RHT


RHT

Ein Cabrioverdeck bezeichnet das entfernbare oder wegklappbare Dach eines Cabrios.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

Es ist heutzutage eine komplexe Baugruppe, bestehend aus der äußeren, sichtbaren Hülle, einer beweglichen, in Scheren ausgeführten, meist stählernen Unterkonstruktion, die vorn zum Anklemmen an die Windschutzscheibe den Spriegel enthält, einer Fütterung (nicht bei allen Verdecken), und einer inneren Dachhaut (ebenso nicht bei allen Verdecken). Zu immer mehr Anteilen werden auch motorische Betätigungen an Cabrio-Verdecken eingebaut. Dies umfasst neben dem eigentlichen Klappvorgang auch die Verriegelung an der Windschutzscheibe.

Daneben sind seit Jahrzehnten auch Hardtops bekannt, die im Winter anstelle des Stoff-Verdecks montiert werden können, und in neuerer Zeit als Ersatz des Stoffverdecks nun auch kofferraumversenkbare Klappdachkonstruktionen wie im Mercedes SLK und im Peugeot 206.

Flexibles Verdeck (Softtop)

Softtop ist die englische Bezeichnung für das Verdeck eines Cabrios aus flexiblem Material. Als Verdeckmaterial wird meistens PVC oder Stoffgewebe verwendet.

Flexible Verdecke benötigen ein gewisses Augenmerk. Es muss beim Klappen vieler Modelle sorgsam auf das "Faltenlegen" geachtet werden, damit nicht Bauteile wie die Heckscheibe Schaden leiden oder gar das Verdeck an Knickstellen einreißt. Bei vielen älteren englischen Modellen sind auch die Scherengestänge heikle Objekte, die dem Ungeübten die Finger klemmen können und viel Zeit zum korrekten Öffnen und Schließen erfordern. Zudem sind Cabrio-Dächer in manchen Gegenden Ziel von Vandalismusattacken, indem Dächer mit Messerschnitten beschädigt werden, sodass sich das Abstellen eines Cabrios in einer Garage empfiehlt. Viele ältere Cabrioverdecke mit Baumwollgewebe vertragen es auch nicht, wenn sie nass unter der Persenning verstaut werden, wenn die Sonne wieder hervorkommt, und das Fahrzeug anschließend, ohne eine Lüftung des Verdecks, in die Garage kommt. Dann entstehen nicht selten unangenehme Gerüche und Schimmelbildung. Kunststoffgewebeverdecke vermeiden dieses, sind nicht selten aber empfindlicher gegen Einreißen.

Frühere Verdecke

In früheren Jahrzehnten gab es nur zwei Cabrioanbieter mit gefütterten Verdecken: VW (Käfer und Golf Cabrio) und die Mercedes-SL-Baureihen. Seit dem Boom der Cabrios in den 1980er Jahren jedoch sind verschiedene Hersteller zu gefütterten, höherwertigen Verdecken übergegangen. Erst mit einem gefütterten Verdeck wird ein Cabrio ganzjährig nutzbar. Die breitflächige Einführung hochqualitativer Verdecke nahm dem Cabrio den Ruf des Drittwagens und Spielzeugs reicher Leute und ermöglichte es seinen Nutzern, das Cabrio als einziges Automobil ganzjährig zu nutzen, d. h. ohne im Winter wegen Kälte und Zugluft auf ein anderes Fahrzeug ausweichen zu müssen.

Die sonstigen Cabrioverdeck-Konstruktionen ohne Verdeckfütterung zeigen unter dem Dach innen weite Teile der Stützkonstruktion mit Scherengelenken und Spriegelstangen.

Bei Fahrzeugen mit flexiblen Verdecken besteht bei schlechten Witterungsverhältnissen die Möglichkeit des Einsatzes eines Hardtops.

Vorteile von flexiblen Verdecken im Vergleich zu sogenannten RHTs sind der geringere technische Aufwand (Kosten insbesondere in der Unfallreparatur) sowie ein größeres nutzbares Kofferraumvolumen bei geöffnetem Verdeck.

Klappbares Dach (Retractable Hardtop)

In den letzten Jahren kommen auch vermehrt Fahrzeuge mit Klappdächern aus festen Materialien auf den Markt. Sie klappen das Dach meist in mehreren Segmenten in den Kofferraum.

Diese Bauform wird im Englischen als Retractable Hardtop (RHT) (einfahrbares festes Dach) bezeichnet. Mit diesem Dach aus Stahl und Kunststoff, in das teilweise Glaseinsätze (Renault Mégane CC, Nissan Micra) oder ein Schiebedach (VW Eos) integriert sind, kann das Cabriolet auch als Coupé-Cabriolet genutzt werden.

Fahrzeuge mit einem Retractable Hardtop:

Neu- und Gebrauchtwagen

Auf Kleinwagen-Basis

Auf Kompaktklasse-Basis

Auf Mittelklasse-Basis

Auf Oberklasse-Basis

Roadster

Oldtimer

Literatur

  • Hans-Hermann Braess, Ulrich Seiffert: Vieweg Handbuch Kraftfahrzeugtechnik. 2. Auflage, Friedrich Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden, 2001, ISBN 3-528-13114-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • RHT — may refer to:*Red Hat *Retinohypothalamic tract …   Wikipedia

  • RHT — Robert Half Technology (Business » Firms) * Richton International Corporation (Business » AMEX Symbols) * Royal Holiday Travel, Inc. (Business » Firms) …   Abbreviations dictionary

  • RHT — renal homotransplantation …   Medical dictionary

  • RHT — Réacteur à Haute Température (En anglais = HTR/High Temperature Reactor). Type de réacteur nucléaire, pouvant porter la température d un fluide à plus de 800° …   Sigles et Acronymes francais

  • RHT — abbr. Right Hand Turn …   Dictionary of abbreviations

  • RHT — • renal homotransplantation …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations

  • Right- and left-hand traffic —   countries with right hand traffic …   Wikipedia

  • Red Hat — Infobox Company company name = Red Hat, Inc. company type = Public (NYSE: [http://www.nyse.com/about/listed/lcddata.html?ticker=RHT RHT] ) company foundation = 1995 location city =Raleigh, North Carolina location country = USA key people =… …   Wikipedia

  • Уайтхерст — Red Hat, Inc. Год основания 1993 Ключевые фигуры Мэттью Шулик (Matthew J. Szulik), председатель, исполнительный директор; Марк Эвинг (Marc Ewing), основатель; Боб Янг (Bob Young), основатель …   Википедия

  • Reading, Berkshire — Reading   Town Borough   …   Wikipedia