RCO


RCO
Rochefort
Wappen von Rochefort
Rochefort (Frankreich)
DEC
Rochefort
Region Poitou-Charentes
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort (Unterpräfektur)
Kanton Chef-lieu von 3 Kantonen
Koordinaten 45° 57′ N, 0° 58′ W45.942777777778-0.965833333333345Koordinaten: 45° 57′ N, 0° 58′ W
Höhe 0 bis 29 m
Fläche 21,95 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
26.299 Einwohner
1.198 Einw./km²
Postleitzahl 17300
INSEE-Code 17299
Website http://www.ville-rochefort.fr/

Rochefort (französisch für starker Fels) oder auch Rochefort-sur-Mer ist eine französische Stadt im Département Charente-Maritime der Region Poitou-Charentes. Postleitzahl ist 17300. 2006 hatte die Stadt 26.299 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Marinevergangenheit

Rochefort liegt zwischen Meer und Binnenland, aber nicht direkt am Atlantischen Ozean. Die Stadt hat einen Hafen, obwohl sich der Atlantik etwa 20 km weit entfernt befindet. Die maritime Anbindung ist durch den Fluss Charente gegeben. Durch die vorgelagerten Inseln , Oléron und Aix bietet die Flussmündung des Charente einen gewissen Schutz, was somit Rochefort zu einem geografisch und strategisch günstigen Ort für navale Belange machte. Jean-Baptiste Colbert ließ 1666 deshalb genau hier das größte Marinearsenal des Landes aufbauen. Für 250 Jahre wurden in Rochefort etwa 350 Schiffe gebaut, ausgerüstet, ausgebessert und gewartet.

Als Relikt aus damaliger Zeit ist heute noch die die Königliche Seilerei („Corderie Royale“) zu besichtigen, in der zu damaligen Zeiten Tauwerk für die Französische Marine hergestellt wurde.

Städtepartnerschaften

Rochefort ist Partnerstadt der deutschen Städte Duisburg und Papenburg. Die Duisburger Schulen Mercator-Gymnasium und Steinbart-Gymnasium führen jedes Jahr mit zwei Rochforter Schulen einen Austausch durch. Ebenfalls führt die Stadt Papenburg mehrere Schüleraustausche durch. Das regional bekannte Realschulorchester aus Aschendorf ist Partnerorchester eines Rocheforter Orchesters. Weitere Städtepartnerschaften bestehen mit Burton-upon-Trent (Großbritannien) und Torrelavega (Spanien).

Schwebefähre von Rochefort

Schwebefähre von Rochefort

Die von Ferdinand Arnodin am 29. Juli 1900, nach 27 Monaten Bauzeit fertiggestellte Schwebefähre von Rochefort verbindet die Stadt mit Échillais. Sie ist eine der drei heute noch existierenden Schwebefähren von Ardonin, dem insgesamt neun Schwebefähren zugeordnet werden können. In Gebrauch ist dieses historische Monument heute jedoch nur noch für Fußgänger und Zweiräder.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Der in Rochefort geborene und verstorbene René Primevère Lesson (1794–1849) war Arzt und Naturforscher.
  • Jean Baptiste Audebert (1759–1800) war Naturforscher und Maler.
  • Adolphe Ganot (1804–1887) war ein französischer Physiker.
  • Der Marineoffizier und Polarforscher Joseph-René Bellot (1826–1853) kam bei einer Expedition in der Arktis ums Leben.
  • Rochefort ist der Geburtsort des Autors Pierre Loti (1850-1923), dessen Haus in ein Museum umgewandelt wurde.
  • Ein weiterer berühmter Sohn der Stadt ist der Philosoph Maurice Merleau-Ponty (1908–1961).
  • International bekannt ist auch der Schriftsteller Thomas Narcejac (1908–1998).
  • Die Schriftstellerin Dominique Aury (1907–1998) wurde durch den 1954 unter Pseudonym veröffentlichten erotischen Roman Geschichte der O bekannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • RCO — is a three letter abbreviation which may refer to:*Royal Concertgebouw Orchestra or Koninklijk Concertgebouworkest (Dutch orchestra) *Remote Communications Outlet *Royal College of Organists *Range Conducting Officer (United Kingdom) *Rifle… …   Wikipedia

  • RCO — Abreviatura de identificación de un carácter óptico. Diccionario Mosby Medicina, Enfermería y Ciencias de la Salud, Ediciones Hancourt, S.A. 1999 …   Diccionario médico

  • RCO — Rapport cyclique d ouverture Dans le domaine de l électronique, le Rapport Cyclique d Ouverture (RCO) est le temps d ouverture d un actuateur piloté par un signal carré, de fréquence et d amplitude constante par rapport à un cycle complet. Ce… …   Wikipédia en Français

  • RCO — regional coordinating office (DOE) …   Military dictionary

  • RCO — Remote Communications Outlet (Governmental » Transportation) *** Regenerative Catalytic Oxidizer (Governmental » Transportation) *** Regenerative Catalytic Oxidizer (Academic & Science » Chemistry) * Ramco Energy, PLC (Business » AMEX Symbols) *… …   Abbreviations dictionary

  • RCO — right coronary ostium …   Medical dictionary

  • RCO — • RACE Central Office • Resources Control • Remote Control Office/Oscillator ( > IEEE Standard Dictionary ) …   Acronyms

  • RCO — [1] RACE Central Office [2] Resources Control [3] Remote Control Office/Oscillator ( > IEEE Standard Dictionary ) …   Acronyms von A bis Z

  • RCO — abbr. Remote Communications Outlet …   Dictionary of abbreviations

  • RCO — • right coronary ostium …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations