RICOH


RICOH
Ricoh Company, Ltd.
Das neue Logo
Unternehmensform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3973400009
Gründung 1936
Unternehmenssitz Tokio, Japan
Unternehmensleitung

Shiro Kondo,
(Präsident und CEO) [1]

Mitarbeiter 83.400 (31. März 2008) [2]
Umsatz 2.219,99 Mrd. JPY (2007/08) [3]
Branche Bürosysteme, Fotokameras
Website

www.ricoh.com

RICOH Haupt Bürogebäude (Jan,2007)
Ricoh Caplio GX mit optionaler Streulichtblende
Das alte Ricoh-Logo

Das Unternehmen RICOH (jap. 株式会社リコー, Kabushiki-gaisha Rikō), gelistet im Nikkei 225, gehört in die Reihe der großen international tätigen Hersteller von elektronischen Bürosystemen sowie von Digital- und Kleinbildkameras. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete RICOH mit 83.400 Beschäftigten einen Umsatz von 2.219,99 Mrd. Yen bzw. 22,2 Mrd. US-Dollar. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Tokio.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1936 in Japan als Riken Kankoshi Co., Ltd. gegründet. Es vertrieb zu der Zeit lichtempfindliches Papier. 1938 begann es, Kameras zu produzieren, und die zweiäugige Ricohflex II wurde eine der begehrtesten 6x6cm Kameras der frühen 50er Jahre. 1955 folgte der Einstieg in die Büromaschinenindustrie: RICOH stellte die erste Diazokopiermaschine vor. 1973 gelang es RICOH mit dem Bürofernkopierer Rifax 600S mit der Übertragung einer Faxnachricht zwischen New York und Tokio in weniger als einer Minute einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Um 1975 schaffte es RICOH, die meistverkaufte Kopiermaschine zu produzieren (Ricopy DT1200). Die RICOH Company Ltd. gründete 1978 in Frankfurt am Main die deutsche Tochtergesellschaft RICOH Deutschland GmbH. 1982 stellt sie das erste digitale Bürosystem vor. 1989 verkauft das Unternehmen das erste digitale ISDN-Faxgerät der Welt (Rifax 7000D). Im Jahr 2007 wurde Infotec, die europäische Organisation das amerikanischen Danka Konzerns übernommen. Ricoh produziert schon seit Jahrzehnten Büromaschinen unter dem Infotec Label.

Produkte

Digitale Bürokommunikationslösungen: 1981 begann Ricoh mit der Vermarktung von Normalpapierkopierern in Nordamerika und Europa. In der Folge nutzte Ricoh die weltweit zunehmende Computerisierung und Vernetzung von Büros und profilierte sich innerhalb von nur zwei Jahrzehnten als führender Anbieter von digitalen Bürokommunikationslösungen. Mit 81.900 Mitarbeitern und Büros in über 150 Ländern unterhält der Ricoh Konzern eines der umfassendsten Vertriebs- und Servicenetzwerke der Branche.

Hauptprodukte: Multifunktionssysteme, Kopierer, Drucker, Faxgeräte, digitale Schnelldrucker, Scanner und Verbrauchsmaterialien/Ersatzteile.

Softwarelösungen: Druck- und Dokumenten Management (Archivierung), Network Monitoring, Drucklösungen und Connectivity.

Digitalfotografie: Die kompakten Digitalkameras von RICOH zeichnen sich durch eine im Vergleich sehr geringe Auslöseverzögerung aus, die durch den Einsatz eines „Hybrid-AF“ genannten zusätzlichen Autofokus-Systems erreicht wird. Eine weitere Spezialität von RICOH sind Makroaufnahmen mit einem Abstand ab nur 1 cm (Objekt - Linse). Seit 2005 spezialisiert sich RICOH auf die Bereiche Geo-Imaging: Das Modell Caplio 500SE speichert zusätzlich zum Bild im Bild-Header (Exif-Bereich) weitere Informationen wie z.B. GPS-Koordinaten oder von Nutzer einzugebende Daten über das Photo. Auch eine Barcode-Erkennung ist mit integriert. In Europa wird der Kameravertieb von RicohPMMC verwaltet.

Obwohl die meisten Fotoprodukte von Ricoh sich an Amateure wenden, genießen die Modelle GR1, GR1s (Kleinbild) und GR digital einen guten Ruf aufgrund der verwendeten Objektive. Auch die 2007 auf den Markt gekommene Ricoh GX100 sowie die Mitte 2008 erschienene Ricoh GX200 sind im hochwertigen Marktsegment positioniert. Sie sind die ersten Kameramodelle mit einem elektronischen (LCD-Bildanzeige integriert) Aufstecksucher.

Auszeichnungen

Die unabhängige Oekom Research AG zeichnete RICOH wiederholt als umweltfreundlichstes Unternehmen der Informationstechnologie aus. Der Hersteller erhielt von der Bundesanstalt für Materialprüfung als erstes Unternehmen weltweit die Erlaubnis seine Produkte in den eigenen Laboratorien nach dem Umwelt-Standard Blauer Engel zu testen.

Ricoh Deutschland GmbH

Die Ricoh Deutschland GmbH wurde 1978 in Frankfurt am Main gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Ricoh Europe Holdings B.V.

2006 wurden die Ricoh Digitale Lösungen GmbH und die Ricoh Deutschland GmbH zusammengeführt.

2008 soll die geplante Zusammenführung der NRG Deutschland GmbH und der Ricoh Deutschland GmbH beendet sein. Seit November 2007 befindet sich bereits der Hauptsitz von der Ricoh Deutschland GmbH in Hannover.

Literatur

Die Geschichte der Informationstechnologie. Teil 56: RICOH, in Dealers Only, 15/06 Seite 22-23

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Message from management. : „Shiro Kondo, President and CEO“. Abgerufen am 2. Januar 2009. (Englisch)
  2. Company Data. Abgerufen am 4. Januar 2009. (Englisch)
  3. Geschäftsbericht 2008. Abgerufen am 2. Januar 2009. (PDF, Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ricoh — Company, Ltd. 株式会社リコー Type Public TYO: 7752 Industry Electronics, Imaging …   Wikipedia

  • Ricoh — Company, Ltd. Rechtsform Kabushiki gaisha ISIN JP3973400009 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Ricoh — Company, Ltd. 株式会社リコー Тип …   Википедия

  • Ricoh — Logo de Ricoh Création 1936 Dates clés 2008 Fusion avec NRG en France Devient 1er constructeur mondial de photocopieur avec plus de 29% de part de …   Wikipédia en Français

  • Ricoh — Saltar a navegación, búsqueda Ricoh Company, Ltd. 株式会社リコー Tipo Corporation TYO: 7752 …   Wikipedia Español

  • Ricoh XR-P — The Ricoh XR P is a 35mm Single Lens Reflex (SLR) camera. Ricoh touted it as The World s Most Responsive Camera in their Long Course user s manual. It features sixteen operating modes that utilize the XR P s ability to set the shutter speed and… …   Wikipedia

  • Ricoh — n. Japanese company established in 1936 (under the name Riken Kankoshi Co. ) that produces and markets office equipment (copiers, printers, information equipment, cameras, optical devices, electronic equipment) …   English contemporary dictionary

  • Ricoh Arena — Fortress Ricoh Full name The Ricoh Arena Location Phoen …   Wikipedia

  • Ricoh Arena — Fortress Ricoh Die Ricoh Arena in Coventry Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Ricoh Coliseum — Frühere Namen Civic Arena CNE Coliseum Daten Ort Toronto, Ontario, Kanada Koordinaten …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.