die Naturnähe des durchflossenen Gewässerbettes einschließlich des umgebenden Überschwemmungsbereiches (Aue) bewertet wird. Dazu werden Parameter erhoben,… …   Deutsch Wikipedia